News

Reolink Video Doorbell: Smarte Türklingel mit 2K+ Auflösung vorgestellt

Mit der neuen Reolink Video Doorbell bläst der Hersteller zum Angriff auf Amazon-Tochter Ring, Eufy und Co. Optisch erinnert die smarte Vieo-Türklingel an das Amazon Blink-Modell und kommt mit einer 2K+ Auflösung, WLAN und PoW (Power over Ethernet) daher.

Die Reolink Video Doorbell im Detail

Reolink ist bislang vor allem für seine smarten Überwachungskameras bekannt gewesen, von denen wir beispielsweise die Argus Pro und die Argus 2 bereits selbst testen konnten. Nun stellte man mit der Reolink Video Doorbell seine erste smarte Türklingel vor.

Sie setzt auf eine 2K+ Auflösung, die durch eine Kamera mit einer 5-MP-Auflösung realisiert wird und soll ein besonders breites Bild (180 Grad Sichtfeld) dessen zeigen, was sich vor deiner Haustür abspielt. Angeboten wird die smarte Video-Türklingel wahlweise kabelgebunden oder kabellos.

Das kabelgebundene Modelle nutzt Power over Ethernet (PoE), wodurch du nur ein einziges Kabel für Internetverbindung und Stromversorgung benötigst. Die Wireless-Variante hingegen funkt per Wi-Fi im 2,4-GHz- und 5-GHz-Band. Beide Modelle sollen sich unkompliziert mit einer bereits vorhandenen Klingel verbinden lassen. Die Montage erfolgt jeweils mithilfe von zwei Schrauben.

Smarte Features

Zu den weiteren Vorzügen der Reolink Video Doorbell zählen eine Personen-Erkennung und eine anpassbare Bewegungszone, die beide Mitteilungen an das Smartphone oder andere Devices senden, wenn Personen oder Bewegungen erkannt werden. Geboten wird zudem ein Nachtmodus samt Infrarot-LEDs.

Natürlich verfügt das Gerät auch über verbaute Mikrofone und einen Lautsprecher, um so eine direkte Kommunikation zwischen Außen- und Innenbereich zu ermöglichen. Sogar Gespräche mit Personen vor der Haustür sollen via Smartphone dann möglich sein, wenn man gerade nicht zu Hause ist.

Videos zeichnet die smarte Türklingel sogar auf, bevor sich vor der Tür überhaupt etwas tut. Bereits 6 Sekunden vor einem Alarm werden Videos in Farbe aufgezeichnet, die wahlweise auf einer microSD-Karte (bis maximal 256 GB), auf dem Reolink NVR oder in der Cloud des Herstellers abgespeichert werden. Letzteres ist hingegen nur mit dem Wi-Fi-Modell möglich.

Reolink Video Doorbell
Bild: Reolink

Im Lieferumfang enthalten ist zudem ein Gong (Reolink Chime), der unabhängig von der Türklingel an jeder Steckdose platziert werden kann. Zudem arbeitet die Video Doorbell mit dem Google Assistant und Amazon Alexa zusammen, um das Bild per Sprachsteuerung auf anderen Smart-Home-Geräten anzuzeigen.

Preis und Verfügbarkeit

Die Reolink Video Doorbell kann ab sofort direkt beim Hersteller bestellt werden. Los geht es ab einer UVP von 109,99 Euro für die PoE-Version, während das kabellose Wi-Fi-Modell mit 119,99 Euro zu Buche schlägt. Eine baldige Verfügbarkeit bei Versandhändler Amazon gilt zudem als wahrscheinlich.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,647 Beiträge 1,874 Likes

Mit der neuen Reolink Video Doorbell bläst der Hersteller zum Angriff auf Amazon-Tochter Ring, Eufy und Co. Optisch erinnert die smarte Vieo-Türklingel an das Amazon Blink-Modell und kommt mit einer 2K+ Auflösung, WLAN und PoW (Power over Ethernet) daher. Die Reolink Video Doorbell im Detail Reolink ist bislang vor allem für seine smarten Überwachungskameras bekannt … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"