PC- & Konsolen-Peripherie

Corsair K65 RGB Mini: Das kleine Kind der großen K65 RGB im Test

Normalerweise ist „Mini“ kein Adjektiv, das man mit Corsair in Verbindung bringt. Weder Qualität, Technologie, RGB, noch sonst irgendetwas ist bei dem US-amerikanischen Hersteller als mini zu bezeichnen.

Ein Glück, dass Mini in diesem Fall nur die Größe einer Tastatur beschreibt. Dabei ergänzt die K65 RGB Mini die gleichnamige Serie, welche bereits aus der kompakten Lux, sowie aus der normal großen Version besteht. Die Größe der Mini-Variante reduziert sich auf genau 60 Prozent von dieser, soll aber alles Nötige mitbringen, was eine Gaming-Tastatur braucht.

Dabei verzichtet Corsair aber auf jeglichen Schnickschnack und behält den Fokus auf Schalter, Hyper-Polling und vor allem auf eine flotte RGB-Beleuchtung.

Wir haben uns das gute Stück mal zur Brust genommen, um zu testen, was an den Herstellerangaben dran ist. Spoiler gibt es diesmal keine, wir starten direkt in die Review.

Technische Daten

Tastenschaltertyp Mechanische Schalter
Schalter Cherry MX RGB (mehr als 100 Mio. Tastenschläge)
Betätigungskraft 45 g
Vorlaufweg 1,2 mm (Speed) / 1,9 mm (Silent) / 2 mm (Red)
Abtastrate Bis zu 8.000 Hz
Tastenscanning 4.000 Hz
On-Board-Speicher 8 MB (für bis zu 50 Profile)
On-the-Fly-System Per FN-Taste
Anschluss USB 3.0 Typ-A
Kabellänge 1,82 m (Typ-C zu Typ-A)
Multimediatasten Keine
Rollover-Technologie Full-Key-Rollover, mit 100 % Anti-Ghosting
Beleuchtung RGB (16,8 Mio. Farben)
Tastenkappen PBT Double-Shot, 1,5 mm dick
Materialien Kunststoff
Farben Mattschwarz
Maße 294 x 105 x 44 mm
Gewicht 0,58 kg
Kompatibilität Windows 10, MacOS 10.15+
Preis € 119,95*

Verpackung & Zubehör: Alles drin, was es braucht

Corsair ist für Qualität und gute Verarbeitung bekannt; so viel haben wir eingangs schon geteasert. Das macht sich bereits bei der Verpackung bemerkbar. Mit matten Oberflächen aus Gelb und Schwarz sowie einer glänzenden Abbildung der K65 RGB Mini, weiß man sofort in welcher Produkt- und Preisklasse man gelandet ist.

Innerhalb der Verpackung erwarten uns neben der kompakten Tastatur eine zweite Leertasten-Kappe aus ABS, die auf der Abbildung zu sehen ist, eine weitere Kappe mit Corsair-Logo darauf, für die ESC-Taste, das USB-Anschlusskabel sowie ein Tastenabzieher.

Der Lieferumfang macht dem Namen der Tastatur somit alle Ehre. Allerdings ist das nicht negativ zu bewerten, schließlich steckt alles an Zubehör drin, was es braucht.

Design & Material: Hochwertige Schönheit

Von außen gesehen macht die Corsair K65 RGB Mini ordentlich etwas her und ist trotz der Größe ein Eyecatcher auf jedem Schreibtisch und jedem noch so leuchtenden Gaming-Setup. Besonders gut hat uns die Optik mit der beiliegenden Kappe für die Leertaste gefallen, welche mit einem aus vielen kleinen Dreiecken bestehenden Muster versehen ist.

Diese besteht zwar nur aus ABS, während sämtliche anderen Tasten als PBT Double-Shot betitelt werden können, hochwertig und langlebig sind jedoch beide Arten von Tastenkappen.

Aufgrund des Mini-Formats hat Corsair bei der K65 RGB Mini darauf verzichtet Funktionstasten und einen Num-Block zu verbauen. Somit sind zwar die wichtigen WASD-Tasten da, aber bei Spielen, die den Num-Block erfordern, wird es knapp. Unterm Strich dürften aber die meisten Games spielbar sein. Vermutlich macht sich die K65 RGB Mini besonders bei gleichzeitigen Office-Tätigkeiten und für unterwegs gut, wenn man mal auswärts zocken oder arbeiten muss.

Das Highlight ist aber definitiv die RGB-Beleuchtung. Die leuchtet einmal als Rand rundum die Tasten und zudem beleuchtet sie auch jede Taste einzeln. Das eben erwähnte Muster auf der Ersatzkappe für die Leertaste macht dabei eine besonders schöne Figur. Wie von Corsair nicht anders gewohnt, lässt sich natürlich jede Tastenbeleuchtung einzeln ansteuern, sowie Effekte und Farben konfigurieren. Dafür braucht man lediglich die Corsair-Software iCUE; doch dazu weiter unten mehr.

Generell sind wir ein großer Fan vom Äußern der Mini-Version einer Gaming-Tastatur. Verarbeitung und Materialien brauchen wir gar nicht groß ansprechen, da beides erneut wieder höchste Standards erfüllt – ganz wie man es von Corsair gewohnt ist.

Switches: Bewährte Qualität von Cherry MX

Es ist nichts Neues, dass der US-amerikanische Peripherie-Hersteller gerne auf Cherry-Schalter zurückgreift. Dies macht er auch bei der K65 RGB Mini-Tastatur, lässt dem Käufer aber die Wahl zwischen Cherry MX Speed-, Silent- oder Red-Switches.

Wie die Namen bereits verkünden, fokussieren sich die einen auf Schnelligkeit – was konkret einen Vorlaufweg von 1,2 mm bedeutet – und die anderen auf eine (fast) geräuschlose Tastennutzung. Die Red-Schalter bringen währenddessen das übliche Feeling einer mechanischen Tastatur mit: kein taktiles Feedback und nur ein durchschnittliches Geräusch.

Fast schon nicht erwähnenswert, weil es ebenfalls selbstverständlich sein sollte, ist das Full-Key-Rollover, welches zu 100 Prozent ein Ghosting verhindert.

Abtastrate: Unter Windows 10 wird extra schnell getastet

Dank der bereits bekannten Axon Hyper-Processing-Technologie geht es bei der Mini-Version einer K65 RGB ebenfalls rasant zu. Wenn die 45 g Betätigungskraft und der Vorlaufweg je nach Tastenschalter erstmal gemacht sind, kommt sie ins Spiel – im wahrsten Sinne des Wortes.

Unter Windows 10 bietet das Keyboard eine Abtastrate von bis zu 8.000 Hz (Hyper-Polling bei 0,124 Millisekunden) und ein Tastenscanning von 4.000 Hz auf. Zwar ist die Tastatur auch mit MacOS und an einer Xbox anzuwenden, hier sind aber lediglich die üblichen 1.000 Hz Abtastrate möglich. Auch wenn wir bei der Nutzung von 8.000 Hz keine Probleme hatten, kann es durchaus wie bei Razers Viper 8K Gaming-Maus vorkommen, dass Spiele die hohe Abfragerate nicht unterstützen. Dann muss die runtergestellt werden.

Für Kompetitiv-Spieler und allen anderen, für die es um Millisekunden beim Zocken geht, macht die Corsair K65 RGB Mini eine echt gute Figur. Da Cherry-Switches verbaut sind, ist zudem auch auf die Verlass. Gute Arbeit, Corsair!

Speicher & Makros: Alles On-Board!

Da die kleine Tastatur keine Funktionstasten an Bord hat, müssen es eben FN-Tastenkombis und Makros machen. 8 MB On-Board-Speicher sorgen dafür, dass bis zu 50 Profile abgespeichert werden können. Im Software-Modus besteht in diesem Bezug sogar grenzenlose Freiheit.

Eine Anleitung, die dem Lieferumfang beiliegt, verrät, wie man die Makros erstellt, verändert oder sie wieder löscht. Ansonsten sind bereits Shortcuts für das Steuern der RGB-Beleuchtung voreingestellt.

Software: Das übliche Corsair-Prozedere im neuen Look

Wer es selbst und detaillierter machen möchte, dem bietet die Corsair-Software iCUE jede Menge Möglichkeiten. Zusammen mit der neuen K65 RGB Mini präsentiert Corsair auch iCUE 4. Genauso wie bei der vorherigen Version können sämtliche Farben auf die Taste genau eingestellt werden, Effekte gewählt und weitere Einstellungen vorgenommen werden.

Dazu zählen den Windows-Mode zu aktivieren, der ein Benutzen gewisser Tasten im Spiel verhindert, die Polling Rate auszuwählen sowie die Firmware auf Updates zu prüfen. Zudem können natürlich Profile angelegt und bearbeitet werden.

Im Grunde handelt es sich vor allem um ein Update der Benutzeroberfläche, denn der Funktionsumfang von iCUE war vorher schon extrem hoch. Überrascht hat uns jedoch die „Sprachtasten“-Funktionalität. Hiermit ist es möglich als Zweitbelegung auf andere Tastaturlayouts zurückzugreifen, um beispielsweise Sonderzeichen einer anderen Sprache tippen zu können. Besonders für weltweit aktive eSportler dürfte das ein spannendes Feature sein.

Fazit

Alles in allem haben wir beim besten Willen keinen negativen Kritikpunkt an der K65 RGB Mini von Corsair zu Papier zu bringen. Von Materialien und Verarbeitung, über Switches und Schnelligkeit, bis hin zu den On-Board-Möglichkeiten bringt das kleine Keyboard gut was auf die Waage.

Wir sind schwer begeistert und können die Tastatur allen Gamern – ob Hobby oder Profi –, Office-Jüngern oder Dauerpendlern empfehlen. Corsair hat erneut gute Arbeit geleistet. Ein platinfarbener Award geht in die USA!

Corsair K65 RGB Mini

Verarbeitung
Ausstattung
Ergonomie
Software
Preis-Leistungs-Verhältnis

95/100

Kompakt und ohne viel Schnickschnack, aber mit Qualität, RGB und allem nötigen ausgestattet: die K65 RGB Mini macht eine großartige Figur. Für Gaming-Schnelligkeit sorgt die Axon Hyper-Processing-Technologie mit einer Abtastrate von bis zu 8.000 Hz. Empfehlenswert für jeden, der seine Tastatur an mehr als nur einem Ort benötigt.

Corsair K65 RGB MINI, Gaming-Tastatur, schwarz im Preisvergleich



€ 126,70
Zu Amazon

€ 119,95
Zu eBay

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Simon

Administrator

5,544 Beiträge 4,204 Likes

Normalerweise ist „Mini“ kein Adjektiv, das man mit Corsair in Verbindung bringt. Weder Qualität, Technologie, RGB, noch sonst irgendetwas ist bei dem US-amerikanischen Hersteller als mini zu bezeichnen.
Ein Glück, dass Mini in diesem Fall nur die Größe einer Tastatur beschreibt. Dabei ergänzt die K65 RGB Mini die gleichnamige Serie, welche bereits aus der kompakten Lux, sowie aus der normal großen Version besteht. Die Größe der Mini-Variante reduziert sich auf genau 60 Prozent von dieser, soll aber alles Nötige mitbringen, was eine Gaming-Tastatur braucht.
Dabei verzichtet Corsair aber auf jeglichen Schnickschnack und behält den Fokus auf Schalter, Hyper-Polling und vor allem auf eine flotte RGB-Beleuchtung.
Wir haben uns das gute Stück mal zur Brust genommen, um zu testen, was an den Herstellerangaben dran ist. Spoiler gibt es diesmal keine, wir starten direkt in die Review.
Technische Daten

Tastenschaltertyp
Mechanische Schalter

Schalter
Cherry MX RGB (mehr...

Lese weiter....

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"