Specials

Website betreuen lassen: Welche Möglichkeiten bieten sich für StartUps an?

Ist das Budget knapp, was in der Gründungsphase normal ist, türmen sich einige Fragen auf. Eine gute und stets aktuelle Website ist für StartUps essenziell. Wer nicht selbst über die Zeit und über die Kompetenzen verfügt, sollte diese verantwortungsvolle Aufgabe outsourcen. Aber das kostet doch?!

Es gibt sie, die Special-Angebote für StartUps und Gründer

Ein großer Konzern muss sich nicht um seine Website kümmern. Er zahlt monatlich einen Betrag X an eine Agentur seiner Wahl und hat die Sicherheit, dass seine Seite in den top Ergebnissen rankt und immer auf dem aktuellsten technischen Stand ist. Doch für ein StartUp oder für Solo-Gründer ist es nicht ganz so einfach. Dennoch gibt es Möglichkeiten, wie man sich auch im Gründungszeitraum eine professionelle Betreuung der Website leisten und seine Zeit ins Kerngeschäft investieren kann. Eine erfahrene WordPress Agentur ist von der Erstellung über die Optimierung bis hin zur langfristigen Betreuung der richtige Ansprechpartner. Wer den persönlichen Kontakt schätzt, kann sich eine Agentur an seinem Standort suchen und ein personalisiertes Angebot aushandeln.

Eigene Seitenpflege oder fachkundige Website-Betreuung? Die Fakten!

Kümmert man sich selbst um alle Details auf seiner Website, sind Zeitprobleme vorprogrammiert. Dazu kommt, dass umfassende Kenntnisse in der SEO und zu den Richtlinien von Google & Co. nötig sind. StartUps profitieren bei den meisten Agenturen von Vorteilspreisen und können sparen, ohne dass sie auf den umfassenden Service verzichten müssen. DIY ist im Regelfall keine Option, sofern man nicht über die nötigen Kenntnisse und Kompetenzen in der Pflege und Optimierung von Websites verfügt. Denn in der Zeit, in der man augenscheinlich unlösbare Probleme lösen möchte, könnte man Geld verdienen und damit einen Spezialisten bezahlen. Nur die wenigsten StartUps finden die Zeit und haben die Kompetenz, ihre Website in Eigenregie zu betreuen und Handlungsbedarf vor seiner Entstehung zu erkennen.

Webhosting nach Maß – eine Grundlage funktionierender Websites

Der Erfolg und die Erreichbarkeit einer Website hängen nicht zuletzt vom Webhosting ab. Die beste Agentur kann nicht helfen, wenn die Server des Hosters regelmäßig ausfallen oder wenn das StartUp zu wenig Speicherplatz gemietet hat. Ob man sich für ein Komplettangebot oder für einzelne Leistungen verschiedener Anbieter entscheidet, ist hingegen Ansichtssache und beeinflusst die Kosten nur bedingt. Wichtig ist, dass man vor dem Kontakt mit einem Hoster weiß, was man benötigt und was man in Zukunft eventuell brauchen wird. Ein flexibler Tarif ist vorteilhaft und schließt aus, dass man den Hoster wechseln und dabei eventuell einige Tage Verdienstausfall in Kauf nehmen muss. Wenn man eine Agentur beauftragt, muss man sich um diese und ähnliche Belange nicht eigenständig kümmern. Das heißt wiederum, dass man Zeit spart und dass man perspektivisch für eine Senkung der Betriebskosten sorgt.

Wie man das richtige Paketangebot findet

Wer sich als StartUp verifiziert, kann Sonderkonditionen in Anspruch nehmen. Das gilt sowohl für die Websitegestaltung, als auch für die Seitenbetreuung und fürs Webhosting. Dazu gibt es bei den meisten Agenturen Staffelpreise, die sich nach der Größe der Website und somit nach dem Betreuungsaufwand richten. Um ein geeignetes Angebot zu finden, sollten StartUps unterschiedliche Anbieter vergleichen und sich personalisierte Angebote erstellen lassen. Auf diesem Weg wird schnell deutlich, wie viel Sparpotenzial es gibt und bei wem man zum günstigsten Preis die besten Leistungen erhält. Soll das Betriebssystem auch immer auf den aktuellen Stand gebracht werden? Dann empfiehlt sich eine Agentur, die sich um viele Bereiche in der IT von StartUps kümmert und eine Rundum-Betreuung zu günstigen Konditionen vornimmt.

Ein guter Support ist Gold wert

Egal welche Leistungen man sich wünscht, ein Anbieter mit einem zuverlässigen und erfahrenen Support ist wichtig. Es können immer Fragen aufkommen, deren Antwort keinen Aufschub duldet . Daher profitieren StartUps am ehesten von der Möglichkeit, sich eine Agentur am eigenen Standort zu suchen und so jederzeit einen Termin zur persönlichen Beratung vereinbaren zu können. Wenn man sich für eine Online-Agentur entscheidet, ist es wichtig, dass sie in Ausnahmefällen auch rund um die Uhr erreichbar ist. Grundsätzlich sollte man als StartUpler darauf verzichten, eine Agentur mit externer Hotline zu beauftragen. Ein Hotline-Mitarbeiter ersetzt den Fachmann nicht und kann nicht unterstützen, wenn es zum Beispiel am Wochenende oder in der Nacht zu einem Problem kommt. Wer vergleicht, sollte diesem Punkt hohe Aufmerksamkeit schenken und sich im Vorfeld über den Standort des Supports und seine Kompetenzen informieren.

Fazit: StartUps haben eine ganze Bandbreite an Möglichkeiten, die Betreuung der Website kostengünstig bei voller Leistung zu beauftragen. Wer spezielle Angebote in Anspruch nimmt, spart langfristig Geld und genießt die Vorteile, die viele Agenturen für Gründer bieten. Neben günstigen Paketangeboten hat jedes StartUp auch die Chance, zinsgünstige bis zinsfreie Kredite aufzunehmen und das Geld in professionelle Dienstleistungen zu investieren. Alle Varianten sind sinnvoller und perspektivisch günstiger, als die eigene Zeit mit der Website-Betreuung zu verbringen und Fehler zu machen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"