PC- & Konsolen-Peripherie

Speedlink Vela – Günstige Mecha mit Blue-Switches im Test

Diesen Sommer hat Speedlink eine neue Tastatur namens Vela vorgestellt, die einen günstigen Einstieg in die Welt der mechanischen Switches bieten soll. Das Gerät wird derzeit zu einem Preis von € 49,99* [Testzeitpunkt: 46 €] verkauft und verspricht dafür ein 100%-Layout mit Blue-Switches sowie einer mehrfarbigen LED-Beleuchtung.

Ob die Vela für diesen Preis eine gute Wahl für Einsteiger ist, und wo die Stärken und Schwächen des Geräts liegen, klären wir im folgenden Test.

Technische Details

Abmessungen: 459 x 136 x 40 mm
Gewicht: 910 g
Anschluss: USB-A, 1,5m
Layout: 100%
Rollover: N-Key
Beleuchtung: Mehrfarbig
Switches: Mechanisch (Keine weiteren Angaben – Bei unserem Modell: Jixian Blue)

Lieferumfang

Die Vela wird in einem farbig bedrucktem Karton und ohne nennenswertes Zubehör geliefert. Das 1,5 m lange und ungesleevte Kabel ist fest an der Tastatur installiert. Neben dem Gerät selbst befindet sich in der Verpackung daher lediglich noch eine kurze Anleitung, in der unter anderem die Beleuchtungseffekte erklärt werden.

Design & Verarbeitung

Das Gehäuse der Speedlink Vela besteht aus einer mattschwarzen Kunststoffwanne. An der Unterseite in mehreren eingelassenen Streifen sowie an den seitlichen Abschrägungen ist das Gehäuse hingegen in Hochglanz gehalten. Im Betrieb ist davon aber kaum etwas zu sehen, denn die gesamte Oberseite der Tastatur wird von einer mattschwarzen Metallplatte bedeckt. Diese ist an den Seiten nach unten hin abgeschrägt, und als außerdem ist über den Pfeiltasten das Speedlink-Logo aufgedruckt.

Optisch präsentiert sich die Vela somit recht schlicht. Die einzige auffällige Verzierung ist ein grün beleuchteter LED-Streifen, der sich an der Vorderseite des Geräts befindet und fast über die gesamte Breite geht. Interessant ist zudem der für die Tasten eingesetzte Font, denn bei diesem werden alle geschlossenen Kreise durchbrochen. In manchen Fällen, wie beispielsweise beim „&“-Zeichen, finden wir das etwas befremdlich. Am Ende dürfte es aber schlicht Geschmackssache sein.

Dasselbe gilt für die Entscheidung von Speedlink, alle durch die FN-Taste realisierten Zusatzfunktionen nicht zu beleuchten, sondern mit weißer Farbe aufzudrucken. Dadurch halten sich diese Beschriftungen natürlich nicht an die Farbe der jeweiligen LEDs. Dafür wird so aber das Problem der inhomogenen Beleuchtung umgangen.

Mit Hinblick auf die Verarbeitungsqualität lässt sich an der Speedlink Vela nichts bemängeln. Die Tastatur und die Tastenkappen haptisch angenehm und solide gebaut. Das Gehäuse ist verwindungssteif, die Tasten sitzen fest und die Spaltmaße sind dem Preis vollkommen angemessen.

Praxis & Ergonomie

Von Speedlink werden die in der Vela verbauten Taster zwar nicht offiziell angegeben, doch zumindest bei unserem Modell sind Blue-Switches von Jixian verbaut. Diese scheinen sich an den handelsüblichen Cherry MX Blue zu orientieren: Das Tippgefühl ist grob vergleichbar, und auch das akustische Feedback beim Auslösen der Tasten ist verhältnismäßig hell. Ob die Switches im direkten Vergleich mit dem Original mithalten können sei dahingestellt, doch in jedem Fall ist das Tippgefühl dem aller handelsüblichen Rubberdome-Tastaturen bei weitem überlegen. Dem Anspruch eines Einstiegsgeräts in die Welt der mechanischen Tastaturen wird die Vela somit gerecht: Es tippt sich angenehm auf ihr, und das vorhandene Federpingen dürfte die allermeisten Nutzer – und insbesondere Einsteiger – nicht stören.

Auch die Beleuchtung der Vela finden wir gelungen. Die zeilenweise mehrfarbige Farbgebung ist natürlich Geschmackssache, doch in jedem Fall sind die verbauten LEDs hell genug. Zudem bietet die Vela für die Tasten neben einem pro Taste frei (de-)aktivierbarem, statischen Leuchten auch mehrere dynamische Effekte wie beispielsweise ein Nachleuchten bei Tastendruck, ein Atmen oder ein Lauflicht an. Die Effekte werden dabei durch FN+Rollen durchgeschaltet. Optional lassen sie sich mit FN und den Pfeiltasten mit außerdem die Helligkeit (vier Stufen + aus) und die Geschwindigkeit konfigurieren. Außerdem lässt sich außerdem auch der grüne Zierstreifen anpassen: Über FN+Menü kann der Streifen statisch, mit einem Atmen-Effekt oder gar nicht beleuchtet werden.

Technisch ist bei der Speedlink Vela alles in Ordnung – die Tastatur und das N-Key-Rollover funktionieren einwandfrei. Mit Hinblick auf die Praxis hätten wir uns als einziges noch eine LED für die Rollen-Funktion gewünscht, denn ob diese aktiv ist ist bei der Vela nicht ersichtlich. Stattdessen zeigt die dritte LED an, ob die Winlock-Funktion aktiv ist.

Zum Abschluss noch ein paar Worte zur Ergonomie. Hier schlägt sich die Vela durchschnittlich. Sowohl flach als auch aufgestellt steht die Tastatur auf vier Gummipads, wodurch sie rutschfest auf dem Tisch ruht. Weitere ergonomische Boni wie etwa eine Handballenauflage gibt es hingegen nicht. Wer diese will, der muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Doch auch so konnten wir mit der Vela lange angenehm und ohne Beschwerden tippen sowie spielen.

Fazit

Mit ihrem Preis von nur € 49,99* [Testzeitpunkt: 46 €] ist die Speedlink Vela für eine mechanische Tastatur sehr günstig. Trotzdem ist das Gerät in unseren Augen gut umgesetzt. Auf den verbauten, blauen Switches von Jixian tippt es sich angenehm, und technische Details wie etwa die großzügig konfigurierbare Beleuchtung oder das N-Key-Rollover sind gut umgesetzt. Zudem stimmt auch bei der Verarbeitungsqualität alles, und der grüne LED-Zierstreifen an der Vorderseite ist ein nettes Extra.

Gefehlt hat uns an der Vela lediglich eine LED für die Rollen-Funktion, die von den meisten Nutzern aber ohnehin nicht hergenommen wird. Unterm Strich ist das Gerät somit eine gute Lösung für alle Kunden, die sich eine günstige oder sogar ihre erste mechanische Tastatur zulegen wollen.

Speedlink Vela

Verarbeitung
Ausstattung
Ergonomie
Preis-Leistungs-Verhältnis

83/100

Eine günstige mechanische Tastatur mit gut umgesetzter Beleuchtung.

Speedlink Vela im Preisvergleich



€ 49,99
Zu Amazon

€ 49,99
Zu eBay

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Valentin

Durchgeknallter Vollzeitnerd

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,233 Beiträge 1,471 Likes

Diesen Sommer hat Speedlink eine neue Tastatur namens Vela vorgestellt, die einen günstigen Einstieg in die Welt der mechanischen Switches bieten soll. Das Gerät wird derzeit zu einem Preis von [Testzeitpunkt: 46 €] verkauft und verspricht dafür ein 100%-Layout mit Blue-Switches sowie einer mehrfarbigen LED-Beleuchtung. Ob die Vela für diesen Preis eine gute Wahl für … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"