Smartphones, Tablets & Wearables

Die besten Lern-Apps für Grundschüler für iOS

Im Frühjahr sorgte der Corona-Lockdown für geschlossene Schulen und verzweifelte Eltern. Wie soll man den Nachwuchs in den eigenen vier Wänden pädagogisch fördern? Wenn die guten alten Lehrbücher durchgearbeitet oder ineffektiv waren, griffen zu dieser Zeit viele zu digitalen Alternativen. Ein Blick in Apples App Store macht deutlich, dass es mittlerweile eine gigantische Masse an Lern-Apps gibt. Zwar sollen die Schulen im herbstlichen Lockdown geöffnet bleiben, da die Kinder am Nachmittag jedoch auch eine Beschäftigung benötigen, kann auch jetzt die passende Lern-App eine effektive Stütze sein. Damit Du keinen sinnlosen Zeitvertreib für Deinen Nachwuchs installierst, wollen wir einmal einen Blick auf die besten Lern-Apps für iOS werfen.

Schnaubi & Lisu – Early Bird

Quelle: Apple

Schnaubi & Lisu – Early Bird ist eine spaßige Kinder-App mit pädagogischem Ansatz. Die Anwendung ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet und überzeugt auf den ersten Blick durch ihren süßen Zeichenstil. Ziel des Spiels ist es, so viele Äpfel wie möglich einzusammeln. Hierbei begibt sich Dein Nachwuchs auf virtuelle Highscore-Jagd. Protagonisten des Spiels sind Schnaubi der Elch und Lisu das Streifenhörnchen. Beide tun sich zusammen, um leckere Äpfel zu sammeln. So leicht wie es auf den ersten Blick aussehen mag ist das Spiel im Endeffekt gar nicht. Dein Kind wird hier teilweise ganz schön gefordert. Beim Ausweichen von Stromleitungen und anderen Hindernissen ist nämlich viel Geschick gefragt. Das fördert vor allem die Konzentration Deines Nachwuchses. Auch als Erwachsener kann man der App einiges abgewinnen. Vor allem der quirlige Aquarell-Stil hat schnell seinen Weg in mein Herz gefunden. Solltest Du ein Spiel suchen, mit deren Hilfe die Konzentration Deines Kindes gefördert wird, bist Du hier genau richtig.

Mussila Musikschule

Quelle: Apple

Dein Kind ist musikbegeistert? Mit der Mussila Musikschule holst Du Dir den persönlichen Musikunterricht in die eigenen vier Wände oder zu jedem anderen Ort. Dein Nachwuchs kann hier mithilfe eines ausgeklügelten Rate-Spiels Instrumente und Noten kennenlernen. Doch in der App gibt es natürlich auch Abwechslung. Neben dem Rate-Spiel kann auch Dein Kind selbst musikalisch aktiv werden. Manchmal muss es nämlich beispielsweise Lieder am virtuellen Klavier nachspielen. Damit neben all den pädagogischen Aspekten auch der Spaß nicht zu kurz kommt, können Kids bei Mussila auch nach Lust und Laune drauf los musizieren. Ohne irgendwelche Regeln können sie ihrer musikalischen Fantasie dabei freien Lauf lassen. Im Mittelpunkt der Handlung steht die Rettung von Musikinstrumenten, die ein fieses Monster gestohlen hat. Diesem Ziel kommt Dein Kind mit jedem absolvierten Level ein Stückchen näher.

Montessorie Geometrie

Quelle: Apple

Wenn Du Deinem Kind auf spielerische Art und Weise geometrische Formen näher bringen möchtest, ist Montessorie Geometrie vielleicht genau das Richtige für Dich. Dabei bringt die App Deinem Nachwuchs nicht nur die relevanten Formen, sondern auch das entsprechende Vokabular bei. Wörter wie rechtwinklig, Trapez oder dreieckig werden zukünftig kein Problem mehr sein. Die Lern-App setzt dabei auf zehn unterschiedliche Spiel-Arten. Angefangen beim klassischen Quiz, über ein Puzzle bis hin zum Such-Spiel kommt hier garantiert nicht so schnell Langeweile auf. Da die Entwickler auf ein möglichst unaufgeregtes Design der Wert gelegt haben, musst Du vor Reizüberflutung Deines Nachwuchses keine Angst haben.

Fiete Quiztime

Quelle: Apple

In der Welt der Kinder-Apps ist der Seemann Fiete bekannt wie ein bunter Hund. Mit der Fiete Quiztime bringt der beliebte Mann von der Küste eine App mit, bei der Dein Nachwuchs und auch Du einiges dazulernen können. Im Rahmen von Multiple Choice Fragen könnt Ihr Euch hier gemeinsam oder gegeneinander Fragen stellen lassen. Mit einer richtig beantworteten Frage sammelt man dabei Punkte. Die Themenvielfalt kann sich sehen lassen und ist alles andere als angestaubt. Hier gibt es nämlich auch exotische Fachgebiete wie „Dinosaurier“. Neben jeder Menge Spaß vermittelt die App auch viele interessante Fun Facts für jung und alt.

Der Löwe

Quelle: Apple

Kinder, die gerade Lesen und Schreiben lernen erhalten mit „Der Löwe“ die perfekte Unterstützung. Hier lernt Dein Nachwuchs interaktiv und mit einer Extraportion Spaß, wie man Buchstaben liest, Wörter bildet und Silben versteht. Im Mittelpunkt der spaßigen Lern-App steht der Löwe, der auf seiner Reise jede Menge tierische Freunde trifft. Jeder neue Freund bringt den Mähnenträger ein Stückchen weiter bei dem Ziel, eine Postkarte an seine Frau Gemahlin zu schreiben. Wenn der Löwe jemand neues getroffen hat, ist es Zeit für ein Spielchen. So muss man das Krokodil beispielsweise mit korrekt sortierten Buchstaben füttern.

Wald Tastatur

Quelle: Apple

Wir bleiben bei Lern-Apps, die das Lernen von Lesen und Schreiben unterstützen sollen. Die Wald Tastatur verbindet das Alphabet mit der umfangreichen Tierwelt. Hier kann Dein Kind von A wie Ameise bis Z wie Zebra die unterschiedlichsten Tiere kennenlernen und dabei aktiv Schreiben und Lesen üben. In der App gibt es dabei einiges zu lachen für Deinen Nachwuchs. Jedes einzelne Tier hat nämlich eine lustige Animation parat. Es ist gerade die Kombination aus Wort-Suchspiel und Wimmel-Spiel, die die Wald Tastatur so einzigartig macht. Diese Lern-App ist definitiv einen Blick wert!

Name the Animals

Quelle: Apple

Name the Animals hat mir vom ersten Moment an aufgrund seiner knuffigen Optik gefallen. Diese App ist einfach unheimlich sympathisch und gefällt auch Grundschülern sehr gut. Zum Lernen von Englisch-Vokabeln aus der Tierwelt ist sie der perfekte Begleiter. Aufgabe der Kids ist hier, die Namen der abgebildeten Tiere richtig zu nennen. Hat man dies erledigt, muss man als nächstes die Schreibweise korrekt bestimmen. Auf dem Bildschirm erscheinen Buchstaben, die in die richtige Reihenfolge gebracht werden müssen. Je weniger Versuche dafür benötigt werden, umso mehr Punkte gibt es am Ende. Praktisch: Die App hat zwei Schwierigkeitsgrade. Entweder man spielt „wie ein Erwachsener“ oder eben nicht. Bei ersterem gibt es keinen Tipp. Beim Schwierigkeitsgrad für Kinder hingegen erscheint das fertige Wort kurz auf dem Bildschirm.

Eins Zwei Drei Tier

Quelle: Apple

Eins Zwei Drei Tier basiert auf dem sehr beliebten und gleichnamigen Kinderbuch. Wie in dem Buch, muss auch hier ein Tier gefunden werden, das sich auf den vorherigen Begriff reimt. Doch hier handelt es sich nicht nur um ein reines Suchspiel von Reimen. Darüber hinaus bietet die App auch ein spaßiges Memory-Spiel. Dies macht die Lern-App zur perfekten Kombination aus Spiel- und Lernspaß. Schließlich fördert Eins Zwei Drei Tier ganz klar Logik und Textverständnis Deines Kindes.

Tongo Musik

Quelle: Apple

Mithilfe von Tongo Musik kann Dein Kind in eine fantasievolle Welt der Musik abtauchen. Hier erwarten die Kids die unterschiedlichsten Klänge, Noten, Instrumente und Melodien. Dabei lernt Dein Nachwuchs nicht nur die wichtigsten Grundlagen der Musik kennen. Darüber hinaus werden mit der App klassische Werke von bedeutenden Komponisten wie Mozart, Bach und Beethoven vermittelt. Bei Tongo Musik können sich die Kleinen voll und ganz auf die Musik einlassen. Da die Entwickler hier gänzlich auf Texte oder Sprecher verzichten, lebt die App voll und ganz von der Musik.

Tafitis Savannenparty

Quelle: Apple

In Tafitis Savannenparty bereiten die Kids eine riesige Geburtstagssause vor. Dabei unterstützt man das namensgebende Erdmännchen dabei, für seinen Bruder Tutu ein unvergessliches Jubiläum zu organisieren. Neben Kuchen Backen stehen hier auch andere Aufgaben für die Party-Vorbereitung an. Die einzelnen Aufgaben stellen sich in Form von einfallsreichen Minispielen. Neben einem Spiel, bei dem Dein Kind aktiv Buchstaben lernen kann, verbirgt sich hier beispielsweise auch ein klassisches Memory Spiel. Alle Spiele haben eines gemeinsam: Dein Kind kann dabei etwas lernen.

Rudi Regenbogen

Quelle: Apple

Sollte Dein Kind reges Interesse am Wetter haben, ist Rudi Regenbogen die perfekte App. Die Anwendung basiert auf einem beliebten Kinderbuch und ist vor allem für Grundschulkinder geeignet. Hier können sich Kids interaktiv spannende Wetterphänomene erklären lassen. Unter Zuhilfenahme von tollen Animationen und lustigen Charakteren geschieht dies in einem erfreulich anschaulichen Rahmen. Die App hält sich dabei stark an die Inhalte des gleichnamigen Kinderbuchs. Doch zusätzlich zu der spannenden Handlung bietet sie Deinem Kind lustige Minispiele. Unterhaltsamer kann man Kindern das Wetter kaum erklären.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Simon

Administrator

5,538 Beiträge 4,203 Likes

Im Frühjahr sorgte der Corona-Lockdown für geschlossene Schulen und verzweifelte Eltern. Wie soll man den Nachwuchs in den eigenen vier Wänden pädagogisch fördern? Wenn die guten alten Lehrbücher durchgearbeitet oder ineffektiv waren, griffen zu dieser Zeit viele zu digitalen Alternativen. Ein Blick in Apples App Store macht deutlich, dass es mittlerweile eine gigantische Masse an Lern-Apps gibt. Zwar sollen die Schulen im herbstlichen Lockdown geöffnet bleiben, da die Kinder am Nachmittag jedoch auch eine Beschäftigung benötigen, kann auch jetzt die passende Lern-App eine effektive Stütze sein. Damit Du keinen sinnlosen Zeitvertreib für Deinen Nachwuchs installierst, wollen wir einmal einen Blick auf die besten Lern-Apps für iOS werfen.
Schnaubi & Lisu – Early Bird...

Lese weiter....

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"