News

Twitter testet Edit-Funktion

Beinahe seit Beginn der Twitterzeit fordern Nutzende die Möglichkeit, Tweets zu ändern. Nun zeigt Twitter ein Entgegenkommen und testet die Funktion. Vorerst wird sie jedoch nur einem kleinen Personenkreis zugänglich gemacht. Nach Notes ist das bereits die zweite neue Funktion, die Twitter in diesem Sommer zu testen beginnt.

Bisher keine Editierfunktion

Bisher bietet Twitter seinen Nutzenden keine Möglichkeit, ihre Tweets zu editieren. So können etwa Tippfehler oder falscher Markierungen nicht mehr rückgängig gemacht werden. Bisher besteht lediglich die Möglichkeit, den Tweet zu löschen und durch einen neuen zu ersetzen. Das jedoch ist vielfach problematisch, da so auch alle Reaktionen auf den ursprünglichen Tweet gelöscht werden. Mit der neuen Editierfunktion soll sich das grundlegend ändern.

Hierbei haben die Nutzenden die Möglichkeit, abgesetzte Tweets 30 Minuten lang zu bearbeiten. Twitter legt dabei großen Wert darauf, alle Veränderungen der Tweets transparent zu machen. So soll die gesamte Konversation, die sich ausgehend vom betreffenden Tweet entfaltet, verständlich bleiben. Aus diesem Grund markiert Twitter in der Testversion alle bearbeiteten Tweets als solche und fügt ihnen ein abrufbares Änderungsprotokoll an, das alle vorherigen Versionen sichtbar macht.

Twitter hat im Rahmen der Ankündigung der neuen Funktion zudem darauf hingewiesen, dass in der Testphase genau protokolliert werden soll, wie die Überarbeitungsfunktion die Art, wie Menschen sich auf Twitter verhalten und dort kommunizieren, verändert. Ausgehend von den dabei gemachten Beobachtungen soll entschieden werden, ob die Funktion ausgeweitet oder nach der Testphase wieder eingestampft wird.

Kleiner Personenkreis für Testphase

Die Testphase ist dabei nicht für alle Mitglieder der Plattform zugänglich, sondern nur für einen exklusiven Personenkreis. Neben Mitarbeitenden des Unternehmens erhalten Nutzende, die über ein Twitter-Blue-Abo verfügen, die Möglichkeit nutzen, ihre Tweets zu überarbeiten. Bei Twitter Blue handelt es sich um eine kostenpflichtige Version, in der Beta-Funktionen genutzt werden können, bevor sie der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden. Twitter hat ferner angekündigt, dass die Testphase auf ein einziges Land beschränkt werde.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,127 Beiträge 2,009 Likes

Beinahe seit Beginn der Twitterzeit fordern Nutzende die Möglichkeit, Tweets zu ändern. Nun zeigt Twitter ein Entgegenkommen und testet die Funktion. Vorerst wird sie jedoch nur einem kleinen Personenkreis zugänglich gemacht. Nach Notes ist das bereits die zweite neue Funktion, die Twitter in diesem Sommer zu testen beginnt. Bisher keine Editierfunktion Bisher bietet Twitter seinen … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"