PC- & Konsolen-Peripherie

MSI Clutch GM30 – Prominente RGB-Beleuchtung und gute Tasten

Im September hat MSI mit der Clutch GM30 eine neue Maus auf den Markt gebracht, die sich im Preisbereich um 40 Euro positioniert – derzeit ist das Modell für € 39,90 * erhältlich. Dafür verspricht MSI eine umfangreiche RGB-Beleuchtung sowie einen PixArt PAW-3327 als Sensor, der bis zu 6.200 DPI bieten soll. Zusätzlich gibt es die gewohnten Omron-Taster unter den beiden Haupttasten sowie Huano-Switches für die Seitentasten.

Ob die gewählte Kombination reicht, dass die Clutch GM30 in diesem hart umkämpften Preissegment eine gute Wahl darstellt, wird der folgende Test zeigen.

Lieferumfang

Beim Lieferumfang setzt MSI, ganz dem Preis entsprechend, auf das Mindeste: Abseits der Maus selbst befindet sich nur eine Bedienungsanleitung in dem bunt bedruckten Pappkarton, auf weiteres Zubehör wird verzichtet.

Design und Verarbeitung

Die MSI Clutch GM30 setzt auf ein prinzipiell symmetrisches Gehäuse mit zwei ausschließlich links platzierten Daumentasten, wodurch sich die Maus nur für Rechtshänder wirklich eignet. Eine dritte Zusatztaste wird, wie gewohnt, hinter dem gummierten Mausrad untergebracht und dient zum DPI-Wechsel.

Der Korpus der Maus besteht zum größten Teil aus glattem, mattschwarzen Kunststoff. An beiden Seiten verspricht MSI eine Antirutsch-Oberfläche, in der Praxis handelt es sich bei dieser schlicht um zwei strukturierte Bereiche. Als dritten Oberflächentyp hat die Clutch GM30 auch Akzente aus Hochglanz-Kunststoff: Dieser ist sowohl an der Oberseite der Zusatztasten sowie an einem Streifen am Mausrücken zu finden. Die Verarbeitungsqualität der Maus ist dabei durchweg tadellos: Das Gehäuse ist optisch einwandfrei und die Einzelteile sind fest miteinander verbunden.

Im angepeilten Preissegment der Clutch GM30 muss MSI natürlich gewisse Prioritäten setzen, denn um alle Ansprüche zufriedenzustellen sind die kostenbedingten Beschränkungen schlicht zu hoch. Anstatt auf einen besonders guten Sensor oder eine umfangreiche Ausrüstung mit Zusatztasten setzt MSI bei der Maus auf eine prominente RGB-Beleuchtung. Diese wird insbesondere durch einen U-förmigen Bereich am Mausrücken realisiert.

Der besagte Bereich wird durch insgesamt sieben RGB-LEDs beleuchtet, die einzeln angesteuert werden können und somit saubere Farbübergänge und eine recht gleichmäßige Helligkeitsverteilung ermöglichen. Die beiden üblichen RGB-LEDs unter dem Logo am Mausrücken sowie am Mausrad sind ebenso verbaut. Wer eine hervorstechende RGB-Beleuchtung bevorzugt, der kommt hier voll auf seine Kosten.

Praxis

MSI verbaut in der Clutch GM30 den verhältnismäßig selten eingesetzten Sensor PAW-3327 aus dem Hause Pixart. Dieser verspricht eine maximale Beschleunigung von 30 g sowie eine maximale Geschwindigkeit von 220 ips, womit das Modell auf dem Papier hinter dem PMW 3360 zurückliegt. Der PMW 3360 ist bereits bei manchen Mäusen im selben Preissegment zu finden, doch setzen diese dann auf eine deutlich weniger ausgeprägte RGB-Beleuchtung oder beschneiden andere Funktionen.

Der PAW-3327 bietet laut Pixart eine maximale Auflösung von 6.200 DPI und diese nutzt MSI auch voll aus. Auf eine Software-Interpolation für noch höhere Werte wird verzichtet. In der Praxis leistet der Sensor dabei eine gute Arbeit: Bewegungen werden präzise und ohne ein größeres Rauschen erfasst. Ein optionales Angle-Snapping steht bei dem Sensor nicht zur Verfügung.

Laut MSI soll sich die Clutch GM30 insbesondere für den Palm- und den Claw-Grip eignen. Diese Einordnung können wir bestätigen: Die Gehäuseform begünstigt beide Grifftechniken und ermöglicht ein angenehmes Spielen, wohingegen der Fingertip-Grip bei der Maus nicht wirklich angenehm ist. Für diesen fällt die Maus hinten zu schnell ab.

Die von MSI beworbene Anti-Rutsch-Oberfläche an beiden Seiten liefert in der Praxis einen hohen Reibungswiderstand, sodass ein Verrutschen unwahrscheinlicher wird. Wer (sehr) empfindliche Fingerkuppen hat, könnte mit der rauen Oberfläche aber auch seine Schwierigkeiten haben, wenn die Finger an der Oberfläche reiben. Normalerweise sollte das aber kein Problem sein.

Bei der Tastenausstattung überrascht MSI positiv, obwohl das anhand des Datenblatts nicht zu erwarten war: Omron-Taster mit einer Lebensdauer von 20 Millionen Auslösungen sind in diesem Preisbereich nichts ungewöhnliches, und da sich die Maus auf die übliche Mindestausstattung beschränkt, kann sie auch hier nicht wirklich hervorstechen. Die fünf verbauten Tasten bieten aber allesamt einen sehr definierten Druckpunkt, sind leicht zu betätigen und gut zu erreichen – hier kann die Maus somit vollständig überzeugen.

Software und Beleuchtung

Für die Konfiguration der Clutch GM30 kann das MSI Dragon Center verwendet werden, das auch für andere MSI-Produkte wie beispielsweise Mainboards zum Einsatz kommt. Das Programm selbst ist dabei recht schnell installiert, vor dem Start muss allerdings noch ein SDK heruntergeladen werden, das wiederum zwingend einen Neustart erfordert.

Auch im Betrieb ist das Dragon Center mitunter etwas umständlicher als nötig, was der Auslegung geschuldet ist: Die Software dient zur Konfiguration aller MSI-Produkte, weshalb der übergreifende Punkt „Beleuchtung“ gesondert aufgeführt ist. Wer vermehrt MSI-Hardware einsetzt weiß das zu schätzen, denn diese Lösung vereinfacht eine zwischen allen Bauteilen angepasste Beleuchtung. Wer allerdings nur die Maus kauft, muss durch diese Lösung immer das Menü wechseln – das ist etwas umständlich. Auch auf die wiederkehrende Aufforderung, uns bei MSI zu registrieren, könnten wir gerne verzichten.

Abseits dieser kleinen Unzulänglichkeiten bietet die Maus ein durchschnittliches Einstellungspaket: Die verschiedenen Tasten lassen sich neu konfigurieren und auch mit Makros belegen, und die insgesamt fünf DPI-Profile können im Bereich zwischen 600 und 6.200 DPI in 100er-Schritten angepasst werden.

Bei der Beleuchtung bietet MSI mehrere dynamische Effekte die im Bezug auf ihre Geschwindigkeit und Helligkeiten angepasst werden können. Auch Mystic Light steht zur Verfügung, wodurch die Effekte über verschiedene Komponenten hinweg angezeigt werden. Lediglich eine direkte Ansteuerung der einzelnen RGB-LEDs für eine mehrfarbige, statische Beleuchtung wäre noch schön gewesen.

Fazit

Mit der Clutch GM30 bietet MSI eine Maus an, die such für einen Preis von € 39,90 * Euro in einem hart umkämpften Markt behaupten muss. Dabei bevorzugt die Maus insbesondere die Beleuchtung, doch auch in anderen Bereichen kann das Gerät zum Teil überraschen: Die Ergonomie ist im Claw- sowie im Palm-Grip gelungen, und die Taster sind durchweg gut zu erreichen und bieten ein sehr angenehmes und definiertes Klick-Gefühl.

Keine neuen Maßstäbe setzt die Maus indes beim Sensor: Der verbaute PAW-3327 leistet zwar eine solide Arbeit, kann aber natürlich nicht mit den höherwertigen Modellen aus dem Hause Pixart mithalten. Mäuse, die solche Sensoren im selben Preissegment bieten, beschneiden dafür aber andere Funktionen. Ein teurerer Sensor ist bei der Clutch GM30 daher nicht wirklich zu erwarten.

Unterm Strich kann man die Clutch GM30 für genau die Zielgruppe empfehlen, die MSI wohl ansprechen möchte: Wer einen Gefallen an der prominenten RGB-Beleuchtung findet, der erhält eine grundsolide Maus die gerade bei der Umsetzung der Tasten punkten kann. Wirkliches Verbesserungspotential bietet lediglich die Software: Eine etwas schnellere Installation und eine weniger prominente Registrierungsaufforderung wären schön gewesen.

MSI Clutch GM30

Verarbeitung
Ausstattung
Ergonomie
Software
Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Clutch GM30 kann insbesondere durch die Tasten und die RGB-Beleuchtung überzeugen

MSI Clutch GM30 Schnittstellenkarte/Adapter im Preisvergleich



€ 41,28
Zu Amazon

€ 39,90
Zu otto.de

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Valentin

Durchgeknallter Vollzeitnerd

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Valentin

Öfters hier

245 Beiträge 47 Likes

Im September hat MSI mit der Clutch GM30 eine neue Maus auf den Markt gebracht, die sich im Preisbereich um 40 Euro positioniert – derzeit ist das Modell für € 39,90 erhältlich. Dafür verspricht MSI eine umfangreiche RGB-Beleuchtung sowie einen PixArt PAW-3327 als Sensor, der bis zu 6.200 DPI bieten soll. Zusätzlich gibt es die gewohnten Omron-Taster unter den beiden Haupttasten sowie Huano-Switches für die Seitentasten.
Ob die gewählte Kombination reicht, dass die Clutch GM30 in diesem hart umkämpften Preissegment eine gute Wahl darstellt, wird der folgende Test zeigen.
Lieferumfang
Beim Lieferumfang setzt MSI, ganz dem Preis entsprechend, auf das Mindeste: Abseits der Maus selbst befindet sich nur eine Bedienungsanleitung in dem bunt bedruckten Pappkarton, auf weiteres Zubehör wird verzichtet.

...

Weiterlesen...

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"