AlltagRatgeber

Quittung-Vorlage – kostenloser Download

Nicht nur in Unternehmenskontexten, sondern auch bei Privatverkäufen sind Quittungen beliebt. Und das nicht ohne Grund: Mit einer Quittung können wir nachweisen, dass wir unserer Zahlungspflicht nachgekommen sind. Damit schützen wir uns vor unangenehmen Überraschungen. Darüber hinaus ist es so mitunter möglich, Ausgaben steuerlich geltend zu machen. Doch wie sieht eine solche Quittung eigentlich aus? Wir bieten Informationen zu Quittungen sowie eine kostenlose Quittung-Vorlage zum Download.

Was ist eine Quittung?

Eine Quittung ist ein Zahlungsbeleg. Mit ihm wird bestätigt, dass eine Verkäuferin den geforderten Rechnungsbetrag erhalten hat. Sie stellt daher die Quittung aus und überreicht sie dem Käufer. Dieser kann mit der Quittung nachweisen, bezahlt zu haben. Die Quittung ist damit keine Rechnung, sondern vielmehr die Bestätigung der Begleichung ebendieser.

Auch vom herkömmlichen Kassenbon unterscheidet die Quittung sich: Die Angaben auf ihr sind umfangreicher. So wird hier mindestens der Name des Käufers, in einigen Fällen auch die vollständige Anschrift, aufgeführt. Das ist beim Kassenbon nicht der Fall.

Was steht in einer Quittung?

Eine Quittung muss, damit sie rechtlich gültig ist, einige Mindestbestandteile enthalten. Diese sind die folgenden:

  • Name und Anschrift des Leistungserbringers/Verkäufers
  • Ausstellungsdatum
  • Art und Menge der gelieferten Ware bzw. der erbrachten Leistung
  • Bruttobetrag sowie Umsatzsteueranteil
  • Unterschrift des Ausstellers

Richtig ausgefüllt ist die Quittung nur, wenn alle Angaben enthalten sind.

Nach §368 BGB besteht ein rechtlicher Anspruch auf die Ausstellung einer Quittung. Hast du eine Zahlung für eine Ware oder Dienstleistung geleistet, kannst du also darauf bestehen, dass dir eine Empfangsbestätigung ausgestellt wird.

Ausgaben steuerlich geltend machen

Hast du als Arbeitnehmerin eine für deine Lohnsteuererklärung relevante Ausgabe bar getätigt oder bist du selbstständig und hast Betriebskosten in bar beglichen, so ist eine Quittung unabdingbar, um die Ausgabe steuerlich geltend zu machen. Nur mit Quittungen lassen sich Bargeschäfte nachweisen. Bewahre die Quittung gut auf und gib die so nachgewiesene Ausgabe in deiner nächsten Steuererklärung, die sich mit MeinElster+ übrigens im Handumdrehen erledigen lässt, ordnungsgemäß an. Wichtig ist, dass du die Quittung für eventuelle Prüfungen des Finanzamts auch nach Abgabe der Steuererklärung aufbewahrst.

Quittung-Vorlage kostenlos herunterladen

Wir stellen dir gerne eine kostenlose Quittungsvorlage für Word sowie als PDF-Datei zur Verfügung:

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

11,797 Beiträge 2,791 Likes

Nicht nur in Unternehmenskontexten, sondern auch bei Privatverkäufen sind Quittungen beliebt. Und das nicht ohne Grund: Mit einer Quittung können wir nachweisen, dass wir unserer Zahlungspflicht nachgekommen sind. Damit schützen wir uns vor unangenehmen Überraschungen. Darüber hinaus ist es so mitunter möglich, Ausgaben steuerlich geltend zu machen. Doch wie sieht eine solche Quittung eigentlich aus? … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"