News

SPC Gear Lix Wireless: Leichte Gaming-Mäuse nun auch kabellos

Hersteller SPC Gear trennt die Kabel seiner ultra-leichten Gaming-Mäuse Lix und Lix Plus ab. Die SPC Gear LIX Wireless und LIX Plus Wireless funken im schnellen 2,4-GHz-Standard und setzen so auf eine stabile Verbindung mit nahezu nicht vorhandener Latenz. Zudem verspricht man eine lange Akkulaufzeit und eine adressierbare RGB-Beleuchtung.

SPC Gear LIX Wireless und LIX Plus Wireless im Detail

Die Lix-Mäuse sind fast schon Urgesteine im Portfolio von SPC Gear, nun gibt es das normale Modell, sowie die Plus-Variante auch kabellos. Beide Gaming-Mäuse funken im 2,4-GHz-Band und finden per USB-Receiver Anschluss. Praktisch: dank des magnetischen Fachs an der Unterseite der Maus kann der Receiver platzsparend und sicher verstaut werden.

Beide Mäuse wiegen lediglich 69 Gramm und kommen auf Abmessungen von 126 mm x 65,7 mm x 38,5 mm. Geladen werden sie mithilfe des beiliegenden, 1,8 Meter langen, Paracord-Kabels (USB-C auf USB-C).

SPC Gear LIX Wireless und LIX Plus Wireless Design

Der Hersteller verspricht zudem eine lange Akkulaufzeit. Allerdings ohne dabei Zahlen zu nennen. Wenn der Ladezustand unter 25 Prozent fällt, blinkt das Scrollrad rot und zeigt damit an, dass die Maus bald aufgeladen werden sollte. Beim Laden können die Mäuse jedoch problemlos weitergenutzt werden. Auch zur Ladedauer macht SPC Gear keine Angaben, die soll aber immer ziemlich schnell ausfallen.

Unterscheide zwischen LIX und LIX Plus

Die SPC Gear LIX Wireless und LIX Plus Wireless unterscheiden sich vor allem hinsichtlich ihrer mechanischen Haupttasten und beim Sensor. Beide Switches kommen von Kailh und sind auf 60 Mio. Klicks bei der LIX, beziehungsweise 80 Mio. Klicks bei der LIX Plus ausgelegt.

Bei der LIX kommt zudem der PixArt PAW3335 Sensor zum Einsatz, der maximal auf eine Sensitivität von 16.000 DPI kommt. In der LIX PLUS hingegen werkelt der PixArt PAW3370 mit einer DPI-Einstellung bis maximal 19.000 DPI. Die wollen bei beiden Mäusen innerhalb der Software aber erst einmal eingestellt werden, ab Werk sind die fünf abgespeicherten DPI-Stufen auf maximal 3.000 DPI begrenzt.

Ansonsten gibt es keine weiteren Unterschiede. Beide Gaming-Mäuse setzen auf ein offenes Gehäuse mit Wabenmuster auf der Unterseite des Bodies, bieten je sechs programmierbare Tasten und eine Polling-Rate von 1.000 Hz. Gleichzeitig bieten sie eine Reaktionsgeschwindigkeit von 10,16 m/s und lassen dich außerdem die LOD (Lift-Off Distance) zwischen 1 mm und 2 mm ändern.

SPC Gear LIX Wireless und LIX Plus Wireless

Die Lix Wireless-Serie verfügt über eine fortschrittliche, adressierbare RGB-Hintergrundbeleuchtung für das Scrollrad, das SPC Gear-Logo und den Streifen an der Unterseite. Eine Anpassung der Effekte ist über die Begleit-Software natürlich ebenfalls möglich.

Preise und Verfügbarkeiten

Die Gaming-Mäuse SPC Gear LIX Wireless und LIX Plus Wireless sind ab sofort im Handel erhältlich. Preislich liegt die LIX Wireless bei einer UVP von 48,99 Euro, während das Plus-Modell mit 59,99 Euro zu Buche schlägt.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

5,222 Beiträge 1,869 Likes

Hersteller SPC Gear trennt die Kabel seiner ultra-leichten Gaming-Mäuse Lix und Lix Plus ab. Die SPC Gear LIX Wireless und LIX Plus Wireless funken im schnellen 2,4-GHz-Standard und setzen so auf eine stabile Verbindung mit nahezu nicht vorhandener Latenz. Zudem verspricht man eine lange Akkulaufzeit und eine adressierbare RGB-Beleuchtung. SPC Gear LIX Wireless und LIX … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"