News

Pentaform AbacusBasic: Kompakte Tastatur beheimatet gesamten Computer

Mit der neuen Pentaform AbacusBasic wandelt der Hersteller auf den Spuren des Raspberry Pi 400, denn auch bei diesem Modell sitzt der gesamte Single-Board-Computer innerhalb der Tastatur. Dabei setzt der Hersteller auf eine Quad-Core-CPU von Intel und bis zu 8 GB Arbeitsspeicher. Auch Apple plant offenbar künftig, den gesamten Mac in einer Tastatur zu integrieren.

Pentaform AbacusBasic im Detail

Das Konzept der Pentaform AbacusBasic ist nicht neu, die Ausführung aber umso spannender. Hier verbaut man einen Single-Board-Computer in einer kompakten, schwarzen Tastatur, die zudem über ein integriertes Trackpad verfügt. Lediglich 3,5 mm soll der Tastatur-Computer dick sein und ist komplett aus ABS (acrylonitrile butadiene styrene plastic), also aus recyceltem Plastik gefertigt.

Im Inneren verrichtet eine Intel Atom x5-Z8350 CPU mit vier Kernen und einer Taktrate von 1,44 GHz bzw. 1,84 GHz im Turbo-Modus ihren Dienst. Der Chip bietet zwar eine 64-Bit-Architektur, stammt aber bereits aus dem Jahr 2016 und dürfte damit nur eine äußerst begrenzte Leistung bieten.

Die integrierte Intel Gen8 HD-Grafikeinheit arbeitet mit 500 MHz, hinzu kommen wahlweise 2 GB, 4 GB oder 8 GB LPDDR3-Arbeitsspeicher, sowie zwischen 16 GB und 128 GB eMMC-Systemspeicher. Letzterer lässt sich via microSD-Karte um bis zu 512 GB erweitern.

Dank HDMI 2.0-Anschluss soll die Pentaform AbacusBasic aber auch Inhalte in 4K-Auflösung mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde darstellen können. Hinzu gesellen sich ein 3,5-mm-Klinkenanschluss samt HD-Codec für Mikrofone (bis 24-bit/96 kHz), einmal USB 3.0, zweimal USB 2.0, einmal USB-Type-C und ein Gigabit-LAN-Port.

Kabellose Verbindungsmöglichkeit

Besonders spannend zudem, dass die AbacusBasic dank „InfiniteConnect“ via 2,4-GHz-Wireless-Verbindung nahezu überall genutzt werden kann. Kabellos funkt sie zudem via Wi-Fi 5 (802.11ac) im 2,4-GHz- und 5-GHz-Band und unterstützt Bluetooth 4.2.

Pentaform AbacusBasic
Bild: Pentaform

Sie ist zudem mit Windows 7, 10 und 11, sowie mit Linux kompatibel, wobei Windows 10 bereits vorinstalliert sein soll. Zudem ist die Pentaform AbacusBasic modular aufgebaut. Das eigentliche, kompakte Computer-Modul lässt sich offenbar links an die Tastatur anstecken und ermöglicht so den Austausch von Komponenten.

Zudem soll der Tastatur-Computer besonders energieeffizient arbeiten und so wenig Strom verbrauchen, wie eine Glühbirne. Hier spricht der Hersteller von einem Energieverbrauch von nur 31 kWh Strom pro Jahr.

Preis und Verfügbarkeit

Die Pentaform AbacusBasic soll noch im Juni 2022 erhältlich sein. Dann allerdings zunächst im Land des Herstellers, Großbritannien. Dort liegt die UVP bei 120 britischen Pfund, was umgerechnet knapp 140 Euro entspricht. Per Newsletter winkt ein Rabatt in Höhe von 20 Prozent. Weitere Details findest du auf der offiziellen Produktwebsite.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

5,733 Beiträge 1,872 Likes

Mit der neuen Pentaform AbacusBasic wandelt der Hersteller auf den Spuren des Raspberry Pi 400, denn auch bei diesem Modell sitzt der gesamte Single-Board-Computer innerhalb der Tastatur. Dabei setzt der Hersteller auf eine Quad-Core-CPU von Intel und bis zu 8 GB Arbeitsspeicher. Auch Apple plant offenbar künftig, den gesamten Mac in einer Tastatur zu integrieren. … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"