PC- & Konsolen-Peripherie

Nimm es mit – Das MSI Immerse GH30 Gaming-Headset

Mit dem Immerse GH30 hat MSI ein neues Headset für den Einsteiger auf den Markt gebracht. Da es nicht das einzige Headset in dem Preisbereich ist, soll es sich durch guten Sound, Kompatibilität, Design und durch die Möglichkeit das Headset überall mit hinzunehmen. Wie MSI diese Vorsätze umgesetzt hat und ob es mit anderen Headsets wie dem Corsair HS35 mithalten kann, das haben wir für euch getestet und hier zusammengefasst.

Design und Verarbeitung

Das Design des Immerse GH30 sticht aus der im Vergleich zu anderen Headsets hervor. Mit dem MSI-Drachen auf den Ohrmuscheln bietet das GH30 ein sehr ansprechendes Design. Auch die Kennzeichnung „R“ und „L“ im Stoff integriert ist eine nette Abwechslung.

Die Verarbeitung des Immerse GH30 ist gut, auch wenn alles etwas wackelig ist. Der Grund dafür ist, dass es keine durchgehende Metallschiene wie bei anderen Headsets gibt. Stattdessen hat MSI sich dafür entschieden die Ohrmuscheln einklappbar zu bauen. So kann das Headset klein gefaltet und überall mit hingenommen werden.

Das abnehmbare Mikrofon ist mit einem teilweise einstellbaren Hals versehen. Weit von der natürlichen Position kann man es allerdings nicht verstellen. Am Kabel selbst befindet sich für das Headset noch ein Schalter zum  Stummschalten. Ebenfalls mit an Board ist ein Lautstärkeregler, sodass man nicht erst in die Windows-Einstellungen klicken muss.

Technische Details

Kopfhörer

Name Immerse GH 30 Gaming Headset
Durchmesser Treiber 40 mm
Treibertechnik Neodym
Frequenzbereich 20 Hz – 20 kHz
Impedanz 32 ohm +/- 15%
Empfindlichkeit 969 dB +/- 3 dB
Anschluss 3,5 mm Klinke
Kabel 1,5m vergoldet, 30cm Y-Kabel
Betriebssystem Windows 10 / 8.1 / 8 / 7
Gewicht 222g
Preis nicht mehr verfügbar

Mikrofon

Frequenzbereich 100 Hz – 10 kHz
Impedanz 2.2 kOhm
Empfindlichkeit -36 +/- 3 dB

Tragekomfort

Die technischen Daten hören sich für dein Laien erstmal gut und schön an, aber wir wollen wissen, was das MSI Immerse GH30 wirklich auf dem Kasten hat. Der Tragekomfort ist einer der Hauptpunkte beim Kauf eines Headsets. Sitzt das Headset nicht richtig, wird es bei einer langen Gaming-Session zur Qual.

Schon beim ersten Aufsetzen fällt auf, dass das Headset in der Grundeinstellung relativ groß ist. Leute mit kleinerem Kopf wird das Headset auf den Ohren aufliegen, was absolut kein angenehmes Gefühl ist. Für alle andere lässt sich das GH30 noch etwas anpassen. Zudem fällt aber auch, dass die Ohrmuscheln zwar etwas nachgeben, aber gerade für Brillenträger nicht genug. Hier fängt das Headset ebenfalls nach kurzer Zeit an zu drücken.

Klang

Ohne den passenden Sound kann das Headset noch so umwerfend aussehen und noch so perfekt sitzen, das Headset wäre dann trotzdem nicht zu gebrauchen. Mit dem MSI Immerse GH30 bekommt man wirklich vernünftigen Sound. Egal ob sehr hohe oder sehr niedrige Frequenzen, alles im angegebenen Bereich von 20 Hz bis 20 kHz wird abgedeckt. Und das ohne Störgeräusche. Auch das Mischungsverhältnis ist wirklich gut ausgeglichen. Der Bass ist nicht zu aufdringlich und die Höhen kommen klar und deutlich rüber. Was den Sound angeht, macht MSI bei GH30 alles richtig.

Mikrofon

Das Mikrofon rundet das Paket eines Headsets ab. Es muss in der Lage sein die eigene Stimme möglichst klar den Kollegen im Teamspeak oder Discord weiterzugeben. Gelingt das, ohne dabei noch Störgeräusche aufzunehmen, ist das Headset perfekt. Die Aufnahmen des MSI Headset liefern hier leider nicht die beste Qualität. Es gibt im Hintergrund immer ein Grundrauschen und auch die Umgebungsgeräusche werden recht laut mit aufgenommen. Eure eigene Meinung zu dem Mikrofon des MSI  Immerse GH30 könnt ihr euch aber in diesem Video bilden.

Hier klicken, um den Inhalt von youtu.be anzuzeigen

Fazit zum MSI Immerse GH30 Test

Klären wir nun mal die Frage, ob MSI seine Versprechungen hinsichtlich des Headsets gehalten hat und ob das Immerse GH30 konkurrenzfähig ist.

Das Design ist wirklich schick und der rote MSI-Drache passt wirklich gut auf die Ohrmuscheln. Auch die Verarbeitung ist einwandfrei. Der Tragekomfort lässt leider etwas zu wünschen übrig, aber ohne Brille und mit großem Kopf ebenfalls sehr gut. Der Sound ist mit das Beste, was das Headset zu bieten hat. Die 40-mm-Neodymtreiber machen hier eine wirklich gute Arbeit. Hier hat MSI nicht zu viel versprochen. Das Mikrofon bietet zwar eine gute Sprachübertragung, allerdings wird das durch die Hintergrundgeräusche und das Hintergrundrauschen etwas überschattet.

Und im Vergleich zum Corsair HS35 können wir festhalten, dass man dort einfach auf andere Dinge Wert gelegt hat. Der Sound ist bei beiden Top. Das Mikrofon des MSI hängt etwas hinterher und beim Tragekomfort kommt es ebenfalls nicht an das Corsair-Headset ran. Aber dafür ist das Design Immerse GH30 deutlich ansprechender und mit den einklappbaren Ohrmuscheln lässt es sich auch wirklich überall mit hinnehmen.

Wer also ein Headset benötigt und viel unterwegs ist, sollte sich das MSI Immerse GH30 angucken. Für alle anderen heißt es abwägen und dann entscheiden, aber auf jeden Fall sollte man das Headset von MSI mit in die Auswahl packen.

MSI Immerse GH30

Verarbeitung
Tragekomfort
Soundqualität
Aufnahmequalität
Ausstattung
Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Headset sitzt nicht perfekt, aber klingt gut.

Jonathan Klein

Ich studiere Elektrotechnik und bin leidenschaftlicher Zocker. In meiner Freizeit bin ich im CVJM aktiv unterwegs und beschäftige mich gerne mit allem rund ums Thema Gaming und Computer.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Jonathan

Mitglied

293 Beiträge 23 Likes

Mit dem Immerse GH30 hat MSI ein neues Headset für den Einsteiger auf den Markt gebracht. Da es nicht das einzige Headset in dem Preisbereich ist, soll es sich durch guten Sound, Kompatibilität, Design und durch die Möglichkeit das Headset überall mit hinzunehmen. Wie MSI diese Vorsätze umgesetzt hat und ob es mit anderen Headsets wie dem Corsair HS35 mithalten kann, das haben wir für euch getestet und hier zusammengefasst.
Design und Verarbeitung
Das Design des Immerse GH30 sticht aus der im Vergleich zu anderen Headsets hervor. Mit dem MSI-Drachen auf den Ohrmuscheln bietet das GH30 ein sehr ansprechendes Design. Auch die Kennzeichnung „R“ und „L“ im Stoff integriert ist eine nette Abwechslung.
Die Verarbeitung des Immerse GH30 ist gut, auch wenn alles etwas wackelig ist. Der Grund dafür ist, dass es keine durchgehende Metallschiene wie bei anderen Headsets gibt. Stattdessen hat MSI sich dafür entschieden die...

Weiterlesen....

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"