Smartphones, Tablets & Wearables

Die besten Apps für Wanderungen (iOS)

Der Frühling steht vor der Tür und es treibt die Leute wieder ins Grüne. Dabei benötigt man nicht viel Zubehör, um sich in der Natur sportlich zu betätigen. Das Wandern gehört wohl zu den ältesten Sportarten der Menschheitsgeschichte. Alles, was du hierfür brauchst sind zwei gesunde Beine, passendes Schuhwerk und eine geeignete Strecke. Während du die Schuhe im Outdoorhandel deines Vertrauens kaufen kannst, sieht es bei der Streckenfindung schon schwieriger aus. Wer möchte heutzutage noch stundenlang Wanderkarten wälzen? Bei vielen vergeht die Lust auf einen Spaziergang im Grünen dann schnell wieder. Hiervon musst du dich keineswegs abschrecken lassen. Ein Blick in den App Store deines iPhones offenbart schnell eine Reihe praktischer Apps.

Mehrwert von Wander-Apps

Mithilfe einer praktischen App fürs Wandern kannst du nicht nur deine nächste Tour planen. Aufgrund der kleinen integrierten Helfer deines Smartphones bieten die Anwendungen nämlich so viel mehr. So lässt sich dank eingebautem GPS in Echtzeit verfolgen, an welchem Punkt auf der Strecke du dich gerade befindest. Obendrein kannst du einsehen, ob sich in deiner Nähe eine wichtige Ortschaft befinden. Hast du womöglich Trinken oder einen Snack vergessen? Ein Blick in die App kann dir zeigen, ob sich ein Supermarkt oder eine Tankstelle in der Nähe befindet. Ambitionierte Wanderer und diejenigen, die es werden wollen, können außerdem von der Nachbereitung einer Tour profitieren. Hier lässt sich nicht nur nachvollziehen, wo du lang gelaufen bist. Obendrein kannst du verschiedene Wanderungen miteinander vergleichen. Wir möchten dir einmal die wichtigsten Wander-Apps für iOS vorstellen.

Bergfex

Die erste App, auf die wir einen genauen Blick werfen wollen, hört auf den Namen Bergfex. Hier profitierst du von einer umfangreichen Auswahl an unterschiedlichen Strecken. Derzeit bietet der Anbieter mehr als 70.000 Touren. Damit du dabei nicht den Überblick verlierst, kannst du die umfangreiche Touren-Liste mithilfe verschiedener Kategorien filtern. Damit findest du genau die Strecke, die zu dir passt. Filteroptionen wie Dauer, Distanz und Höhenprofil erleichtern dir hierbei die Auswahl. Bei Bergfex können zertifizierte Nutzer oder auch Tourismus-Anbieter passende Touren inserieren. Damit kannst du dich darauf verlassen, dass die Strecken sich auch tatsächlich fürs Wandern eignen. Dank zusätzlicher Tipps und Hinweise der Autoren musst du dich auch nicht davor fürchten, ins kalte Wasser geworfen zu werden. So erhältst du, wenn nötig, auch wertvollIe Informationen zu Anfahrt, Parkplätzen und benötigter Ausrüstung.

Bild: Apple App Store

Bei Bergfex kannst du deine persönliche Wanderung im Vorhinein planen. Wer sich in dieses Prozedere einmal hinein gefuchst hat, hat zukünftig keine Probleme mehr damit. Zunächst legst du dabei den Start- und Zielpunkt fest. Anschließend kannst du auch Zwischenpunkte festlegen. Route für Route lässt sich problemlos bei Bergfex sichern. So behältst du stets einen Überblick über deine Aktivitäten. Apropos Überblick. In der Wander-App hast du die Wahl zwischen unterschiedlichen Karten. So weißt du während deiner Tour immer wo du dich gerade befindest. Leider ist die hauseigene 2D-Karte von Bergfex nur innerhalb Europas verfügbar. Diese bietet neben Wanderwegen auch eine Anzeige von Höhenlinien. Wer außerhalb unseres Kontinents unterwegs ist, sollte sich deshalb lieber nach einer Alternative umsehen. Weiterhin solltest du dir darüber im Klaren sein, dass es sich hierbei um eine reine Wander-App handelt. Wer sich auf der Tour also gerne nach Sehenswürdigkeiten oder anderen Dingen umsieht, blickt hier leider in die Röhre. Bei all seinen Features punktet Bergfex mit einer tollen Übersicht und kinderleichten Bedienung. Wenn du dich hier einmal eingespielt hast, macht es jede Menge Spaß, Routen zu planen.

Preis

Du hast die Wahl zwischen einer kostenfreien und Pro-Version der Wander-App. Die kostenlose Version bietet bereits jede Menge Features. Solltest du jedoch Vorteile wie Offline-Karten nutzen wollen, solltest du lieber zur Pro-Version greifen. Bergfex kannst du dir in unterschiedlichen Abomodellen sichern. Wer sich für das Jahresabo entscheidet, zahlt 6,99 Euro für das gesamte Jahr. Alternativ kannst du dir diese Bezahl-Version auch im 3-Monats-Abo für 2,99 Euro sichern. Für „Sommer-Wanderer“ ist diese Quartalslösung besonders spannend.

Komoot

Im Bereich des Outdoor-Sports kommt man um die App Komoot nicht herum. Dies gilt definitiv auch für Wanderungen. Die App punktet mit seiner gigantischen Auswahl an Wanderstrecken. Dabei trifft man auch auf Insider-Touren. Wer also auch mal unbekannte Regionen entdecken möchte, ist hier an der richtigen Adresse. Ähnlich wie bei Bergfex werden auch bei Komoot die Touren von registrierten Nutzern inseriert. Alternativ stellen auch Gemeinden der App passende Touren zur Verfügung. Wer wirkliche Geheimtipps sucht, kann sich auch nach individuellen Strecken umsehen, die von anderen Nutzern zurückgelegt wurden. Selbstverständlich kannst du auch deine eigenen Wanderstrecken einstellen. Selbst regelmäßige Wanderer werden sich bei Komoot wohl nie langweilen. Schließlich kannst du unter dem Punkt „Entdecken“ immer wieder spannende Touren finden. Dank der aktiven Community kommen jeden Tag neue Touren hinzu.

Bild: Apple App Store

Um deine persönliche Wanderung zu planen, legst du auch hier zunächst einmal den Anfang und das Ziel deiner Tour fest. Nun hast du die Wahl, Wegpunkte selbst festzulegen oder aber von der App festlegen zu lassen. Wie die Gegebenheiten auf der Strecke sind, zeigt dir Komoot zuverlässig an. So bekommst du Infos zu Höhe, Schwierigkeit, Distanz und sogar Straßenbelag. Damit kannst du dich bestens auf deinen Spaziergang vorbereiten. Wer eine Tour geplant hat, kann diese in seinem Profil abspeichern und nach Bedarf aufrufen. Damit du ohne nervige Roamingkosten auch im Ausland wandern kannst, lassen sich die Wanderkarten auch als Offlinekarten herunterladen. Ambitionierte Wanderer möchten natürlich auch ihr Ergebnis wissen. Aus diesem Grund kannst du deine Wanderung auch unkompliziert tracken. Im Endergebnis bekommst du nicht nur Infos zur Zeit. Obendrein verrät dir Komoot deine Geschwindigkeit, die zurückgelegte Distanz und die Zeit in Bewegung. Das positive Gesamtbild von Komoot wird durch eine übersichtliche Karte und eine kinderleichte Bedienung abgerundet. Hier machst du definitiv nichts falsch.

Preis

Auch bei Komoot hast du die Wahl zwischen einer kostenlosen Variante und einer Pro-Version. Der Unterschied ist auch hier durch einen breiteren Funktionsumfang gekennzeichnet. Doch Komoot lässt sich dies auch einiges kosten. Der reguläre Preis für die Vollversion liegt mit 29,99 Euro extrem hoch. Allerdings bietet Komoot sehr oft Preisaktionen an. Dann sinkt der Preis häufig auf 19,99 Euro.

Outdooractive

Hier ist Name auf jeden Fall Programm. Wer sich gerne in der Natur sportlich betätigt, wird mit Outdooractive definitiv fündig. Besonders erfreulich ist die riesige Auswahl an Wander-Touren. Diese werden nicht nur von Redakteuren von Outdooractive selbst erstellt. Obendrein setzt die App auf eine aktive Community. Jedes Mitglied kann eine Strecke erstellen. Wie bei Komoot und Bergfex erhältst du auch hier für jede Strecke wichtige Informationen. Neben Distanz und Dauer gehört auch die Schwierigkeit zu den Parametern. Darüber hinaus bietet dir Outdooractive den Punkt „Top-Touren“. Hier findest du eine Liste mit den beliebtesten Touren. Auch der Tourenplaner der App kann sich sehen lassen. Du wählst wieder Start- und Zielpunkt sowie die dazwischen liegenden Wegpunkte. Alternativ erstellt dir die App eine passende Strecke. Soll die App dir eine Route erstellen, kannst du dennoch Feinjustierungen vornehmen. So entscheidest du zum Beispiel, ob du eine flache oder bergige Strecke bevorzugst. Auch für den schnellsten Weg kannst du dich entscheiden. Das ist der optimale Mittelweg zwischen komplett selbst festlegen und von der App festlegen lassen.

Bild: Apple App Store

Bei Outdooractive behältst du stets den Überblick. Hierfür sorgt die praktische 2D-Karte, auf die die App setzt. Auf dieser kannst du nicht nur die Wege selbst einsehen. Obendrein zeigt dir Outdooractive dazugehörige Höhenlinien an. Auch außerhalb Europas bietet dir die App eine Reihe verschiedener Wanderstrecken. Da du dir die Routen herunterladen kannst und als Offlinekarten nutzen kannst, musst du auch keine teuren Roaming-Gebühren befürchten. Dennoch musst du auf Informationen rund um Sehenswürdigkeiten und anderen Points of Interests (POI) leider verzichten. Doch das ist nicht das einzige, was man bei der Wander-App bemängeln muss. Auch bei der Bedienung muss man etwas meckern. Aufgrund der vielen Menüpunkte kann man hier schnell den Überblick verlieren. Aus diesem Grund solltest du ein wenig Eingewöhnungszeit einplanen. Wer sich jedoch eingespielt hat, wird auch damit zurecht kommen.

Preis

Auch hier hast du wieder die Wahl zwischen kostenloser und Pro-Version. Dadurch lässt sich die Wander-App erst einmal ausprobieren, bevor man Geld ausgibt. Doch in der Pro-Version rufen die Entwickler mit stolzen 29,99 Euro einen saftigen Jahrespreis auf. Wer über die komplizierte Bedienung hinwegsehen kann, kann sich hier jedoch über eine große Auswahl an verfügbaren Touren freuen. Und das auch international.

Maps 3D

Im Gegensatz zu den vorherigen Apps muss sich Maps 3D bei seiner Tourenauswahl leider geschlagen geben. Der Grund dafür ist ganz einfach. Du kannst hier keine wirkliche Auswahl treffen – Zumindest innerhalb der App. Stattdessen lässt sich eine Tour nur über Umwege in die App exportieren. Hier hat die Konkurrenz definitiv die Nase vor. Doch abseits dieses entscheidenden Nachteils, punktet Maps 3D in ganz anderen Disziplinen. Vor allem Nutzer, die ohnehin ihre eigene Tour planen möchten, werden mit Maps 3D glücklich. Hier kannst du völlig unkompliziert deine Tourenplanung durchführen. Du setzt verschiedene Wegpunkte und Maps 3D verbindet diese automatisch miteinander. Dabei berechnet die Anwendung die wichtigsten Parameter. Nicht nur die Tourenplanung, sondern auch die Tracking-Funktion klappt einwandfrei. Im Anschluss an deine Wanderung kannst du nachvollziehen, wie gut du vorangekommen bist. Doch auch während du unterwegs bist, kannst du deine Geschwindigkeit und andere Parameter jederzeit einsehen.

Bild: Apple App Store

Im Namen der App steckt nicht ohne Grund der Begriff „Map“. Wenn es um die Kartenfunktion geht, macht Maps 3D so schnell keiner was vor. Hier hast du die Wahl zwischen einer klassischen 2D-Karte oder einer räumlichen dreidimensionalen Karte. Beide Möglichkeiten punkten durch ihr übersichtliches Design. Hier erkennst du schnell die wichtigsten Parameter wie Höhe und Wanderwege. Wer gerne im bergigen Gebiet wandert, wird sich über die 3D-Karte freuen. Schließlich lassen sich so Steigungen viel besser nachvollziehen. Wanderexperten können hier weltweit loslegen. Schließlich hat Maps 3D Kartenmaterial für den gesamten Globus parat. Glücklicherweise lassen sich die Karten nach Bedarf auch ohne Probleme herunterladen. Bei der Bedienung hebt sich Maps 3D wiederum nicht so stark von der Konkurrenz ab. Du kannst die gängigsten Funktionen nutzen und damit auch ohne lange Eingewöhnungsphase sofort loslegen.

Preis

Trotz der umfangreichen Kartenfunktion musst du bei Maps 3D keinen saftigen Preis zahlen. Ganz im Gegenteil. Hierbei handelt es sich auch in der Pro-Version um ein echtes Schnäppchen. Wer die Features der kostenlosen Variante erweitern möchte, zahlt einmalig 4,99 Euro. Kannst du über die nicht vorhandene Tourenauswahl hinwegsehen, bekommst du hier die perfekte Wander-App.

Fazit: Der Frühling kann kommen

Sobald die ersten Sonnenstrahlen erscheinen, möchte man einfach nur noch raus gehen. Sollte sich jemand dabei auf der Suche nach einer neuen sportlichen Aktivität befinden, ist vielleicht das Wandern eine attraktive Option. Hier kannst du nicht nur etwas für deine körperliche Fitness, sondern auch dein Immunsystem tun. Unsere Liste an praktischen Apps hat gezeigt, dass man auch ohne analoge Karte die perfekte Wandertour planen kann. Alles, was du dafür benötigst, ist dein iPhone. Dabei ist für jeden etwas dabei. Dennoch hat sich gezeigt, dass der Branchen-Primus auch in unserem Vergleich die Nase vorn hat. Mit Komoot bekommst du die perfekte Wander-App, die auch in anderen Disziplinen überzeugen kann. Schließlich lässt sich die Anwendung beispielsweise auch perfekt für Fahrradtouren nutzen. Dennoch musst du hier auch ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Wer Geld sparen möchte, sollte sich definitiv mal Maps 3D ansehen. Hier kannst du zwar auf keine vorgefertigten Touren zurückgreifen, doch dafür sparst du auch jede Menge Geld. Auch in Sachen Bedienung unterschieden sich die Apps voneinander. Wir können dir nur empfehlen, zunächst einmal auszuprobieren. Da jede vorgestellte App eine kostenfreie Version bietet, kannst du dir ohne Zusatzkosten zunächst einmal einen Eindruck verschaffen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Simon

Administrator

5,389 Beiträge 3,932 Likes

Der Frühling steht vor der Tür und es treibt die Leute wieder ins Grüne. Dabei benötigt man nicht viel Zubehör, um sich in der Natur sportlich zu betätigen. Das Wandern gehört wohl zu den ältesten Sportarten der Menschheitsgeschichte. Alles, was du hierfür brauchst sind zwei gesunde Beine, passendes Schuhwerk und eine geeignete Strecke. Während du die Schuhe im Outdoorhandel deines Vertrauens kaufen kannst, sieht es bei der Streckenfindung schon schwieriger aus. Wer möchte heutzutage noch stundenlang Wanderkarten wälzen? Bei vielen vergeht die Lust auf einen Spaziergang im Grünen dann schnell wieder. Hiervon musst du dich keineswegs abschrecken lassen. Ein Blick in den App Store deines iPhones offenbart schnell eine Reihe praktischer Apps.
Mehrwert von Wander-Apps
Mithilfe einer praktischen App fürs Wandern kannst du nicht nur deine nächste Tour planen. Aufgrund der kleinen integrierten Helfer deines Smartphones bieten die Anwendungen nämlich so viel mehr. So lässt sich dank...

Weiterlesen....

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"