Smartphones, Tablets & Wearables

Die besten Kompass-Apps für Android & iOS

Mit einer guten Kompass-App bist du für deine nächsten Wanderausflüge perfekt ausgerüstet. Sie erleichtert die Standortbestimmung, hält diverse Karten bereit und zeigt dir den geographischen Norden an, damit du auch garantiert ans Ziel findest. In diesem Test stellen wir dir die drei besten Kompass-Apps für Android und iOS vor.

Kompass-App: Welche sind die besten?

Die Auswahl an Kompass-Apps im Google Play Store und App Store ist schwindelerregend. Dabei braucht es für eine gute Navigations-App nicht besonders viel. Neben dem eigentlichen Kompass muss sie vor allem bedienungsfreundlich sein und stabil laufen. Bei unseren getesteten Apps stand die Kompass-Funktion im Vordergrund, die Benutzerfreundlichkeit an zweiter Stelle und alles andere fiel in die Kategorie „nice-to-have“. Hier sind die Ergebnisse:

Smart Compass (Android)

Bei dieser App hat sich das Entwicklerstudio Smart Tools co. ganz schön ins Zeug gelegt. Nach dem Öffnen erscheint auch sofort die Kompass-Nadel. Daneben bietet Smart Compass diverse Optionen und Spielereilen wie Nachtmodus, Satelliten-Karte oder Änderung des Bildschirmhintergrunds. Was uns am meisten gefällt, sind die verschiedenen Ansichts-Modi, ähnlich denen von Google Maps. Ebenfalls dabei sind mehrere Kalibrierungs-Features für dein Android-Phone, damit die App exakte Zahlen liefert.

Die Bedienung ist am Anfang etwas kompliziert, was wir definitiv als Nachteil empfinden. Auch die Werbung kann nerven, wenn man die kostenlose Version benutzt. Alles in allem bekommst du aber eine leistungsstarke, zuverlässige App, die genau das tut, was sie soll.

Smart Compass
Smart Compass für Android. Quelle: Smart Tools co.

GPS & Maps (iOS)

Als iPhone-Nutzer bist du von Haus aus mit einer Kompass-App ausgestattet, doch wenn dir diese nicht taugt, empfehlen wir GPS & Maps. Die App rühmt sich mit über 4 von 5 Sternen und ist ideal zum Wandern und Reisen geeignet. Knackpunkt ist aber, dass die meisten Funktionen (darunter auch der Kompass) erst kostenpflichtig freigeschaltet werden müssen. In der Premium-Version bekommst du:

  • Wegpunkte, um den aktuellen Standort als Markierung auf der Karte zu speichern
  • Karten-Widgets, die Standort, Höhe, Geschwindigkeit, Adresse und GPS-Genauigkeit direkt auf der Karte anzeigen
  • Kompass mit magnetischem Norden oder geografischem Norden (in den Einstellungen konfigurierbar) sowie den aktuellen Standortkoordinaten
  • Zusätzliche Kartendaten von Google Maps
  • iCloud-Sicherung und -Wiederherstellung

Wenn du nicht alle dieser Premium-Features brauchst, kannst du auch einzelne dazu kaufen. Die Preise sind human und lohnen sich definitiv, wenn du öfter unterwegs bist.

GPS & Maps
GPS & Maps für iOS. Quelle: Kraus und Karnath GbR

Simply North (iOS und Android)

Zuletzt noch eine App für beide Betriebssysteme: Simply North macht seinem Namen alle Ehre, denn diese App beschränkt sich auf das Nötigste und ist optimal, wenn du keinen Schickschnack wie Nachtmodus oder Wegpunkte brauchst. Stattdessen bekommst du einen Startbildschirm mit einem großen Kompass, und das war’s. Wenn du auf den Bereich unter dem Kompass klickst, erhältst du außerdem die Koordinaten deines Standorts.

Apple-User haben leider einen Nachteil, denn im App Store kostet Simply North 2,49 €. Dafür, dass man hier wirklich nur einen simplen (wenn auch guten) Kompass erhält, ist der Preis unseres Erachtens nicht gerechtfertigt. Aufatmen können aber die Android-Besitzer: Im Google Play Store gibt es Simply North kostenlos.

Simply North
Simply North (Android Version). Quelle: BusyBytes GmbH

Kompass-Apps mit wenigen Funktionen sind besser

Für den leichten Einstieg ist Simply North am besten, da es sich einzig auf die Kompass-Funktion konzentriert und auch keine Unmengen an Akku frisst, wenn nebenher tausend andere Funktionen angeschaltet sind. Dennoch gibt es Momente, in denen etwas mehr Ausstattung hilfreich ist. Für diese Fälle eignen sich GPS & Maps auf iOS und Smart Compass auf Android. Beide verfügen über leistungsstarke Tools wie GPS und integrierte Karten, um dich von A nach B zu bringen. Letzten Endes solltest du dich für eine App entscheiden, die du gut bedienen kannst und mit der alle Funktionen abgedeckt sind, die du auf deinen Reisen brauchst.

Mehr App-Empfehlungen gibt es hier:

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,941 Beiträge 2,614 Likes

Mit einer guten Kompass-App bist du für deine nächsten Wanderausflüge perfekt ausgerüstet. Sie erleichtert die Standortbestimmung, hält diverse Karten bereit und zeigt dir den geographischen Norden an, damit du auch garantiert ans Ziel findest. In diesem Test stellen wir dir die drei besten Kompass-Apps für Android und iOS vor. Kompass-App: Welche sind die besten? Die … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"