PC- & Konsolen-Peripherie

Logitech G Pro X Headset im Test – Neues Top-Modell von Logitech

Logitech kommt mit einem neuem Premium-Headset daher und geht nicht nur in Sachen Design eine neue Richtung. In Zusammenarbeit mit einem bekannten Mikrofon-Hersteller möchte man nicht nur einen guten Ausgabe-Sound bieten, sondern möchte auch Mitspieler oder Zuhörer im Stream mit gutem Klang überzeugen. Wir haben das Logitech G Pro X* für euch getestet.

Lieferumfang

Beim Pro X ist alles dabei was man sich wünschen kann. Zwei Klinkenkabel in unterschiedlichen Längen für PC, Notebook, Konsole und mobile Endgeräte liegen mit im Karton, inklusive Bedienteil selbstverständlich. Um den Sound der Kopfhörer und des Mikrofons individuell anzupassen, ist auch eine USB-Soundkarte mit dabei. Auch das abnehmbare Mikrofon liegt mit im Karton. Für aufgezogenen Kunstleder-Ohrpolster lassen sich austauschen, dafür liegt ein Ersatzpaar mit weichem Stoffbezug dabei. Für den Transport gibt es noch einen kleinen Aufbewahrungsbeutel.

Die beigelegten Kabel haben auch eine gute Länge, für meinen Arbeitsplatz sogar beinahe zu lang. Das normale Klinkenkabel hat eine Länge von 2 Metern. Solltet ihr keinen kombinierten Klinken-Anschluss haben, ist auch noch der Splitter notwendig. Hier kommen nochmal 1,2 Meter hinzu. Für Nutzer an Mobilgeräten reicht ein 1,5 Meter langes Kabel. Alle drei sind gesleevt, also mit Stoff ummantelt.

Technische Daten

Name Logitech G Pro X
Frequenz 20 Hz – 20 kHz
Durchmesser Treiber 50 mm (Hybrid Mesh PRO-G)
Treibertechnik Neodym
Impendanz, Empfindlichkeit 35 Ohm, 91,7 dB SPL @ 1 mW & 1 cm
Mikrofon-Richtcharakteristik Nierenförmig (unidirektional)
Typ Elektret-Kondensator
Frequenzbereich 100 Hz – 10 kHz
Gewicht 320 g (ohne Kabel)
Anschluss USB-A (per DAC), 3,5-mm-Klinke (4-pol)
Kompatibilität PC, PS4 / Pro, XBox One / S / X, Mac, Smartphone, Tablet
Preis € 77,90 *

Äußerlichkeiten & Tragekomfort

Für mich galt Logitech im Bereich der Headsets immer in einem Bereich, der akzeptabel ist, aber der Tragekomfort hinkte immer etwas. Beim Pro X ist der Eindruck direkt ein anderer. Es wird auf Farbakzente und eine Beleuchtung verzichtet – was ein Glück. Das Headset ist mattschwarz mit auffälligen Metallblenden auf den Ohrmuscheln. Durch das abnehmbare Mikrofon kann das Headset sogar in der Öffentlichkeit getragen werden. Sie sehen wie einfache, aber hochwertige Kopfhörer aus.

Auch der Gesamteindruck der Verarbeitung ist sofort gut. Unter dem Polster im Kopfband verbirgt sich ein durchgehender Metallbügel, der sich ohne Schwierigkeiten drehen und biegen lässt, aber dennoch sehr robust ist. Alle Nähte sind sauber verarbeitet und auch die Ohrpolster sind qualitativ hochwertig, das gilt für beide Ohrpolster. Die mitgelieferten Polster aus Stoff lassen sich zudem leicht auswechseln. Die relativ dicken Polster sorgen aber bei hohen Temperaturen für ordentlich Schweiß um die Ohren. Bei den Kunstlederpolstern mehr als bei denen aus Stoff.

Bei 320 Gramm, guten Ohrpolstern und dem Kopfband ist ein hervorragender Tragekomfort keine Schwierigkeit. Selbst nach mehreren Stunden vergisst man beinahe, dass man ein Headset auf dem Kopf hat. Durch die gut gepolsterten Ohrmuscheln können auch Brillen entspannt darunter getragen werden. Für größere Köpfe lässt sich das Pro X auch ausreichend einstellen.

Kompatibilität & Klang

Ein großer Vorteil ist die Kompatibilität. Der Logitech G Pro X kann per USB oder 3,5-mm-Klinke am Computer angeschlossen werden. An Konsolen, mobilen Geräten oder Gamepads ist natürlich nur ein Anschluss per Klinke möglich. Über den mitgelieferten USB-DAC ist der Funktionsumfang aber wesentlich größer. Dank der G-Hub-Software wird dann auch DTS Headphone:X 2.0 unterstützt. Ebenso steht dann der volle Funktionsumfang von Blue!VOICE zur Verfügung.

Das Logitech G Pro X verfügt über die hauseigenen 50-mm-Pro-G-Treiber. Der übliche Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hz wird bei einer Impedanz von 35 Ohm abgedeckt. Die Treiber liefern sowohl per USB-DAC als auch per Klinke einen klasse Sound. Die Höhen werden über solche Treiber häufig schlecht bis mittelmäßig dargestellt, für die Logitech G Pro X ist das aber kein Problem. Der Bass ist kräftig, für einige Nutzer eventuell zu sehr. Im Allgemeinen macht das Headset also einen guten Eindruck, alles ist gut verständlich und hat den nötigen Wumms.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Einstellungsmöglichkeiten per G Hub

Dank des G Hubs, der Software von Logitech, in Verbindung mit des DACs können wir aber noch viel mehr aus dem Logitech G Pro X holen. Per USB angeschlossen ist alles komplett individualisierbar. Um nur ein paar Einstellungen zu nennen: 5-Band-EQ, EQ für das Mikrofon, High Pass Filter, Compressor und viele mehr. Bei Verwendung des DACs kann auch der DTS-Surround-Modus mit weiteren Optionen, wie das Super-Stereo, eingestellt werden. Damit ist es möglich die räumlichen Bereiche separat zu regeln.

Sowohl für die Sound-Ausgabe als auch für das Mikrofon können Presets erstellt und gespeichert werden. So können eigene Konfiguration erstellt werden, auf die schnell gewechselt werden kann. Um das Mikrofon auch perfekt anpassen zu können, kann direkt in der Software eine Sprachaufzeichnung gestartet werden. Besonders für Streamer/Broadcaster ist das ein hilfreiches Extra. So kann ein hohes Niveau erreicht werden – und das ist für diese Preisklasse wirklich die Seltenheit.

Fazit zum Logitech G Pro X

Ein hochwertiges Äußeres vereint mit klasse Technik und Software. Die Zusammenarbeit mit Blue ist für Logitech auf jeden Fall lohnenswert. Mit 129 Euro ist das Pro X sicher nicht das billigste Headset auf dem Markt, dafür kann es aber mehr als überzeugen.

Durch die verwendeten Materialien und das doch recht einfache Design in Verbindung mit dem abnehmbaren Mikrofon kann das Headset auch problemlos im Alltag getragen werden – also fast schon schicke Hipster-Kopfhörer. In Sachen Sound macht Logitech auch keine Kompromisse mit den hauseigenen Treibern, der ausgewogene Sound überzeugt. Mit DTS Headphones:X 2.0 am Computer wird alles noch einen knackiges Stück besser und kann über G Hub sogar perfekt an die eigenen Präferenzen angepasst werden.

Für Broadcaster oder Streamer kommt das Logitech G Pro X* aber auch in Frage. Denn das Mikrofon inklusive der Software kommen von Blue, ein bekannter Hersteller im Bereich Aufnahmetechnik. Letztendlich legt man einiges an Geld auf den Tisch, bekommt aber ein Headset mit ordentlich Bums.

Logitech G Pro X

Verarbeitung
Tragekomfort
Soundqualität
Aufnahmequalität
Ausstattung
Preis-Leistungs-Verhältnis

Gutes Headset mit angemessenem Preis.

Das G Pro X kann sich wahrlich als High-End-Produkt bei Logitech einzusortieren und dazu ist die Kooperation mit Blue wirklich sinnvoll!

Logitech G PRO X Gaming Headset im Preisvergleich



€ 169,89
Zu Amazon

€ 79,90
Zu otto.de

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Lukas

Administrator

475 Beiträge 50 Likes

Logitech kommt mit einem neuem Premium-Headset daher und geht nicht nur in Sachen Design eine neue Richtung. In Zusammenarbeit mit einem bekannten Mikrofon-Hersteller möchte man nicht nur einen guten Ausgabe-Sound bieten, sondern möchte auch Mitspieler oder Zuhörer im Stream mit gutem Klang überzeugen. Wir haben das Logitech G Pro X für euch getestet.
Lieferumfang
Beim Pro X ist alles dabei was man sich wünschen kann. Zwei Klinkenkabel in unterschiedlichen Längen für PC, Notebook, Konsole und mobile Endgeräte liegen mit im Karton, inklusive Bedienteil selbstverständlich. Um den Sound der Kopfhörer und des Mikrofons individuell anzupassen, ist auch eine USB-Soundkarte mit dabei. Auch das abnehmbare Mikrofon liegt mit im Karton. Für aufgezogenen Kunstleder-Ohrpolster lassen sich austauschen, dafür liegt ein Ersatzpaar mit weichem Stoffbezug dabei. Für den Transport gibt es noch einen kleinen Aufbewahrungsbeutel...

Weiterlesen...

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"