News

Samsung Galaxy A-Serie: Neueste Generation ab sofort verfügbar

Wenn es um Mittelklasse-Smartphones geht, zählt Samsungs A-Serie seit Jahren zu den beliebtesten Vertretern am Markt. So spendiert das südkoreanische Unternehmen seinen bezahlbaren Smartphones der A-Serie gerne auch mal das ein oder andere Feature, das wir so eigentlich nur aus der hochpreisigen Oberklasse kennen. Wir wollen einmal einen Blick auf Samsung Galaxy A52 und A72 werfen. Gelingt Samsung auch dieses Mal wieder ein echter Preis-Leistungs-Kracher?

Erstes Smartphone der A-Serie im Januar vorgestellt

Bereits im Januar konnten wir einen ersten Blick auf eines der neuen Smartphones der beliebten A-Serie von Samsung werfen. Dabei stand jedoch das Galaxy A32 5G im Fokus. Nun bringt der Tech-Konzern zwei weitere bezahlbare Mittelklasse-Smartphones an den Start. Anders als das zum Jahresbeginn vorgestellte A32 5G scheint es zumindest auf dem Papier beim A52 und A72 keinen Grund zum Meckern zu geben. Schließlich hat sich das Unternehmen, zur Freude seiner Nutzerschaft, dieses Mal für ein OLED anstelle eines billigen TFT-Displays entschieden. Diese Entscheidung des A32 ließ viele sauer aufstoßen.

Mit dem A52 (5G) und A72 ist die A-Serie von 2021 nun komplett. Ein Blick auf die beiden Neuzugänge lässt andere Mittelklasse-Smartphones sicher vor Neid erblassen. Neben kontrastreichem und farbintensivem AMOLED haben die beiden Galaxys nämlich auch ein wasserdichtes Gehäuse. Was für viele mittlerweile nach Standard klingen mag, ist in der Mittelklasse noch lange nicht bei allen Herstellern angekommen. Auch bei Samsung war ein Schutz vor Staub und Flüssigkeit nur den Flaggschiffen vorbehalten. A52 und A72 kommen nun mit einer IP67-Zertfizierung daher.

A52: Ist das noch Mittelklasse?

Es ist wirklich erstaunlich, wie viel Technik Samsung seiner Mittelklasse zugesteht. Seit jeher steht der Hersteller für brillante Displays. Dementsprechend kommt auch im A52 ein 6,5 Zoll großes AMOLED zum Einsatz, das mit 2.400 x 1.080 Pixeln auflöst. Die Bildwiederholrate liegt bei 90 Hz, was in der Mittelklasse auch nicht Gang und Gäbe ist. Wer sich für das A52 in der 5G-Version entscheidet, bekommt sogar 120 Hz. Das kennen wir wirklich nur aus der Oberklasse. Auch unter der Haube hat das A52 einiges zu bieten.

So setzt Samsung auf eine leistungsstarke Snapdragon-CPU aus dem Hause Qualcomm. Diese kommt mit 8 Kernen daher. Darüber hinaus verfügt das Smartphone über eine Vierfach-Kamera. Diese ermöglicht Fotos in 64 Megapixeln und dient darüber hinaus als Videokamera für scharfe 4K-Aufnahmen mit 30 fps. Neben besagte Hauptkamera gesellen sich eine Ultraweitwinkel-, Makro- und Tiefenkamera. Abgerundet wird der positive Eindruck der Kamera durch den eingebauten optischen Bildstabilisator. Das kennen wir so aus der Mittelklasse nicht.

A72: Kein 5G, aber größeres Display

Wer es etwas größer haben möchte, sollte sich das Galaxy A72 ansehen. Dieses kommt mit einer Bildschirmdiagonale von 6,7 Zoll daher und bietet eine Bildwiederholrate von 90 Hz. Die Auflösung liegt auch hier bei 2.400 x 1.080 Pixeln. Auch beim Prozessor setzt Samsung auf die gleiche Ausstattung wie beim kleineren A52. Verbesserungen findet man jedoch bei der Kamera. So bietet das Teleobjektiv der Vierfachkamera im A72 einen dreifach optischen Zoom. Ein echter Wermutstropfen ist wohl der Verzicht auf 5G. Es würde uns jedoch wundern, wenn Samsung diesbezüglich nicht noch eine Upgrade-Version an den Start bringt.

Viel Performance für wenig Geld

Wenn man sich die beiden neuen Smartphones der A-Serie einmal ansieht, stellt sich schnell die Frage, warum man überhaupt noch viel Geld für ein Flaggschiff der Oberklasse ausgeben sollte. Hier vereinen die Südkoreaner ein brillantes Display mit einer leistungsstarken Kamera und einem ausdauernden Akku. Letzterer soll laut Herstellerangaben bis zu zwei Tage durchhalten können.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Ein ähnlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis kennen wir bislang nur von der chinesischen Konkurrenz wie bspw. Xiaomi. Wir sind also gespannt, ob Samsung seinen hart erkämpften Thron in der Mittelklasse halten kann. Das Galaxy A52 und A72 werden dabei auf jeden Fall eine große Unterstützung sein.

Preise und Verfügbarkeit

Die beiden Mittelklasse-Smartphones sind ab sofort in Samsungs Online-Shop und bei einschlägigen Fachhändlern erhältlich. Beim Galaxy A52 beginnt die UVP bei 349 Euro. Hierfür bekommst du 6 GB RAM und 128 GB internen Speicher. Alternativ kann man sich das A52 auch mit 8 GB RAM und 256 GB internen Speicher zu einer UVP von 409 Euro sichern. Mit 5G an Bord kostet es 429 Euro respektive 489 Euro. Die UVP des etwas größeren Galaxy A72 liegt bei 449 Euro für 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Hier steht jedoch keine größere Version zur Wahl.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"