News

Interview mit falschem Vitali Klitschko: Russisches Komiker-Duo bekennt sich

Das vermeintliche Video-Interview von Berlins Regierender Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) mit einem falschen Vitali Klitschko schlug erst vor wenigen Tagen enorme Wellen. Zunächst ging man davon aus, dass es sich um einen gut gemachten Deep-Fake handele. Mittlerweile hat sich aber ein russisches Komiker-Duo zu dem Streich bekannt.

Interview mit falschem Vitali Klitschko: Russische Komiker stecken dahinter

Wie die dpa berichtet, steckt das russische Komiker-Duo Vovan und Lexus hinter dem Video-Interview, das von Berlins Regierender Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) mit einem vermeintlichen Vitali Klitschko vor wenigen Tagen geführt hat.

Wladimir Kusnezow und Alexej Stoljarow, wie das Duo mit bürgerlichen Namen heißt, haben sich gegenüber verschiedenen Medien zu ihrem Streich bekannt. Auf einem russischen Videoportal wolle das Duo schon bald mehr über die Hintergründe und Durchführung verraten.

Politische Motive steckten hingegen nicht dahinter, wie Stoljarow auf Nachfrage des ARD-Magazins Kontraste bestätigte. Man wolle aktuell noch nicht verraten, wie man es angestellt habe, aber „es war leicht,“ so der Komiker in einem Telefonat mit der Redaktion.

Das würde auch erklären, warum das Interview am vergangenen Freitag in russischer Sprache geführt und dann übersetzt wurde. Vitali Klitschko selbst gab gegenüber der Bild-Zeitung an, Gespräche auf Deutsch oder Englisch problemlos selbst in der jeweiligen Sprache zu führen.

Vovan und Lexus sind bekannt für Fakes

Das russische Comedy-Duo hat sich indes bereits seit Jahren einen Namen für ihre Prank-Telefonanrufe gemacht, in denen sie sich für Prominente oder Politiker ausgaben. Im Jahr 2015 telefonierte man mit Musiker Elton John und gab sich dort als Russlands Präsident Vladimir Putin aus, um die Rechte Homosexueller in Russland zu verbessern.

Erst vor Kurzem führten sie als ukrainischer Präsident Wolodymyr Selenskyj ein Gespräch mit Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling, um in einem Zoom-Call über die anhaltende Invasion Russlands in der Ukraine zu sprechen.

Staatsschutz des LKA ermittelt

Wie die Manipulation des Video-Interviews technisch möglich war, ist derzeit noch unbekannt. Der Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen und versucht, die Hintergründe des Vorfalls zu klären.

Da es allerdings keinen Mitschnitt des Gesprächs gibt, dürfte die Aufklärung der dahinter steckenden Technik schwierig werden.

Ein Deepfake soll es allerdings nicht gewesen sein, wie der Komiker gegenüber Kontraste verraten hat. Möglich wäre, dass man einfach Teile aus Videos von Klitschko zusammengeschnitten habe, um so das Interview zu führen. Das werden wir, zumindest in Teilen, vermutlich schon in Kürze erfahren.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

5,975 Beiträge 1,872 Likes

Das vermeintliche Video-Interview von Berlins Regierender Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) mit einem falschen Vitali Klitschko schlug erst vor wenigen Tagen enorme Wellen. Zunächst ging man davon aus, dass es sich um einen gut gemachten Deep-Fake handele. Mittlerweile hat sich aber ein russisches Komiker-Duo zu dem Streich bekannt. Interview mit falschem Vitali Klitschko: Russische Komiker stecken … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"