PC- & Konsolen-Peripherie

Tesoro Alphaeon S3 – Gaming-Stuhl mit Premium-Look im Test

Tesoro ist eine Gaming-Marke mit deutscher Vertretung in Hamburg, welche sich im Gaming-Stuhl-Markt einen Namen gemacht hat und hier überzeugende Arbeit leistet. Die Alphaeon-Serie hat seit Februar einen weiteren Mitstreiter, welcher frischen Wind mitbringt. Der F720 Alphaeon S3 Gaming-Stuhl wurde gegenüber seinen Vorgängern an einigen Stellen überarbeitet und bietet nun eine luxuriöse Optik und einige verbesserte Features. Verbirgt sich im Alphaeon S3 ein recht unbekannter Schatz? In diesem folgenden Artikel werden wir genau diese Frage auf den Grund gehen.

Spezifikationen

Rahmenfarbe‍ Schwarz
Rahmenkonstruktion‍ Metall
Material des Bezugs‍ PU Kunstleder
Material der Polsterung‍ Kaltschaum
Verstellbares Kopfpolster‍ Ja
Typ der Rückenlehne‍ Hohe Rückenlehne (80 cm)
Einrastfunktion (Rückenlehne) Ja
Gasdruckfeder Klasse‍: 4
Verstellbares Lendenkissen‍: Ja
Rollen‍ PU Racing Rollen (6 cm)
Farbe des Bezugs‍ Schwarz-Rot
Verstellbare Armlehnen‍ 3D
Belastbarkeit‍ 130 kg
Wippfunktion (Sitz+Rückenlehne)‍ 15°
Sitzfläche‍ 58-63 cm x 58 cm
Produkttyp‍ F720
Versandgewicht‍ 27 kg
Preis € 189,00 *

Lieferumfang & Aufbau

Die rund 27 kg des Alphaeon S3 wurden in einem schlichten braunen Karton geliefert. Dabei befinden sich der Produktname und die wichtigsten Spezifikationen auf der Oberseite des Kartons. Schneidet man den Karton auf, bekommt man einen guten Einblick auf die Art und Weise der Sicherung der einzelnen Elemente des Gaming-Stuhls. Hier sieht man schon wie viel Mühe man sich dabei geben kann – Die Elemente wurden, je nach Bedürfnisse der Sicherung, angepasst verpackt. Dabei sind die Leder-Elemente mit einer einfachen Schutzfolie beschichtet, die Armlehnen aus härterem Plastik mit Luftpolsterfolie und die Metall-Elemente mit Schaumstoff-Folie. Schäden bei der Lieferung können dank der Sicherung und Verpackungsart keineswegs auftreten.

Abgesehen von der Sitzfläche, der Lehne und dem Metallfuß, befinden sich noch zwei weitere kleine Kartons in der Verpackung. In einer dieser liegt der blockierbare Kippmechanismus drin, wenn man es so sagen kann. Die Stange, womit man später die Höhe des Stuhls verändern kann, schaut aus der Seite des Kartons raus. Im zweiten Karton befinden sich die fünf Rollen, die Gasdruckfeder, Plastikabdeckungen und Montage-Material. Auch hier wurde alles passend und gut gesichert verpackt.

Nachdem alles von seiner Verpackung befreit worden ist, konnten wir gleich schon mit dem Aufbau beginnen. Dieser hat beim Alphaeon S3 ca. 20 Minuten gedauert, was an den schon vormontierten 3D-Armlehnen liegt. Die Qualität und Verarbeitung der einzelnen Elemente erleichterten zudem den Aufbau. Eine kleine Playlist mit guter Musik nebenbei anmachen und Schwups steht der Gaming-Stuhl in seiner vollen Pracht da. Die einzelnen Elemente passen einwandfrei ineinander und lassen sich top verschrauben, wenn es denn benötigt wird.

Die Rollen des Stuhls werden einfach in den Metall-Fuß gesteckt, die Gasdruckfeder der Klasse 4 von oben in das Loch gesteckt – somit steht das Unterteil schon fertig da. Die Rückenlehne wird jeweils mit zwei Schrauben pro Seite mit den Schienen der Sitzfläche verschraubt und dann mit den Plastikkappen abgedeckt. Zuletzt steckt man die beiden Teile nur noch zusammen und man ist fast fertig. Das Lordosenkissen wird mit einem Klippsystem an die Rückenlehne geklippt und das Nackenkissen mit einem Plastikkreis durch das obere Loch der Rückenlehne geklemmt.

Design & Verarbeitung

Wie bereits angesprochen ist die Verarbeitung der Bohrungen und der Schrauben bei dem Alphaeon S3 sehr gut gelungen und der Stuhl konnte hier schon einiges an Punkten sammeln – der gesamte Aufbau fühlte sich stimmig an und hat uns damit überzeugt. Doch es gibt noch weitere Punkte, auf die wir in diesem Kapitel zu sprechen kommen wollen.

Das Alphaeon S3 wurde so gestaltet, dass an zahlreichen Stellen für zusätzlichen Komfort und Luxus gesorgt wird. Dabei spielt die Verarbeitung der Oberfläche und der Schaumstoff darunter eine zentrale Rolle. Die Oberfläche besteht aus PU-Kunstleder, dass sich optisch und haptisch kaum von echtem Leder unterscheidet. Jedes einzelne Lederstück ist dabei mit gut aussehenden und dezenten roten Fäden verbunden. Dieses „dezente Design“, welches an Luxus-Sportwagen angelehnt ist, finden wir beim gesamten Gaming-Stuhl wieder. Weitere rot hervorgehobene Akzente findet man in der Mitte der Sitzfläche sowie in der Mitte der Rückenlehne wieder. Außerdem ist das Kopfkissen mit einem roten Tesoro-Schriftzug versehen und rundet das Gesamtpaket ab. In den mittleren Bereichen der Sitzfläche ist das Leder gelöchert und sorgt damit für eine bessere Belüftung der wichtigsten Zonen, die für Schweiß anfällig sind.

Unter dem Leder finden wir etwas Unübliches wieder. Statt einer für den ganzen Stuhl verwendeten Schaumstoffart sind beim Alphaeon S3 insgesamt vier verschiedene Schaumstoffarten mit unterschiedlichen Härtegraden verbaut. Den Unterschied merkt man ganz einfach durch leichtes Drücken in den Schaumstoff an verschiedenen Stellen. Dieses Feature soll die perfekte Entlastung des Rückens begünstigen und somit den Sitzkomfort erhöhen. Wie gut dies gelungen ist, erfährt ihr im nächsten Kapitel. Das Leder und die gewählten Schaumstoffe zeigen an der Stelle schon auf, was alles im Alphaeon S3 steckt.

Zudem setzt Tesoro beim S3 auf neue Features. Eines dieser Features ist das „Seat Xtension“-Feature: Eine dreistufige Sitzverlängerung um bis zu 5 cm. Mit einem einfachen Griff unter der Sitzfläche lässt sich die Sitzfläche nach vorne verlängern. Die Funktionsweise ist hier wieder sehr einfach durch die sehr gute Verarbeitung der Schiene. Wozu der ganze Spaß? Durch die Verstellbarkeit der Sitzfläche werden die Oberschenkel mehr entlastet, was gegen Müdigkeit und steife Beine hilft. Dadurch eignet sich der Alphaeon S3 nicht nur für Gaming-Zimmer, sondern findet zudem seinen Einsatz in Büroräumen. Rundum kann man festhalten, dass Tesoro ihren Job ordentlich erledigt haben und damit auch in diesem Kapitel von sich überzeugen können.

Sitzkomfort & Ergonomie

Als Letztes muss nur noch der Sitzkomfort stimmen – die ersten paar Sekunden des Sitzens müssen sich genauso richtig anfühlen, wie die ersten Sekunden bei einem Bewerbungsgespräch, in dem man von sich selbst überzeugen will. Nach dem ersten Sitzen auf dem Alphaeon S3 überzeugt dieser von seinem Komfort in allen Maßen. Der Schaumstoff passt sich sehr gut der eigenen Körperform an und schmeichelt damit schon förmlich dem eigenen Körper – es war genau die richtige Entscheidung verschiedene Härtegrade für verschiedene Bereiche des Gaming-Stuhls zu verwenden. Jedoch ist dies nicht das einzige, was wichtig zu erwähnen ist.

Einiges an Konfigurationsmöglichkeiten hat heutzutage jeder Gaming-Stuhl zu bieten. Deshalb ist die Umsetzung dieser sehr wichtig. Der Alphaeon S3 ist zwar am „Standard“ angelehnt, jedoch hervorragend mit guter Qualität umgesetzt. Die 3D-Armlehnen lassen sich nach oben, vorne und hinten bewegen. Dabei rastet alles angenehm ein und lässt sich gleichzeitig auch problemlos bewegen. Der Stuhl lässt sich natürlich auch in der Höhe verstellen – dazu hat man, wie üblich, einen kleinen Hebel an der rechten Seite. Dieser lässt sich etwas weiter reindrücken und herausziehen. Maximal kann eine Höhe von 44 cm und minimal von 36 cm erreicht werden. Etwas größere Menschen, wie unsere Testpersonen, sitzen auf den Alphaeon S3 höher und deutlich bequemer.

Eine weitere Verstellmöglichkeit ist die Rückenlehne. Diese lässt sich bis zu 150° nach hinten weg bewegen und damit erreicht der Stuhl eine Gesamtlänge von 102 cm. Jeder der entspannt die Füße hochlegen möchte und dabei ein Youtube-Video schauen will, freut sich über die Funktion des Alphaeon S3. Personen, die etwas breiter sind, sitzen zudem sehr gut auf den Gaming-Stuhl. Grund dafür ist die Breite der Sitzfläche und Rückenlehne. Mit einem Maximalgewicht von 130 kg kann jeder Gamer auf der Sitzfläche gepolstert von einer Klasse 4 Gasdruckfeder ins nächste Game springen.

Fazit

Der Alphaeon S3 wurde von Tesoro in einer Exzellenz hergestellt und genau das spiegelt sich in unserem Test wieder. Auf dem Stuhl lässt es sich sehr bequem sitzen, dank Schaumstoffen mit unterschiedlichen Härtegraden. Mit dieser Technik hebt sich der Tesoro von der Konkurrenz ab. Sitzt man auf dem Alphaeon S3, sitzt man förmlich wie auf Wolken. Die Schaumstoffe passen sich wunderbar der eigenen Körperform an. Dazu kommt noch eine sehr gute Belüftung der wichtigsten Berührpunkten obendrauf. Außerdem bringt der hochwertige Gaming-Stuhl alles mit, was man von einem Gaming-Stuhl in dieser Preisklasse zu erwarten hat.

Wie sich der Alphaeon S3 auf lange Zeit schlägt, können wir nach unserem Test natürlich noch nicht sagen. Jedoch soll die Haltbarkeit des Gaming-Stuhls laut Hersteller deutlich höher sein, als es bei den meisten üblich ist. Außerdem ist der Alphaeon S3 mit seiner schlichten Optik passend für jedes Büro und Gaming-Zimmer. Am Ende kann man festhalten, dass sich der Alphaeon S3 von Tesoro lohnt und ein kleiner schöner Schatz ist. Von uns gibt es daher eine Kaufempfehlung und einen Platin-Award!

Tesoro Alphaeon S3

Design
Verarbeitung
Ausstattung
Sitzkomfort
Preis-Leistungs-Verhältnis

95/100

Der Tesoro Alphaeon S3 ist ein solider Gaming-Stuhl aus der Oberklasse zum fairen Preis. Der Sitzkomfort ist überragend, dank den neuen mitgebrachten Features!

Tesoro Alphaeon S3 im Preisvergleich



€ 189,00
Zu Amazon

€ 189,00
Zu Saturn

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Tobias Lidzba

Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Beruflich bedingt bin ich somit immer auf den neusten Stand bei IT-Themen. Gaming ist außerdem ein großer Bestandteil in meinen Leben.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Unknown_Tbi

Mitglied

139 Beiträge 16 Likes

Tesoro ist eine Gaming-Marke mit deutscher Vertretung in Hamburg, welche sich im Gaming-Stuhl-Markt einen Namen gemacht hat und hier überzeugende Arbeit leistet. Die Alphaeon-Serie hat seit Februar einen weiteren Mitstreiter, welcher frischen Wind mitbringt. Der F720 Alphaeon S3 Gaming-Stuhl wurde gegenüber seinen Vorgängern an einigen Stellen überarbeitet und bietet nun eine luxuriöse Optik und einige verbesserte Features. Verbirgt sich im Alphaeon S3 ein recht unbekannter Schatz? In diesem folgenden Artikel werden wir genau diese Frage auf den Grund gehen.
Spezifikationen

Rahmenfarbe‍
Schwarz

Rahmenkonstruktion‍
Metall

Material des Bezugs‍
PU Kunstleder

Material der Polsterung‍
Kaltschaum

Verstellbares Kopfpolster‍
Ja

Typ der Rückenlehne‍
Hohe Rückenlehne (80 cm)

Einrastfunktion (Rückenlehne)
Ja

Gasdruckfeder Klasse‍:
4

Verstellbares Lendenkissen‍:
Ja

Rollen‍
PU Racing Rollen (6 cm)...

Weiterlesen....

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"