Smartphones, Tablets & Wearables

Das musst du bei der Reparatur eines iPhones beachten

Smartphones kommen heutzutage mit einer Flut praktischer Features daher. Hierzu gehören nicht nur die immer stärker werdenden Prozessoren und Arbeitsspeicher. Auch abseits der Leistung bieten die kleinen praktischen Alltagsbegleiter spannende Neuerungen im Vergleich zu betagten Geräten. Zu den revolutionärsten gehört dabei wohl der zuverlässige Schutz vor dem Eindringen von Wasser, Schmutz und Staub. Doch diese Widerstandsfähigkeit hat ihren Preis. So werden bei neuen iPhones nahezu alle Teile nur noch verklebt. Dies bietet zwar den gewünschten Schutz, sorgt aber auch dafür, dass du selbst an deinem iPhone nicht mehr Hand anlegen solltest. Zu groß ist die Gefahr, dass du möglicherweise irreparable Schäden verursachst. Dementsprechend kommt man heutzutage um die Hilfe durch einen technischen Experten nicht mehr umhin, wenn man einen Hardware-Defekt beim iPhone zu beklagen hat. Was du in puncto Reparatur beachten solltest, zeigen wir dir im Folgenden auf.

Wer repariert überhaupt iPhones?

Selbstverständlich bieten viele verschiedene Personen die Reparatur von iPhones an. Wenn du dabei auf die Unterstützung eines Technikers setzt, der nicht von Apple persönlich zertifiziert ist, kannst du jede Menge Geld sparen. Allerdings solltest du dabei im Hinterkopf behalten, dass das Ergebnis möglicherweise nicht der Qualität eines Apple zertifizierten Servicepartners entspricht. Wenn du sogar über persönliche Kontakte oder Kontaktbörsen wie Ebay-Kleinanzeigen Unterstützung findest, musst du dir sogar Sorgen um das Erlöschen der Garantie machen.

Im Falle eines Defekts bist du in einem Apple Store an der richtigen Adresse.

Apple selbst rät dringlich dazu, im Falle eines Defekts einen Apple Store oder einen Apple Service Provider aufzusuchen. Hier verspricht das Unternehmen hochqualitative und vielversprechende Reparaturen. Dank der Zertifizierung durch Apple selbst musst du dir auch keine Gedanken über eventuelle Folgen eines Schadens machen. Solltest du keinen entsprechenden Techniker oder Apple Store in deiner Umgebung haben, bietet dir der Hersteller auch das Versenden an ein Apple Reparaturzentrum an. Vor Ort arbeiten nur Techniker, die spezielle Schulungen durch Apple erhalten haben. Dementsprechend sind auch deren Reparaturen zertifiziert und zuverlässig.

Dauer einer Reparatur

Machen wir uns nichts vor: Mittlerweile sind wir alle ein bisschen süchtig nach unseren Smartphones. Umso brennender stellt sich im Falle eines Defekts die Frage nach der Dauer von Reparaturleistungen. Muss man etwa mehrere Wochen auf seinen treuen Begleiter verzichten?! In vielen Fällen gestaltet sich die Wartezeit nicht so schlimm wie einige befürchten. So spricht Apple selbst davon, dass Reparaturen im Apple Store oder bei einem Apple Service Provider häufig noch am selben Tag durchgeführt werden können. Ein klassisches Beispiel ist die Reparatur eines Displays. Solltest du dich jedoch für das Versenden an ein Apple-Reparaturzentrum entscheiden, kann dies ein wenig mehr Zeit in Anspruch nehmen. Apple selbst spricht hier von einer Wartezeit von etwa einer Woche. Wenn du dein iPhone zur Reparatur abgegeben hast, kannst du den Status der Reparatur bequem online abfragen. Auf Apples Service-Webseite genügt ein Login mit deiner Apple-ID und schon weißt du, wann du mit deinem reparierten oder gar neuen Gerät rechnen kannst.

Was kostet die Reparatur?

Selbstverständlich ist für viele die Frage nach den entsprechenden Kosten einer Reparatur ausschlaggebend. Hier kann man keine pauschalen Angaben machen. Stattdessen kommt es darauf an, welchen Schaden dein iPhone hat. Im Folgenden gehen wir einmal auf Displayschäden, Akkuschäden und andere Schäden ein.

Reparatur in Folge eines Displayschadens

Solltest du einen Displayschaden haben, suchst du zunächst einen Apple Store oder Apple Service Provider auf. Vor Ort erhält dein iPhone ein neues Display, welches mit Apple-Originalteilen eingesetzt wird. Auch die Techniker vor Ort sind nach den Vorstellungen von Apple optimal geschult, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Bevor du dein iPhone abgibst, solltest du aus Sicherheitsgründen noch einmal ein Backup durchführen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass du sowohl deine Apple-ID als auch das entsprechende Passwort parat hast. Dies sorgt für einen schnellen und reibungslosen Ablauf der Formalien im Vorlauf der Reparatur. Wenn du keinen Apple Store oder anderweitigen zertifizierten Techniker aufsuchen kannst oder willst, kannst du das iPhone auch einsenden. Hierfür musst du zunächst Apple kontaktieren. Im Anschluss daran erhältst du einen Versandkarton mithilfe dessen du das Smartphone bequem verschicken kannst.

Ein Moment der Unachtsamkeit reicht bereits aus, um das empfindliche Glas eines iPhones zum Springen zu bringen.

Beachte bitte, dass die Kosten für einen Displayschaden höher ausfallen können, wenn neben dem beschädigten Bildschirm auch andere Schäden einschlägig sind. Die folgende Preisliste gilt für die Serviceleistungen, die Apple außerhalb der geltenden Garantie vollführt. Dementsprechend kann es selbst bei von Apple zertifizierten Händlern unter Umständen um einiges günstiger sein. Wir haben im Folgenden einmal beispielhaft die Preise für Reparaturen von Displayschäden am neuen iPhone 12 aufgelistet. Auf der Webseite vom Apple Support kannst du dir die genaue Preisliste für alle iPhone-Generationen ansehen.

Quelle: Apple Support

Reparatur beim Akkuschaden

Sollte der Akku deines iPhones defekt sein, fallen nicht so hohe Kosten an, wie bei der Reparatur oder eines Austauschs des Displays. Du solltest jedoch im Vorhinein darauf achten, ob es sich tatsächlich um einen Batterieschaden handeln könnte. So können auch andere Auslöser dafür sorgen, dass dein iPhone entsprechende Probleme aufweist. Ein typisches Beispiel sind dabei Probleme mit der Stromversorgung. Im Zuge einer Reparatur werden die Techniker zunächst prüfen, ob ein entsprechendes Problem vorliegt. Sollte dies der Fall sein, können die Kosten unter Umständen höher oder aber auch niedriger ausfallen als in der Preisliste. Die folgenden Preise gelten wieder für eine Reparatur bei Apple direkt. Zertifizierte Händler können auch hier bessere Konditionen bieten, wenn sie es denn möchten.

Quelle: Apple Support

Weitere Reparaturen

Unspezifische Schäden haben leider häufig einen schwerwiegenden Nachteil. So kosten sie in der Regel mehr. Dies wird auch bei der Preisgestaltung von Apple deutlich. Der Hersteller veranschlagt für die Reparatur „anderer Schäden“ beachtliche Summen. Hier kann sich durchaus der Besuch eines autorisierten Händlers lohnen, um jede Menge Geld zu sparen. Im Folgenden kannst du einen Auszug der Preisliste sehen. Dabei liegt der Fokus wieder auf der aktuellen Generation. Die vollständige Preisliste für andere Schäden kannst du hier finden.

Quelle: Apple Support

Vorbereitung vor der Abgabe

Unabhängig des Schadens gibt es einige Punkte, die du in Vorbereitung einer Reparatur beachten solltest. So kannst du den Vorgang der Reparatur beschleunigen, um dir Wartezeit und dem Techniker Nerven zu sparen.

Bei Reparatur im Apple Store oder bei zertifiziertem Händler

  1. Erstelle zunächst ein Backup deiner Daten.
  2. Notiere oder merke dir deine Apple-ID sowie das dazugehörige Passwort. Dies benötigen die Techniker unter Umständen, um einen Zurücksetzen auf Werkseinstellungen zu ermöglichen.
  3. Wenn der Techniker einer Kaufnachweis fordert, solltest du den Kaufbeleg mitnehmen. Dies ist vor allem bei Garantiefällen wichtig.
  4. Nimm zur Sicherheit deinen Personalausweis mit zum Servicetechniker, damit man deine Identität sicher feststellen kann.
  5. Bevor du losziehst, solltest du auf Nummer sicher gehen und vorerst beim Apple Store oder dem Apple zertifizierten Techniker anrufen. Unter Umständen lässt sich ein Termin vereinbaren.

Bei Reparatur im Reparaturzentrum

  1. Erstelle ein Backup deiner Daten.
  2. Deaktivieren „Mein Gerät suchen“.
  3. Setze dein iPhone auf den Werkszustand zurück. Hier zeigen wir dir wie das geht.
  4. Solltest du eine Schutzhülle um das iPhone haben, entferne diese.
  5. Nehme die SIM-Karte aus dem entsprechenden Fach.
  6. Befolge die Versand-Anweisungen, welche Apple dir mitgeteilt hat.
  7. Schicke das iPhone nun zum entsprechenden Techniker.

Lohnt sich Apple Care+?

Mit Apple Care+ hat das Unternehmen einen Service ins Leben gerufen, der im Falle eines Schadens oder Defekts auch außerhalb der Garantie Reparaturkosten übernimmt. Hier verspricht Apple einen technischen Support durch Experten sowie einen zuverlässigen Hardwareschutz. Wenn man einen Blick auf die Kosten mit Apple Care+ wirft, wird deutlich, dass die Absicherung im Ernstfall durchaus lohnt. Wenn es  zu einem Displayschaden an deinem iPhone kommen sollte, zahlst du eine pauschale Servicegebühr von 29 Euro. Dies sind bei einem iPhone 12 Pro Max knapp 320 Euro weniger als ohne Absicherung. Bei anderen Schäden wird der Nutzen noch deutlicher. Anstelle von etwa 625 Euro fallen bei einem iPhone 12 Pro Max „nur“ noch 99 Euro an. Im Falle einer defekten Batterie übernimmt Apple die Kosten sogar in Gänze.

Quelle: Apple.com

Apple Care+ kannst du auf unterschiedlichen Wegen erwerben. Viele entscheiden sich direkt beim Kauf des iPhones für einen Abschluss der zusätzlichen Garantie-Leistung. Doch du kannst auch im Anschluss an den Kauf noch für eine Absicherung sorgen. Hierfür musst du auf deinem iPhone folgende Schritte durchlaufen.

  1. Gehe zu „Einstellungen“.
  2. Öffne „Allgemein“.
  3. Tippe auf „Info“.
  4. Wähle nun „AppleCare+ Abdeckung verfügbar“

Punkt Nummer vier kannst du dann nicht finden, wenn seit Kauf deines iPhones bereits 60 Tage ins Land gezogen sind. Wie hoch die Kosten für die Garantieerweiterung von Apple ausfallen, hängt vom Modell ab. Während der Hersteller für eine zweijährige Absicherung des iPhone 12 Mini und iPhone 12 noch 169 Euro verlangt, fallen beim iPhone 12 Pro sowie dem iPhone 12 Pro Max deutlich teuere 229 Euro an.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Simon

Administrator

5,391 Beiträge 3,932 Likes

Smartphones kommen heutzutage mit einer Flut praktischer Features daher. Hierzu gehören nicht nur die immer stärker werdenden Prozessoren und Arbeitsspeicher. Auch abseits der Leistung bieten die kleinen praktischen Alltagsbegleiter spannende Neuerungen im Vergleich zu betagten Geräten. Zu den revolutionärsten gehört dabei wohl der zuverlässige Schutz vor dem Eindringen von Wasser, Schmutz und Staub. Doch diese Widerstandsfähigkeit hat ihren Preis. So werden bei neuen iPhones nahezu alle Teile nur noch verklebt. Dies bietet zwar den gewünschten Schutz, sorgt aber auch dafür, dass du selbst an deinem iPhone nicht mehr Hand anlegen solltest. Zu groß ist die Gefahr, dass du möglicherweise irreparable Schäden verursachst. Dementsprechend kommt man heutzutage um die Hilfe durch einen technischen Experten nicht mehr umhin, wenn man einen Hardware-Defekt beim iPhone zu beklagen hat. Was du in puncto Reparatur beachten solltest, zeigen wir dir im Folgenden auf.
Wer repariert überhaupt...

Weiterlesen....

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"