PC- & Konsolen-Peripherie

ASUS ROG Strix Go BT Test – Mobile-Gaming Headset auf dem Prüfstand

ASUS ROG Strix Go BT – unter diesem Titel hat ASUS ein Bluetooth-Headset mit dem Fokus auf die Mobile-Gaming Sparte auf den Markt gebracht. Es verspricht Kompatibilität mit allen gängigen Konsolen und Smartphones und soll durch ein leichtes Gewicht und hervorragendes Noise-Cancelling punkten. Wie es sich schlägt, erfahrt ihr im folgenden Test.

Spezifikationen

Anwendungsgebiet Multimedia / Gaming
Schnittstelle Wireless (Bluetooth), AUX, USB-C (Laden des Akkus)
Gewicht 300 g
Offiziell unterstützte Geräte PC, MAC , PS4, PS5. Nintendo Switch, Xbox One/Series S/Series X
Treibergröße 40 mm
Kopfhörer-Impendanz 32 Ohm
Kopfhörer-Frequenzbereich Wireless : 20 ~ 20000 Hz, Wired : 10 ~ 40000Hz
Mikrofon-Frequenzbereich 100 ~ 10000 Hz
Akkulaufzeit 45 Stunden
Preis € 152,59 *

Lieferumfang

Zusätzlich zum Headset an sich gibt es einiges an Zubehör. Im Karton findet man ein Schutzcase für das Headset, ein Ladekabel, ein Flugzeugadapter und ein 3,5-mm-AUX-Kabel.

Die Verpackung ist optisch ansprechend und wirkt qualitativ hochwertig.

Design und Verarbeitung

  • Schlichtes Design
  • Viel ROG Strix Branding
  • Recht leichtes Gewicht
  • Praktische Transportschale

Das Headset ist optisch sehr schlicht gehalten – kein RGB, kein übertriebener Gamingflair, nur schlichte ROG-Optik. Das gefällt, ist aber natürlich Geschmackssache. Auf den Ohrmuscheln findet man den Schriftzug „ROG“, bzw. das ROG Symbol auf der zweiten Seite. Auch auf der Aufhängung der Ohrmuscheln lässt sich der ROG-Schriftzug finden.

Am mit Kunstleder gepolsterten Kopfbügel ist der Slogan „Republic of Gamers“ ausgeschrieben und rundet das Branding ab. Das ROG-Logo innerhalb der Ohrmuscheln macht sich gut auf Fotos, wird jedoch immer verdeckt.

Die Verarbeitung wirkt überzeugend. Die chromfarbenen Kunststoffelemente am Kopfbügel wirken hochwertig. Die Ohrmuscheln sind zwar nicht stufenlos einstellbar, jedoch rastet es kleinschrittig passend ein.

Das Innenleben des Kopfbügels besteht aus kunststoffverstärktem Aluminium und macht einen langlebigen Eindruck.

Auf der Unterseite des ROG Strix Go BTs befinden sich Anschlüsse und einige Knöpfe. Um das Headset zu laden wird USB-C verwendet. Außerdem findet man auf der anderen Seite den On/Off/Bluetooth-Pairing/ANC-Modus Button. Dieser ist – offensichtlich – mehrfach belegt. Als weiteren Schalter findet man einen Play-Button, mit dem man ebenfalls Lieder überspringen kann. Um die Lautstärke zu regeln befindet sich hier ebenfalls ein Kippschalter. Um die Unterseite abzurunden befindet sich hier ebenfalls ein AUX-Anschluss, um 3,5 mm Klinkenstecker anzuschließen.

Die Transporttasche birgt genug Platz für das gesamte Zubehör und wird das Headset bei Reisen schützen – sie ist recht stabil und auch qualitativ überzeugend.

Soundqualität – Wiedergabe und Mikrofon

  • Sehr basslastig
  • Grundsätzlich jedoch solider Sound
  • Mikrofon sehr bescheiden

Als nächster wichtiger Punkt ist der Sound zu bewerten, denn was bringt ein schönes Headset ohne guten Sound?

In kurz: Bass, Bass, Bass. Aber in diesem Fall kein drückender Bass, wie man diesen von anderen basslastigen Headsets in dieser Preisregion gewohnt ist, sondern einfach tieferer Sound. Dies verzerrt etwas die höheren und mittleren Töne, wenn Musik mit ordentlich Bass gespielt wird. Bei ruhigerer Musik sind die Höhen und Mitten klar und wirken ausgewogen. Wer hier etwas mit einem Equalizer nachhilft, kann soundtechnisch schon glücklich werden.

Man merkt also, dass sich das ROG Strix Go BT tendenziell an Gamer richtet – in den meisten Spielen wirkt die Soundkulisse eindrucksvoller, wenn mehr Bass vorhanden ist.

Zusammengefasst – für den Preis ist es soundtechnisch nicht überragend, aber vollkommen solide. Man darf hier keine Wunder erwarten, dafür ist das Headset mit einigen weiteren Features bestückt.

Als weiterer Punkt ist das Mikrofon aufzuführen. Nun ja, es ist unsichtbar, aber vorhanden. Klangtechnisch ist es sehr schwach, das lässt sich auch nicht wegdiskutieren. Ehrlicherweise haben wir in dieser Preisregion mehr erwartet. Der Sound ist dünn, es hallt, als sei man in einem leeren Raum, man ist sehr leise – aber hört selbst:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Praxistauglichkeit – ANC, Akkulaufzeit, Tragekomfort

  • Sehr bequem
  • Überzeugendes ANC
  • Lange Akkulaufzeit

Um das Headset final zu bewerten, haben wir es einige Zeit im Alltag getragen. Vorab: die übrigen Features überzeugen.

Selbst mit seinen 300 Gramm Gewicht ist das ROG Strix Go BT bequem. Die Ohren werden nicht übermäßig warm und selbst an einem recht großen Kopf drückt das Headset nicht unangenehm auf Ohren oder Kopf. Die Polster sind weich und es bilden sich keine Druckstellen.

Mit dem Hauptbutton lassen sich die ANC-Modi durchschalten. Transparent (Umgebungsgeräusche verstärkt), ANC Off, Heavy ANC, Light ANC, diese werden akustisch angekündigt. Diese Modi überzeugen. Möchte man ansprechbar sein, so erfüllt der transparente Modus seinen Zweck – Sprache lässt sich wahrnehmen, bei normaler Lautstärke versteht man das Gegenüber auch. Ist man draußen oder in Bus und Bahn unterwegs, so verschafft einem das aktive Noise Cancelling die notwendige Ruhe. Selbst bei recht anstrengendem Lärm lässt es sich entspannen oder z.B. auf die Arbeit konzentrieren. Auffälligkeiten wie verzerrte Musik o.Ä. gibt es hier nicht.

In unserem Praxistest mit moderater Musiklautstärke konnten die angegebenen 45 Stunden Akkulaufzeit tatsächlich gehalten werden. Auch das Laden läuft überraschend schnell, 15 Minuten laden reichen tatsächlich für einige Stunden Musik.

Gaming läuft ohne spürbare Latenz. aptX erfüllt hier seinen Zweck vollkommen – prima, bei einem Gaming-Headset eine wichtige Grundvoraussetzung.

Fazit

Es hätte ein überzeugender Kopfhörer sein können. Ja, Kopfhörer – das Mikrofon trübt den Gesamteindruck. Bei einem Headset in dieser Preisregion erwartet man eine ordentliche Aufnahmequalität, nicht den Sound der Kopfhörer, die man vor einigen Jahren zu seinem Handy dazubekommen hat.

Außerdem müssen wir hier den Preis anmerken. Für über 150€ landet man hier soundtechnisch höchstens in der Mittelklasse. Verarbeitung, ANC und Tragekomfort sind zwar sehr gut, aber für den Preis erwarten wir insgesamt noch etwas mehr. Wir vergeben an dieser Stelle den Bronze Award – wer die Soundcharakteristik mag und das Mikrofon absolut nicht benötigt, kann mit dem ASUS ROG Strix Go BT glücklich werden.

ASUS ROG Strix Go BT

Verarbeitung
Tragekomfort
Soundqualität
Aufnahmequalität
Ausstattung
Preis-Leistungs-Verhältnis

75/100

Schwaches Mikrofon, mittelmäßiger Sound, überzeugende Features - Insgesamt solide, aber recht teuer

ASUS ROG Strix Go BT im Preisvergleich



€ 174,02
Zu Amazon

€ 249,90
Zu Cyberport

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Tom Hackmann

Bereits in jungen Jahren ist Gaming zur Leidenschaft geworden. Durch diesen Einstieg ist mein Interesse an PC-Hardware entstanden - so habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und verfasse nicht nur Testberichte, sondern arbeite auch Vollzeit in der IT.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,849 Beiträge 1,906 Likes

ASUS ROG Strix Go BT – unter diesem Titel hat ASUS ein Bluetooth-Headset mit dem Fokus auf die Mobile-Gaming Sparte auf den Markt gebracht. Es verspricht Kompatibilität mit allen gängigen Konsolen und Smartphones und soll durch ein leichtes Gewicht und hervorragendes Noise-Cancelling punkten. Wie es sich schlägt, erfahrt ihr im folgenden Test. Spezifikationen Anwendungsgebiet Multimedia … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"