Smartphones, Tablets & Wearables

Die besten Verkehrs-Apps für iOS

Wer regelmäßig mit dem Auto unterwegs ist, der ärgert sich nicht nur über rücksichtslose Autofahrer und hohe Benzinpreise. Der natürliche Feind eines jeden Pendlers und Urlaubers ist der Stau. Gründe hierfür kann es viele geben. Doch egal, ob ein Unfall, Bauarbeiten oder schlechte Witterungsbedingungen den Stau verursacht haben – nervig und zeitraubend ist er stets. Nie gab es so viele Staus wie derzeit. Grund hierfür ist sicherlich nicht zuletzt die stetig anwachsende Zahl an Fahrzeugen auf den deutschen Straßen. So hat der ADAC in einer Staustatistik angegeben, dass es hierzulande jeden Tag zu knapp 2.000 Staus auf den Straßen kommt. Auf das Jahr gerechnet gab es damit 2018 ca. 745.000 Verkehrsstaus. Doch man kann die wertvolle Lebenszeit auch sparen. Die klassische Möglichkeit ist wohl der Verkehrsfunk via Radio. Hier wirst du stets auf dem Laufenden gehalten, wenn es um Behinderungen auf den Straßen geht. Doch dafür musst du zwangsläufig Radio hören. Wer also lieber seiner eigenen Playlist zuhört oder genüsslich Podcasts lauscht, profitiert von diesen Ansagen nicht. Doch das heißt nicht, dass du dich nicht anderweitig informieren kannst. Mithilfe passender Apps auf deinem iPhone kannst du stets den Überblick über mögliche Staus behalten. So lässt sich frühzeitig eine zeitsparende Alternativ-Route planen. Wir wollen euch die praktischen Helfer aus dem Apple App Store einmal vorstellen.

Google Maps

Wenn es um die Navigation mit dem iPhone geht, kommt man um Google Maps nicht herum. Der bekannte und beliebte Kartendienst, lässt dich aber nicht nur jede erdenkliche Adresse finden. Obendrein bietet das Navigationssystem fürs Smartphone auch im Straßenverkehr dankbare Features. So kann man es auch zweifelsohne als Verkehrs-App anpreisen. Die kostenlose und übersichtliche App lässt dich bei Eingabe eines Fahrtziels sofort erkennen, welche möglichen Routen es gibt.

Bild: Apple App Store

Dabei kannst du anhand der entsprechenden Farbe erkennen, ob du schnell durchkommen würdest oder der Verkehr eher zähflüssig läuft. Ist die Strecke gar Rot unterlegt, kannst du von Stop and Go oder sogar einem waschechten Stau ausgehen. Dann solltest du dich, wenn möglich, für eine alternative Route entscheiden. Somit bietet Google Maps die Möglichkeit, staufrei und übersichtlich mit dem Auto ans Ziel zu kommen.

Waze

Auch die App Waze kannst du völlig kostenlos im Apple App Store herunterladen. Ursprünglich wurde die Anwendung von einem kleinen Start-Up entwickelt. Nun gehört sie wiederum zum Internetkonzern Google. Bei Waze handelt es sich um eine ganz besondere Navigationsapp. Grundlage für die Verkehrsinfos sind nämlich keine Daten, die vom Unternehmen selbst eingeholt werden. Waze setzt vielmehr auf das Mitwirken seiner Nutzer. Weltweit gibt es inzwischen viele Millionen Nutzer, die entsprechende Daten in Echtzeit übermitteln können. Einer der wichtigsten Faktoren ist dabei sicherlich die Geschwindigkeit, mit der Nutzer gerade auf der Straße unterwegs ist. So kann die App erkennen, ob es sich um einen flüssigen Verkehr oder vielleicht um Stau handelt.

Bild: Apple App Store

Wieviel Infos du als Nutzer an die App weiterleiten möchtest, kannst du manuell in den Einstellungen regulieren. Anhand der eingeholten Infos erhältst du im Fall der Fälle von Waze eine entsprechende Warnung vor anstehenden Störungen auf deiner Strecke. Hierzu gehören Unfälle genauso wie Polizeieinsätze. Alles, was  eine schnelle Weiterfahrt blockiert, wird hier von den Nutzern festgehalten und an dich übermittelt. Dabei informiert dich die App nicht nur, sondern zeigt auch Alternativen auf. So bekommst du im Falle eines Staus eine Alternativroute angezeigt. Hierbei zeigt sich Waze als echte Allround-App im Straßenverkehr. Schließlich kannst du dir hier beispielsweise auch günstige Tankpreise in deiner Umgebung anzeigen lassen.

HERE WeGo

Bei HERE WeGo steht die Navigation durch die Stadt im Fokus. Dabei ist man nicht nur für Reisen mit dem Auto gewappnet. So wird bei der Reiseplanung auch der öffentliche Personen-Nahverkehr mitbedacht. Innerhalb der App kannst du dann bequem die Kosten berechnen, die auf dich zukommen. Neben den Kosten für Fahrscheine mit S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn oder Bus zeigt dir HERE WeGo auch die Taxitarife an, welche in der Stadt gelten. Wer mit dem Auto unterwegs ist, profitiert hier außerdem von einer bequemen Parkplatzsuche.

Bild: Apple App Store

Damit du lange Staus umfahren kannst, informiert dich die App über eventuelle Verkehrsverzögerungen, die durch Stau oder hohes Verkehrsaufkommen entstehen. Dabei ist das Hauptziel von HERE WeGo vor allem eines: du sollst stets in Bewegung bleiben können. Wie Google Maps und Waze ermöglicht dies auch HERE WeGo durch das Aufzeigen von alternativen Routen. So bist du nicht nur im eigenen Auto, sondern auch in den Öffentlichen stets schnellstmöglich am Ziel.

ADAC Maps

Du bist Mitglied im Allgemeinen Deutschen Auto Club (ADAC)? Dann solltest du einmal einen Blick auf die App ADAC Maps werfen. Denn hier zeigt sich ein weiterer Vorteil deiner Mitgliedschaft. Ohne zusätzliche Kosten kannst du nämlich von einer wirklich umfangreichen Verkehrs-App profitieren. Hier bekommst du nicht nur einen zuverlässigen Stau-Alarm, wenn es auf deiner Route mal zum Stillstand kommen sollte. Auch eine Gefahrenmeldung gibt dir die nutzerfreundliche und übersichtliche App aus. Dabei kannst du dich entscheiden, ob du Informationen zur aktuellen Verkehrslage lieber in Listenform oder aber klassisch auf einer Karte angezeigt bekommen möchtest.

Bild: Apple App Store

Dabei sind die Infos der App stets aktuell, da sie alle fünf Minuten aktualisiert werden. Staus werden nicht nur auf deiner Route selbst, sondern auch im Umkreis angezeigt. Damit kannst du dich aktiv nach Alternativrouten umsehen. Wer bei der Datensammlung von Verkehrsinformationen mithelfen möchte, kann in der App den Scanner aktivieren. In diesem Fall gibt dein Smartphone Daten an die Zentrale weiter, wenn du dich gerade in einem Stau befindest. All dies geschieht selbstverständlich anonym und nach höchsten Datenschutz-Standards. Wer also mehr aus seiner ADAC-Mitgliedschaft rausholen will, sollte einmal einen Blick in diese App riskieren.

TomTom GO Navigation

Sicherlich wird auch dir TomTom etwas sagen. Als Smartphones noch keine integrierten Navigationsgeräte besaßen, verließen sich Autofahrer auf separate Lösungen. TomTom war einer der führenden Hersteller, wenn es um entsprechende Navigationsgeräte geht. Doch das Unternehmen ist mit der Zeit gegangen. So bietet TomTom sein umfangreiches Karten-Material nun in Form einer App. In TomTom GO Navigation kommt alles zusammen, was ein gutes Navi auszeichnet. So findest du nicht nur die passende Route zum Ziel, sondern kannst obendrein jede Menge Zeit sparen. Dies wird durch die umfangreichen Informationen möglich, die dir die App rund um den Verkehr gibt. Neben allgemeinen Verkehrsmeldungen hält dich TomTom GO Navigation auch über Staus auf dem Laufenden. Grundlage der App sind die Daten von mehreren Millionen Nutzern.

Bild: Apple App Store

So hast du nicht nur die Garantie, dass es sich um valide Verkehrsinfos handelt. Obendrein kannst du dich darauf verlassen, dass die Daten stets aktuell sind. Damit lässt sich frühzeitig eine Alternativroute auswählen und jede Menge Zeit sparen. Die entsprechende Route kannst du dann selbstverständlich direkt in der App auswählen. Im Gegensatz zu den anderen gelisteten Apps musst du hier jedoch einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Die Aktualität und den Umfang seines Kartenmaterials und der Verkehrsdaten lässt der Anbieter sich nämlich kosten. Sobald du die ersten 30 Tage mithilfe der App gefahren bist, kommst du um ein Abo nicht herum. Wer TomTom GO Navigation dann nämlich weiter nutzen möchte, muss ein Jahresabo im Preis von 12,99 Euro abschließen. In Anbetracht der Leistung ist dies jedoch vor allem für Pendler und andere Vielfahrer durchaus eine Überlegung wert.

Karten

Was Google Maps für Google ist, ist die App Karten für Apple. Diese praktische Navigations-App steht jedem iOS-Gerät vorinstalliert zur Verfügung und kann kostenlos aus dem hauseigenen App Store heruntergeladen werden. Karten bietet umfangreiche Funktionen, die den allermeisten Autofahrern sicherlich bereits ausreichen werden. Hier kannst du dich nicht nur navigieren lassen, sondern auch umfangreiche Informationen zur aktuellen Verkehrslage einholen.

Bild: Apple App Store

Zeigt dir die App Störungen auf deiner geplanten Route an, kannst du dich, wenn möglich, für eine Alternativroute entscheiden. Doch auch, wenn die Straßen frei sind, kannst du die Infos der App bequem nutzen. So gibt dir Karten auf Wunsch auch die gültige Höchstgeschwindigkeit der Straße an, auf der du gerade unterwegs bist. Wer in einer unbekannten Stadt unterwegs ist, der wird sich außerdem über den Spur-Assistenten freuen. Dieser gibt dir rechtzeitig bescheid, welche Spur für dich die beste ist. So ersparst du dir aufregende Spurwechsel kurz vor der Kreuzung.

StauMobil

Bei StauMobil behältst du stets den Überblick über die aktuelle Verkehrslage. So erhältst du in der kostenlosen App umfangreiche Informationen zu Staus und anderen Ursachen, die für einen zähflüssigen Verkehr sorgen. Damit kannst du bei der Routen-Planung auf alternative Wege ausweichen. Besonders praktisch sind die umfangreichen Filteroptionen innerhalb der App. So kannst du dir beispielsweise gezielt Informationen zur Verkehrslage auf den Autobahnen oder der Bundesstraße anzeigen lassen. Auch nach der Verkehrslage in den einzelnen Bundesländern kannst du gezielt filtern.

Bild: Apple App Store

Solltest du regelmäßig eine bestimmte Route fahren, kannst du diese bei StauMobil bequem abspeichern. Das bietet sich beispielsweise für den alltäglichen Weg zur Arbeit an. Außerdem kann die App nicht nur aktuelle Verkehrsinfos geben. Obendrein kannst du dir eine Prognose für die kommende Woche anzeigen lassen. Dabei bewertet die App die Möglichkeit von Staus anhand verschiedener Faktoren wie Dauerbaustellen, Großveranstaltungen oder Ferien. Wer die Werbung der App loswerden möchte, kommt um einen Aufpreis nicht herum.

Stau1

Beim Staumelder Stau1 ist Name Programm. Die übersichtliche und nutzerfreundliche App hält dich jederzeit über die aktuellen Entwicklungen im Straßenverkehr auf dem Laufenden. Dabei bekommst du zuverlässig eine Push-Nachricht, wenn sich auf deiner Route ein Stau entwickeln sollte. Umfangreiche Filteroptionen sorgen dafür, dass du maßgeschneiderte Verkehrsinfos erhältst.

Bild: Apple App Store

So kannst du beispielsweise nach Bundesländern filtern oder aber nur gezielt nach der Verkehrslage auf den Autobahnen suchen. Wenn du andere über die Ergebnisse informieren und warnen möchtest, bietet dir Stau1 die Möglichkeit, das Ergebnis zu teilen. Doch du kannst auch selbst innerhalb der App aktiv werden. So kannst du andere Nutzer vor Staus warnen, indem du ihn meldest.

Fazit

Unsere Smartphones erleichtern uns viele Lebensbereiche. So gestalten sie mittlerweile auch die Autofahrt weit stressfreier. Schließlich können wir uns mit unserem iPhone nicht nur zum Ziel navigieren lassen, sondern auch zeitfressende Verkehrsbehinderungen umfahren. Hier zeigt sich vor allem in dem Mitwirken der vielen Nutzer ein ganz besonderer Mehrwert. Unsere Auflistung macht deutlich, dass es mittlerweile diverse Apps gibt, die das Autofahren viel angenehmer gestalten. Wer braucht da noch ein Navigationsgerät?!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Simon

Administrator

5,528 Beiträge 4,201 Likes

Wer regelmäßig mit dem Auto unterwegs ist, der ärgert sich nicht nur über rücksichtslose Autofahrer und hohe Benzinpreise. Der natürliche Feind eines jeden Pendlers und Urlaubers ist der Stau. Gründe hierfür kann es viele geben. Doch egal, ob ein Unfall, Bauarbeiten oder schlechte Witterungsbedingungen den Stau verursacht haben – nervig und zeitraubend ist er stets. Nie gab es so viele Staus wie derzeit. Grund hierfür ist sicherlich nicht zuletzt die stetig anwachsende Zahl an Fahrzeugen auf den deutschen Straßen. So hat der ADAC in einer Staustatistik angegeben, dass es hierzulande jeden Tag zu knapp 2.000 Staus auf den Straßen kommt. Auf das Jahr gerechnet gab es damit 2018 ca. 745.000 Verkehrsstaus. Doch man kann die wertvolle Lebenszeit auch sparen. Die klassische Möglichkeit ist wohl der Verkehrsfunk via Radio. Hier wirst du stets auf dem Laufenden gehalten, wenn es um Behinderungen auf den Straßen geht. Doch dafür musst du zwangsläufig Radio hören. Wer also lieber seiner...

Lese weiter....

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"