News

Prophete: Deutscher Fahrrad- und E-Bike-Hersteller meldet Insolvenz an

Der deutsche Traditionshersteller von Fahrrädern und E-Bikes, Prophete, muss laut einschlägiger Medienberichte Insolvenz anmelden. Gegründet wurde die Prophete GmbH und Co KG bereits im Jahr 1908.

Prophete muss Insolvenz anmelden

Der bereits im Jahr 1908 von Hermann Paul Prophete in Halle an der Saale gegründete Traditionshersteller von Fahrrädern und zuletzt E-Bikes, Prophete, muss Insolvenz anmelden. Wie verschiedene Medien, darunter Die Glocke oder die Neue Westfälische berichten, steht der Hersteller mit Firmensitz in Rheda-Wiedenbrück vor dem Aus.

Prophete bot zuletzt seine E-Bikes bereits oft zu drastisch reduzierten Preisen bei Discountermärkten an. Gerade bei Aldi waren E-Bikes wie das Graveler oder andere Modelle im vergangenen Jahr recht häufig mit niedrigeren Preisen zu finden.

Laut Meldung soll das Unternehmen bereits vor Weihnachten 2022 Insolvenz beim Amtsgericht Bielefeld angemeldet haben. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden am 23. Dezember vom Insolvenzverfahren unterrichtet. Genaue Hintergründe liefern die Berichte allerdings nicht. Unklar ist also, warum Prophete nun kurz vor dem Aus steht.

Ob und in welcher Form es für die rund 280 Mitarbeitenden (Stand 2018) weitergehen kann, ist derzeit noch völlig offen. Auch Rechtsanwalt Manuel Sack von der Kanzlei Brinkmann und Partner, der als Insolvenzverwalter mit dem Fall betraut wurde, ist derzeit noch völlig im Unklaren, was die Gründe angeht.

Dabei gilt das Insolvenzverfahren auch für das Tochterunternehmen Cycle-Union mit Sitz in Oldenburg. Dass eine Insolvenz aber nicht zwangsläufig das Ende für ein Unternehmen bedeuten muss, zeigt unter anderem das Beispiel von devolo aus dem vergangenen Jahr.

Der Hersteller von Powerline-Adaptern hatte im Februar 2022 Insolvenz angemeldet und stellte sich danach neu auf. Nach sechs Monaten wurde die Sanierung im Oktober 2022 dann abgeschlossen. Ob für die Insolvenz von Prophete, wie auch bei devolo, die Corona-Pandemie ausschlaggebend gewesen ist, steht in den Sternen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

s3bi

Mitglied

63 Beiträge 5 Likes

Eigentlich komisch, weil der eBike-Markt boomt.
Oder haben die ein Problem wegen des Billig-Images, oft liest man ja den Spruch "Haste keine Knete, fährste halt Prophete" wenns um deren Fahrräder geht.

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"