News

Polizei in China kann Alarme in Überwachungskameras ausgeben

Die chinesische Polizei ist offenbar in der Lage, automatisierte Alarm-Warnungen aus öffentlichen Überwachungskameras auszulesen und die Aufnahmen zu analysieren.

Polizei in China sammelt Daten aus Überwachungskameras

Überwachungskameras des chinesischen Herstellers Hikvision, die im öffentlichen Raum platziert sind, können offenbar deutlich mehr als nur Videos aufzeichnen. Laut einem Bericht des britischen Magazins The Guardian unter Berufung auf technische Dokumente des Herstellers ist die chinesische Polizei in der Lage, automatisierte Alarm-Warnungen von den Überwachungskameras anzulegen.

Damit können die Behörden beispielsweise informiert werden, wenn verschiedene Protestaktionen oder ungewöhnliche Ansammlungen von Menschen sich anbahnen – wie es beispielsweise zuletzt bei der iPhone-Fabrik von Foxconn der Fall war.

Laut Bericht gehören beispielsweise „Versammlungen von Menschenmengen zur Störung der öffentlichen Ordnung“ oder „ungesetzliche Versammlungen, Aufzüge, Demonstrationen“ und „Petitionen“ zu den Warnungen, die die Überwachungskameras als Alarm an die Polizei übermitteln.

Weiterhin informieren die Kameras des chinesischen Kamera- und Überwachungssystem-Herstellers Hikvision die Behörden beispielsweise über Aktivitäten des Glücksspiels, Brände oder religiöse Aktionen der in China unterdrückten Falun Gong-Bewegung.

Wie genau diese Alarme aussehen und technisch umgesetzt werden, geht aus dem Bericht allerdings nicht hervor. Die Kameras böten allerdings eine Gesichtserkennung, anhand der auch bestimmte Verhaltensweisen analysiert werden können.

Aufgezeichnet würden laut des Berichtes bestimmte Attribute, die in einem „persönlichen Wörterbuch“ festgehalten werden. Dazu zählen beispielsweise politischer Status, Religion, Ethnie und sogar physische Beschreibungen der aufgezeichneten Personen, wie zum Beispiel zur Haarlänge, ob sie eine Brille tragen, ihr Alter und sogar, ob sie lächeln.

In den USA sind Überwachungskameras des Herstellers Hikvision unlängst verboten, wenngleich der Hersteller natürlich sämtliche Vorwürfe von sich weist.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,946 Beiträge 2,614 Likes

Die chinesische Polizei ist offenbar in der Lage, automatisierte Alarm-Warnungen aus öffentlichen Überwachungskameras auszulesen und die Aufnahmen zu analysieren. Polizei in China sammelt Daten aus Überwachungskameras Überwachungskameras des chinesischen Herstellers Hikvision, die im öffentlichen Raum platziert sind, können offenbar deutlich mehr als nur Videos aufzeichnen. Laut einem Bericht des britischen Magazins The Guardian unter Berufung … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"