News

Onyx LZR: Zwei neue S-Pedelecs vorgestellt

Onyx hat mit dem LZR, das in zwei unterschiedlich leistungsstarken Varianten angeboten wird, ein neues S-Pedelec vorgestellt. Erhältlich sind die bis zu 45 km/h schnellen Geräte im Rahmen einer Vorverkaufskampagne in den USA.

Keine E-Bike-Zulassung in Deutschland

Auf deutschen Straßen werden das LZR und das LZR Pro trotz ihres radtypischen Aussehens nicht als E-Bike gefahren werden können – hierzu sind beide Modelle zu leistungsstark. Mit Tretunterstützung lassen sich Geschwindigkeiten von bis zu 45 km/h erreichen, sodass die Gefährte als S-Pedelecs gelten und nur mit Versicherungskennzeichen und entsprechender Fahrerlaubnis im öffentlichen Verkehr bewegt werden dürfen. Auch das Tragen eines Schutzhelms ist in diesem Falle gesetzlich vorgeschrieben.

Angetrieben wird die schwächere Variante von einem Mittelmotor, der 500 Watt Leistung bringt. Bis zu 30 Sekunden lang ist er in der Lage, eine Spitzenleistung von 615 Watt zu erbringen. Bei der Pro-Variante setzt Onyx hingegen auf einen Bafang-Motor, der eine Dauerleistung von 900 und eine kurzfristige Spitzenleistung von 1.050 Watt schafft. Das maximal erreichbare Drehmoment liegt bei 95 bzw. bei 120 Nm.

Akku und Federgabel

Beide Modelle sind darüber hinaus mit einem 504 Wh starken Akku ausgestattet, der sich innerhalb von sieben Stunden vollständig aufladen lassen soll. Die mit einer Akkuladung maximal mögliche Reichweite wurde von Onxy bisher nicht bekanntgegeben. Hinzu kommen Scheibenbremsen vorne und hinten sowie eine Federgabel mit einem Federweg von 100 Millimetern. Die Federgabel kann an die individuellen Bedürfnisse angepasst und bei Bedarf auch vollständig ausgeschaltet werden. Sinnvoll ist das vor allem beim Befahren asphaltierter Straßen, da dort so ein direkteres Ansprechen und damit ein angenehmeres Fahren ermöglicht wird.

Ausgestattet sind beide Räder darüber hinaus mit LEDs, die den gewählten Unterstützungsmodus anzeigen. Ein Display ist indes nicht vorhanden. Abgerundet wird die Ausstattung der jeweils knapp unter neunzehn Kilogramm schweren S-Pedelecs durch Reifen von Kenda.

Preise und Verfügbarkeit

Erhältlich sind sowohl das LZR als auch das LZR Pro ab sofort im Rahmen einer Vorverkaufskampagne in den USA. Während der Kampagnenlaufzeit betragen die Preise 2.000 bzw. 2.700 US-Dollar. Danach sollen sie deutlich steigen. Wann und zu welchen Preisen die beiden Räder in Europa erhältlich sein werden, ist bisher nicht bekannt.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,239 Beiträge 2,035 Likes

Onyx hat mit dem LZR, das in zwei unterschiedlich leistungsstarken Varianten angeboten wird, ein neues S-Pedelec vorgestellt. Erhältlich sind die bis zu 45 km/h schnellen Geräte im Rahmen einer Vorverkaufskampagne in den USA. Keine E-Bike-Zulassung in Deutschland Auf deutschen Straßen werden das LZR und das LZR Pro trotz ihres radtypischen Aussehens nicht als E-Bike gefahren … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"