News

Ukrainekrieg: EU stellt Stromversorgung für Ukraine bereit

Der Ukrainekrieg hat das gesamte Land von heute auf morgen in einen Ausnahmezustand versetzt. Nach nunmehr vier Wochen des menschlichen Leids droht auch die Grundversorgung in Gefahr zu sein. Insbesondere beim Stromnetz machen sich Experten zunehmend Sorgen um Ausfälle. Um dem Supergau zuvor zu kommen, bekommt das Land nun Unterstützung von Europa.

Anschluss an europäisches Stromnetz

Bilder aus ukrainischen Städten wie Mariupol sind verstörend und bestimmen derzeit den täglichen Blick in die Nachrichten. Die Menschen vor Ort leiden dabei nicht nur unter der ständigen Angst, Opfer eines der vielen verheerenden Luftangriffe zu werden. Auch um die kritische Infrastruktur bangt man zu Recht. Die Küstenstadt Mariupol beklagt bereits, nahezu von der Außenwelt abgeschnitten zu sein. In der belagerten Stadt sollen katastrophale Zustände herrschen, die insbesondere auf Stromausfälle, eine fehlende Wasserversorgung und zu wenig Essen zurückzuführen sind. Damit sich dieser Zustand nicht auf den Rest des Landes ausweitet, unterstützt Europa das Land nun mit Strom.

Um dies zu bewerkstelligen, hat das EU-Mitglied und ukrainische Nachbarland Moldawien nun dafür gesorgt, dass die Ukraine ins europäische Netz eingespeist wurde. Dass die entsprechende Synchronisierung erfolgt sei, konnte die EU-Kommission letzte Woche der Öffentlichkeit mitteilen. Hierbei machte das wichtige EU-Organ deutlich, dass es ein überaus wichtiger Schritt sei, die Ukraine mit Strom zu versorgen. Obendrein wurde klargestellt, dass man hiermit auch noch einmal die enge Beziehung zwischen der EU und der Ukraine verdeutlichen möchte. Nicht ohne Grund bezeichnete man den Vorhang als einen

„historischen Meilenstein für die Beziehungen zwischen der EU und der Ukraine“

Ohne Strom geht nichts

In manchen Ohren mag es vielleicht pathetisch klingen, wenn die EU-Kommission ihre Stromversorgung mit folgenden Worten begründet:

„Dies wird der Ukraine in diesen dunklen Zeiten helfen, ihr Stromnetz stabil, die Häuser warm und die Lichter hell zu halten“

Dabei macht es nur noch deutlicher, wie wichtig in unserer heutigen Zeit eine funktionierende Stromversorgung ist. Hierfür reicht allein ein Blick in die Schutzbunker, in denen sich derzeit viele Ukrainer befinden. Ohne Licht wären diese noch unerträglicher als sie es ohnehin schon sind. Und die Liste ließe sich noch länger führen. Schließlich ermöglicht eine funktionierende Stromversorgung auch erst die Kommunikation zwischen den Menschen.

Arbeit in Rekordschnelle

Wirklich beeindruckend ist aber nicht nur das Engagement der EU. Auch die Geschwindigkeit, in der die Ukraine an das Stromnetz angeschlossen wurde ist wirklich beachtlich. So soll der Dienstleister ENTSO E gerade einmal zwei Wochen dafür benötigt haben. Nach Angaben der Betreibers für Übertragungsnetze muss man bei vergleichbaren Arbeiten eher mit einer Dauer von einem Jahr rechnen. ENTSO E führt dies nicht nur auf die brenzlige Lage in der Ukraine zurück. Obendrein habe man dank mittlerweile fünf Jahre Erfahrung beim Synchronisieren von Stromnetzen entsprechende Arbeiten perfektionieren können. Entsprechend schnell konnte man den Plan nun in die Tat umsetzen.

Viele helfen einem

Doch welche Folgen hat denn nun die Einbindung des ukrainischen Stromnetzes? In aller erster Linie wird für mehr Stabilität gesorgt, was den regelmäßigen Stromausfällen vorbeugen soll. Dies wird dadurch ermöglicht, dass alle kontinentaleuropäischen Übertragungsnetzbetreiber im Ernstfall die nötigen Ressourcen kurzerhand in die Ukraine weiterleiten können. Auf europäischer und insbesondere moldawischer Seite muss man sich nun aber nicht darum fürchten, dass Stromausfälle in unseren Gefilden aus der Hilfe resultieren. Eine vorherige Analyse hat zutage gefördert, dass man problemlos im Fall der Fälle für eine Stromversorgung sorgen könne ohne die eigene Stabilität zu gefährden.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

4,364 Beiträge 1,584 Likes

Der Ukrainekrieg hat das gesamte Land von heute auf morgen in einen Ausnahmezustand versetzt. Nach nunmehr vier Wochen des menschlichen Leids droht auch die Grundversorgung in Gefahr zu sein. Insbesondere beim Stromnetz machen sich Experten zunehmend Sorgen um Ausfälle. Um dem Supergau zuvor zu kommen, bekommt das Land nun Unterstützung von Europa. Anschluss an europäisches … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"