Smartphones, Tablets & Wearables

iPad Air 2022 vs iPad Pro: Vergleich der Tablets

iPad Air 2022 vs iPad Pro: Im März hat Apple mit dem iPad Air M1 2022 ein neues Tablet vorgestellt, das auf den hochwertigen ARM-Chip des Unternehmens aus Cupertino setzt und im Vergleich zur Vorgängergeneration mächtig zulegt. Kann das neue Air-Modell damit dem iPad Pro 2021 den Rang ablaufen? Wo liegen die Unterschiede? Wir verraten es euch.

iPad Air 2022 vs iPad Pro: Gemeinsamkeiten

Wer aktuell mit dem Kauf eines neuen iPad liebäugelt, hat die Qual der Wahl. Mit der Neuauflage des Air-Modells, die Apple im März 2022 veröffentlicht hat, nähert sich das Tablet dem iPad Pro aus dem Jahr 2021 an. Trotz vieler Gemeinsamkeiten gibt es ein paar nennenswerte Unterschiede. Doch schauen wir uns zunächst einmal an, in welchen Bereichen die Tablets auf Augenhöhe liegen.

Gemeinsamkeiten von iPad Air und iPad Pro 11 Zoll:

  • Prozessor: iPad Air (2022) und iPad Pro (2021) setzen auf den M1-Chip
  • Arbeitsspeicher: Beide Tablets sind mit 8 GB RAM bestückt
  • Hauptkamera: 12 Megapixel, Weitwinkel, f/1.8 Blende
  • Selfie-Kamera: 12 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera, 122° Sichtfeld, f/2.4
  • Akku (nahezu identisch): 28,6 Wattstunden (Air), 28,65 Wh (iPad Pro 11 Zoll)
  • Abmessungen (nahezu identisch): 247,6 x 178,5 x 6,1 mm (iPad Air 2022), 247,6 x 178,5 x 5,9 mm (iPad Pro)
  • Gewicht (nahezu identisch): iPad Air 461g (WiFi), 462g (WiFi + Cellular), iPad Pro 11 Zoll 466g (WiFi), 468g (WiFi + Cellular)
  • Konnektivität: WiFi 6, Bluetooth 5.0
  • Anschlüsse: 1x USB-Type-C
  • Unterstützung für Apple Pay, Siri
  • Kompatibel mit Apple Pencil, Magic Keyboard und Smart Keyboard Folio
Apple iPad Air 5 Features
Das iPad Air (2022) bietet viele neue Features. (Bild: Apple)

Ihr seht also selbst, dass Apple das iPad Air 2022 bei vielen Features dem 2021er iPad Pro in der 11-Zoll-Variante angeglichen hat. Vor allem der performante M1-Chip, der auch in den aktuellen MacBooks oder dem Mac Mini zum Einsatz kommt, resultiert in der Praxis in einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem Vorgänger, der seinerseits noch auf den Apple A14-Chip setzte.

Auch das neue Liquid Retina Display im Air legt mit einer Auflösung von 2360 x 1640 Pixeln bei 264 ppi spürbar zu, während die Selfie-Kamera nun endlich auch den intelligenten Folgemodus Center Stage unterstützt. Er sorgt unter anderem dafür, dass ihr auch bei Bewegungen in laufenden Videoübertragungen stets zentral im Bild bleibt.

Weitere wichtige Neuerungen des iPad Air 2022 sind der schnellere USB-C-Anschluss, dank dem USB-Hubs oder externe Festplatten problemlos genutzt werden können, die verbesserten Kameras und die Unterstützung der zweiten Generation des Apple Pencil. Ganz schön „Pro“ also, das neue iPad Air.

Wichtigste Unterschiede zwischen iPad Air 2022 und iPad Pro 2021

Und doch gibt es einige wichtige Unterschiede zwischen den Tablet-Modellen aus dem Hause Apple, die bei der Kaufentscheidung das Zünglein an der Waage sein könnten. Hier ziehen wir zum Vergleich vor allem das 11 Zoll große iPad Pro aus dem Modelljahr 2021 heran. Apple bietet auch ein 12,9-Zoll-Modell an, das unter anderem ein nochmals besseres (und größeres) Display.

Unterschiede beim Display

Im Display findet sich dann auch einer der größten Unterschiede zwischen dem neuen Air und der Pro-Variante. Denn das iPad Air 2022 ist auf eine Bildwiederholrate von 60 Hz begrenzt, während das Pro die doppelte Bildrate von bis zu 120 Hz bietet. ProMotion-Technologie heißt das bei Apple und ermöglicht eine dynamische Anpassung, je nach dargestelltem Inhalt.

iPad Air 2022 Display
Das iPad Air 2022 bietet ein verbessertes Display. (Bild: Apple)

In der Praxis sorgt das beim iPad Pro 2021 nicht nur für ein flüssigeres Scrollen, sondern dürfte auch in einer längeren Akkulaufzeit resultieren. Denn beim Air werden immer die vollen 60 Hz abgerufen, während das Pro statische Inhalte oder Videos adaptiv herunterregelt, was beispielsweise beim Anschauen von Bildern oder Videos Akku spart. Zusätzlich wird das Display des iPad Pro heller als das des aktuellen Air-Modells (600 nits im Vergleich zu 500 nits).

Unterschiede der Kameras

Auch hinsichtlich des Kamera-Setups unterscheiden sich iPad Air 2022 und das 11 Zoll große iPad Pro 2021 voneinander. Einerseits steht dem Pro-Modell noch eine zweite rückseitige Kamera zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um eine 10 Megapixel große Ultraweitwinkel-Linse.

Damit verbunden kommt das Pro auch mit einem LiDAR-Scanner daher, der Tiefeninformationen aus dem Raum sammelt. Dies wiederum resultiert in einem schnelleren Auto-Fokus, besseren Fotos unter schlechten Lichtbedingungen und zusätzlichen AR-Optionen (Augmented Reality). Nice-to-Have, aber gerade bei einem Tablet kein wirklicher Kaufgrund.

iPad Air 2022 vs iPad Pro: Kameras des iPad Pro
Das Pro bietet zwei rückseitige Kameras inklusive LiDAR-Scanner.

Einen weiteren kleinen Vorteil bietet das iPad Pro bei der Front-Kamera. Im Gegensatz zum iPad Air 2022 bietet diese einen dedizierten Portrait-Modus inklusive Portrait-Effekten (Natürlich, Studio, Kontur, Bühne, Bühne Mono, High‑Key Mono).

Lautsprecher und Mikrofone

Wer mit seinem iPad gerne Medieninhalte konsumiert und dabei nicht auf Kopfhörer zurückgreift, profitiert beim Pro-Modell zudem von besseren und zusätzlichen Lautsprechern. So bietet das iPad Pro ganze vier Lautsprecher auf Studio-Niveau inklusive Dolby Atmos. Das iPad Air 2022 hingegen hat nur zwei verbaute Speaker.

Die Lautsprecher beider Tablets klingen hervorragend und werden sehr laut. Allerdings hat das Pro-Modell hier hinsichtlich der Klang-Qualität nochmals die Nase vorn. Und das sogar deutlich. Weiterer Vorteil: Haltet ihr das iPad Air im Querformat, verdecken eure Hände die beiden Lautsprecher-Auslässe, beim Pro sind hingegen die zwei zusätzlichen Auslässe noch immer frei.

Apple iPad Air 2022
Das neue Air arbeitet auch mit sämtlichem Apple-Zubehör zusammen. (Bild: Apple)

Für Anrufe, Video‑ und Audioaufnahmen stehen beim iPad Pro 2021 zudem ganze fünf Mikrofone in Studio-Qualität zur Verfügung. Das iPad Air klingt ebenfalls ziemlich gut, verfügt allerdings nur über zwei Mikrofone.

USB-C-Anschluss: Das iPad Pro ist deutlich schneller

Auf dem Papier bieten das iPad Air 2022 und das iPad Pro 2021 einen USB-C-Anschluss, der für den Laien zunächst einmal gleich aussieht und, beim Air, einen deutlichen Vorteil gegenüber dem bisherigen Lightning-Anschluss bietet.

In der Praxis liegt hier aber einer der größten Vorteile des Pro-Modells, denn es handelt sich um einen Thunderbolt 4-Anschluss, der ganze vier Mal so schnell ist, wie der Port des iPad Air. Konkret realisiert das Air-Modell Datengeschwindigkeiten von 10 Gbit/s, beim Pro sind es bis zu 40 Gbit/s.

iPad Pro 2021 Thunderbolt
Vorteil iPad Pro: Der USB-C-Port unterstützt Thunderbolt 4 und ist damit 4-Mal so schnell, wie der des iPad Air.

Das erlaubt dem Pro zudem den Anschluss zusätzlicher Thunderbolt-Peripheriegeräte wie externer Festplatten, Hubs oder Monitore. Ein Vorteil, der allerdings nur einigen professionellen Anwenderinnen oder Anwendern wichtig sein dürfte.

iPad Air vs iPad Pro: Touch ID oder Face ID?

Einen weiteren Unterschied zwischen den beiden Tablets gibt es hinsichtlich der Authentifizierungsmethode. Das iPad Air 2022 setzt auf Touch ID, also die Entsperrung per Fingerabdruck. Das iPad Pro hingegen wird per Face ID, also mithilfe von Gesichtserkennung, entsperrt. Tendenziell ist Face ID minimal schneller als das Touch-Pendant, sicher und zuverlässig arbeiten allerdings beide Methoden.

Apple iPad Air 2022
Das iPad Air gibt sich auf Wunsch deutlich bunter. (Bild: Apple)

Unterschiede beim Speicherplatz

Einen großen Unterschied gibt es zwischen dem iPad Air und dem iPad Pro allerdings hinsichtlich der Speicherkapazität. Während das Air-Modell in der günstigsten Konfiguration mit knapp bemessenen 64 GB internem Speicher angeboten wird, startet das iPad Pro 2021 mit mindestens 128 GB.

Je nach Einsatzzweck des Tablets können die 64 Gigabyte Speicherplatz ziemlich schnell voll sein. Da seid ihr mit der doppelten Kapazität schon auf der sichereren Seite. Optional wird der interne Speicher im iPad Air maximal 256 GB groß, während es das Pro mit bis zu 2 Terabyte Speicherplatz gibt. Dann sogar mit der doppelten Menge an Arbeitsspeicher (16 GB RAM).

Hier gilt es, vor dem Tablet-Kauf genauestens abzuwägen, denn der interne Speicher lässt sich im Nachhinein nicht erweitern. Die Nutzung einer externen Festplatte ist hingegen problemlos möglich.

Preisunterschied: iPad Air 2022 vs. iPad Pro 2021

Kommen wir zum wichtigsten Punkt: dem Preis. Die von Apple ausgegebene unverbindliche Preisempfehlung für das iPad Air 2022 mit 64 GB Speicher liegt bei 679,00 Euro. Das iPad Pro mit 128 GB Speicher liegt bei 879,00 Euro. Sollte euch dieser Speicherplatz genügen und sollten euch die weiteren Vorteile des Pro-Modells nicht wichtig sein, ist das Air die bessere Wahl.

Anders sieht die Situation allerdings schon aus, wenn ihr mehr Speicherplatz benötigt. Das 2022 Apple iPad Air kostet im freien Handel derzeit 819,99 Euro. Das Pro mit identischer Speicherausstattung wird hingegen aktuell für 909,00 Euro gelistet.

iPad Air 2022 vs iPad Pro 2021
iPad Air 2022 (links) und iPad Pro 2021 (rechts) im Vergleich. (Bild: Apple)

Die Preisdifferenz schrumpft also auf weniger als 100 Euro. Für die zusätzlichen Features wir Thunderbolt 4, ProMotion-Display, mehr (und bessere) Lautsprecher und Mikrofone oder den LiDAR-Scanner ein fairer Aufpreis.

Fazit: iPad Air 2022 vs iPad Pro 2021

Mit dem Update des iPad Air 2022 hat Apple das mittlere Tablet-Modell im eigenen Portfolio dem Pro-Modell stark angenähert und ihm einige wichtige Neuerungen verpasst. Für einen Großteil der Nutzerinnen und Nutzer dürfte das Air das wohl bessere Preis-Leistungsverhältnis bieten. Zumindest, wenn euch die gebotenen Spezifikationen ausreichen.

Viele der Features des iPad Pro richten sich eher an professionelle Anwender und doch gibt es auch Funktionen, die für Power-User durchaus das Zünglein an der Waage darstellen könnten. Der (ab Werk) doppelte Systemspeicher, Thunderbolt 4 und das 120-Hz-Display beispielsweise.

64 GB interner Speicher sind, für heutige Verhältnisse, äußerst knapp bemessen. Sollten 128 GB für euch den „Sweet Spot“ markieren, liegen iPad Air 2022 (allerdings mit 256 GB Speicher) und iPad Pro 2021 (11 Zoll) derzeit preislich nahezu gleichauf. Spätestens dann sollte die Entscheidung klar sein. Grundsätzlich erhaltet ihr allerdings mit beiden aktuellen Modellen auf dem Hause Apple ein performantes und vielseitiges Tablet, mit dem ihr nichts falsch machen könnt.

Apple iPad Pro 11" 3. Gen 128GB, Space Gray (MHQR3FD/A / MHQR3NF/A / MHQR3TY/A / MHQR3LL/A) im Preisvergleich



€ 808,95
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

4,890 Beiträge 1,841 Likes

iPad Air 2022 vs iPad Pro: Im März hat Apple mit dem iPad Air M1 2022 ein neues Tablet vorgestellt, das auf den hochwertigen ARM-Chip des Unternehmens aus Cupertino setzt und im Vergleich zur Vorgängergeneration mächtig zulegt. Kann das neue Air-Modell damit dem iPad Pro 2021 den Rang ablaufen? Wo liegen die Unterschiede? Wir verraten … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"