News

Snapdragon 8s Gen 3: Qualcomm stellt neuen SoC mit On-Device-KI vor

Mit dem Snapdragon 8s Gen 3 hat Qualcomm so eben eine neue Mobilplattform für Android-Smartphones vorgestellt. Dieser ordnet sich zwischen dem 8 Gen 2 aus dem Jahr 2022 und dem aktuellen Top-Modell Snapdragon 8 Gen 3 ein und soll vor allem hinsichtlich der generativen KI-Funktionen auf dem Gerät deutlich zulegen.

Der Qualcomm Snapdragon 8s Gen 3 im Detail

Mit der neuen Mobilplattform Snapdragon 8s Gen 3 will Qualcomm in den kommenden Monaten vor allem Smartphones von Herstellern wie Honor, iQOO, realme, Redmi und Xiaomi befeuern. Diese sollen von den fortschrittlichen Fähigkeiten des neuen Chips vor allem in den Bereichen generative On-Device-KI, Fotografie und Gaming profitieren.

Der „kleine Bruder“ des aktuellen Flaggschiff-Chips Snapdragon 8 Gen 3 soll im Vergleich zum Vorgänger aus der s-Reihe deutlich mehr Leistung bieten. Er wird im 4-nm-Verfahren von TSMC gefertigt und setzt auf eine aktuelle ARM-CPU-Konfiguration.

So kombiniert der Snapdragon 8s Gen 3 einen ARM Cortex-X4 mit 3,0 GHz, vier Cortex-A720 mit 2,8 GHz und drei Cortex-A520 mit 2,0 GHz. Kenner werden dabei feststellen, dass die Taktraten etwas niedriger ausfallen als im aktuellen Top-Modell Snapdragon 8 Gen 3 und auch ein Performance-Kern einem zusätzlichen Effizienz-Kern gewichen ist.

Snapdragon 8s Gen 3
Bild: Qualcomm

Auch die Grafikeinheit in Form der Adreno 735-GPU kann nicht ganz mit dem Top-Modell mit der Nummer 750 mithalten, sondern stammt aus dem Vorjahr. Sie soll dafür aber effizienter arbeiten, verzichtet jedoch auf fortschrittlichere Raytracng-Funktionen. Hardware-beschleunigtes Raytracing ist aber dennoch mit von der Partie und soll Mobile-Games beflügeln.

Fokus auf generative KI

Vor allem bei der KI-Leistung soll der neue Qualcomm Snapdragon 8s Gen 3 aber mit dem Top-Modell ohne „s“ im Namen mithalten können. On-Device-KI beherrscht der neue Chip und beherrscht eine breite Palette von KI-Modellen, darunter beliebte Sprachmodelle (LLM) wie Baichuan-7B, Llama 2 und Gemini Nano und das mit bis zu 10 Millionen Parametern.

Gleichzeitig setzt der Chip auf Lossless High-Definition Sound inklusive LE Audio mit Auracast-Unterstützung, ein schnelles Snapdragon X70 5G-Modem samt Wi-Fi 7 und einen leistungsstarken ISP für überzeugene Fotos.

Im Fokus des Snapdragon 8s Gen 3 steht dabei, neben den verbesserten KI-Funktionen, vor allem die gesteigerte Effizienz im Vergleich zum Vorgänger.

Erste Smartphones mit dem neuen Prozessor sollen in den kommenden Monaten erscheinen. Der günstigere Chips soll so die Performance auf Snapdragon 8-Niveau zu einem niedrigeren Preis erlauben. Wir sind jedenfalls mal gespannt, wie die ersten Geräte mit dem neuen SoC aufgestellt sein werden. Weitere Details und Spezifikationen finden sich auf der Homepage von Qualcomm.

Philipp Briel

Ich bin leidenschaftlicher Gamer seit meiner frühen Kindheit und habe neben dem PC nahezu jede Spielekonsole bereits besessen. Auch Technik begeistert mich, vor allem brenne ich für Peripherie, PCs, Notebooks und Gadgets.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

13,809 Beiträge 3,161 Likes

Mit dem Snapdragon 8s Gen 3 hat Qualcomm so eben eine neue Mobilplattform für Android-Smartphones vorgestellt. Dieser ordnet sich zwischen dem 8 Gen 2 aus dem Jahr 2022 und dem aktuellen Top-Modell Snapdragon 8 Gen 3 ein und soll vor allem hinsichtlich der generativen KI-Funktionen auf dem Gerät deutlich zulegen. Der Qualcomm Snapdragon 8s Gen 3 im Detail Mit der neuen Mobilplattform Snapdragon 8s Gen 3 will Qualcomm in den kommenden Monaten vor allem Smartphones von Herstellern wie Honor, iQOO, realme, Redmi und Xiaomi befeuern. Diese sollen von den fortschrittlichen Fähigkeiten des neuen Chips vor allem in den Bereichen generative … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"