News

MWC 2024: Xiaomi 14 Ultra offiziell für Europa vorgestellt

Dass auf dem diesjährigen Mobile World Congress auch das Xiaomi 14 relevant sein wird, stand bereits fest. Nun steht aber ebenfalls fest, dass auch das Xiaomi 14 Ultra seinen Weg auf den europäischen Markt finden wird. Dieses soll vor allem für Kamera-Fans ein echtes Schmankerl sein.

Xiaomi 14 Ultra mit großem Kameramodul

Wie schon das Xiaomi 13 mit dem im April 2023 vorgestellten Xiaomi 13 Ultra eine Flaggschiff-Version mit spannenden technischen Kniffen spendiert bekam, soll auch bei der neuesten Generation eine Ultra-Variante an den Start gehen. Das Xiaomi 14 Ultra mag beim ersten Blick auf die Front kaum Unterschiede zur Standardversion aufweisen. Doch der Schein trügt. Dreht man das Flaggschiff nämlich um, erblickt man eine wirklich große Kameraeinheit, bei dessen Entwicklung Xiaomi erneut die Unterstützung der Experten von Leica in Anspruch nahm. Und das merkt man spätestens beim Blick auf die technischen Details der Kamera.

Xiaomi 14 Ultra
Bild: Xiaomi

Die Hauptkamera bietet eine Auflösung von 50 MP, eine Brennweite von 23 mm sowie eine variable Blendenöffnung mit stufenloser Anpassung (f1,63 bis f4.0). Für gestochen scharfe Bilder und nicht verwackelte Bewegtbildaufnahmen soll wiederum der optische Bildstabilisator sorgen. Auch bei der Software soll Leica präsent sein. So soll es verschiedene Filter geben, die unter anderem die klassische Optik des ikonischen Unternehmens nachahmen können sollen. Insgesamt handelt es sich um eine Quad-Kamera.

Xiaomi 14 ultra
Bild: Xiaomi

Es gesellen sich mit kombiniertem Ultraweitwinkel- und Makroobjektiv sowie zwei Teleobjektiven nämlich noch drei weitere Objektive zur Hauptkamera. Allesamt sollen sie eine Auflösung von 50 MP bieten. Natürlich ist auch das Drehen von Videos kein Problem. Hier sollen nicht nur die hochqualitativen Objektive einen Bärendienst erweisen. Obendrein betont Xiaomi, wie praktisch der sogenannte Regiemodus ist. Hier sollst du das Xiaomi 14 Ultra mit weiteren Gadgets von Xiaomi verbinden können, um sie beispielsweise als externen Sucher zu nutzen.

Mehr Kamera-Feeling geht kaum

In den letzten Jahren mag die Kameratechnik in Smartphones noch einmal einen großen Sprung gemacht haben. Dennoch wollen enthusiastische Fotografen noch immer lieber zu ihrer klassischen Kamera greifen. Das hat sicherlich auch viel mit der Haptik zu tun. Dessen scheint sich auch Xiaomi bewusst zu sein. Dementsprechend hat der Tech-Konzern für sein Xiaomi 14 Ultra einen praktischen Kameraaufsatz entwickelt.

Xiaomi 14 ultra
Bild: Xiaomi

Mithilfe des Photography Kit verwandelst du das von Natur aus recht schlanke Smartphone in eine klassisch bulkige Kamera, was vor allem für mehr Ergonomie sorgen soll. Doch mit dem Kit soll die Kamera nicht nur besser in der Hand liegen. Obendrein befinden sich hier Knöpfe, mit deren Hilfe du die wichtigsten Kameraeinstellungen vornehmen kannst. Ein weiterer Clou ist der verbaute Akku. Dieser bietet eine Kapazität von 1.500 mAh und soll während der Fotosession Energie für das Smartphone bereitstellen.

Snapdragon 8 Gen 3 für maximale Power

Natürlich steht die Kamera im Fokus der Öffentlichkeit. Dabei sind auch die übrigen technischen Daten ein wahrer Augenschmaus. Herzstück bildet hier ein Snapdragon 8 Gen 3 aus dem Hause Qualcomm. Als Unterstützung stehen ihm 16 GB RAM zur Seite. Weiterhin besitzt das 220 g schwere Smartphone insgesamt 512 GB Flashspeicher. Mit 6,73 Zoll ist das Display nochmal etwas größer als es beim Standardmodell der Fall ist. Der Bildschirm löst mit 3.200 x 1.440 Pixeln auf und verspricht dank OLED-Technoligie hervorragende Kontrastwerte und lebendige Farben.

Bild: Xiaomi

Als maximale Helligkeit gibt Xiaomi 3.000 cd/m² an. Die Bildwiederholrate kann das Smartphone automatisch anpassen. Hier sind bis zu 120 Hz möglich. Für Ausdauer soll ein 5.000 mAh großer Akku sorgen, für Wetterschutz wiederum eine IP68 Zertifizierung. Ist der Akku einmal leer, soll man ihn erfreulich schnell wieder aufladen können. Mit klassischer Verkabelung über USB-Port dürfte der Akku dann schnell wieder aufgeladen sein. Spannender klingt aber die Ladeleistung ohne Kabel.

Xiaomi 14 ultra
Bild: Xiaomi

Hier sollen nämlich stolze 80 Watt möglich sein. Bei der Software gibt es wiederum keine großen Überraschungen. Natürlich setzt auch das Xiaomi 14 Ultra auf Android. Genauer gesagt soll hier eine leicht angepasste Version in Form von HyperOS zum Einsatz kommen. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 14. Laut Xiaomi soll das Flaggschiff die nächsten vier großen Softwareupdates erhalten. Sicherheitsupdates möchte man für fünf Jahre bereitstellen.

Preis und Verfügbarkeit

Solltest du Interesse an dem Flaggschiff mit Fokus auf die Kamera haben, kannst du es dir ab sofort bestellen. Ab März möchte Xiaomi dann die ersten Modelle des Xiaomi 14 Ultra ausliefern. Die Preise sind natürlich entsprechend gepfeffert. So soll das wahlweise in Schwarz oder Weiß erhältliche Smartphone zu einer UVP von 1.499,90 Euro an den Start gehen. Fotografie-Fans können sich alternativ ein Bundle mit dem Photography-Kit sichern.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

13,467 Beiträge 3,157 Likes

Dass auf dem diesjährigen Mobile World Congress auch das Xiaomi 14 relevant sein wird, stand bereits fest. Nun steht aber ebenfalls fest, dass auch das Xiaomi 14 Ultra seinen Weg auf den europäischen Markt finden wird. Dieses soll vor allem für Kamera-Fans ein echtes Schmankerl sein. Xiaomi 14 Ultra mit großem Kameramodul Wie schon das Xiaomi 13 mit dem im April 2023 vorgestellten Xiaomi 13 Ultra eine Flaggschiff-Version mit spannenden technischen Kniffen spendiert bekam, soll auch bei der neuesten Generation eine Ultra-Variante an den Start gehen. Das Xiaomi 14 Ultra mag beim ersten Blick auf die Front kaum Unterschiede zur … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"