Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

1MORE SonoFlow im Test: Ideale ANC-Kopfhörer für Homeoffice und unterwegs?

1MORE hat mit dem SonoFlow am 15. September 2022 neue ANC-Kopfhörer vorgestellt, welche auf dem Datenblatt mit zahlreichen Premium-Funktionen glänzen. Für das grandiose Klangerlebnis sollen zwei 40-mm-Treiber zuständig sein, die Akkulaufzeit beträgt rund 70 Stunden und obendrein sind fünf ENC-Mikrofone für das ANC verbaut. Ob der Hersteller seinem Versprechen „BEMERKENSWERTER KLANG, UNENDLICHE STILLE“ gerecht werden und mit einem Preis von € 79,99 * ein rundum perfekte ANC-Kopfhörer anbieten kann finden wir im Test heraus.

Technische Daten

Modell 1MORE SonoFlow HC905
Maße 170 × 192 × 82 mm
Gewicht 250 g
Frequenzbereich 20Hz – 40kHz (LDAC-Codec)
Bluetooth Bluetooth 5.0 (ca. 10m Reichweite)
Treiber 2x 40mm
Impedanz Kopfhörer 32 Ohm
Eingangsleistung 5 V/1.1 A über Typ-C-Anschluss
Spieldauer
  • Bis zu 70 Stunden ohne ANC
  • Bis zu 50 Stunden mit ANC
Ladedauer ca. 80 Minuten
Akku 720 mAh
Preis € 79,99 *

Lieferumfang

  • zusätzliches HardCase für unterwegs
  • Audiokabel und USB-C Kabel liegen bei

Die 1MORE SonoFlow kommen im Test mit einen eigenen Case daher, welches sich auch optimal für unterwegs eignet. In der Box befindet sich neben der üblichen Bedienungsanleitung ebenso ein 3,5-mm-auf-2,5-mm-Audiokabel und ein USB-C-Kabel zum Wiederaufladen der Kopfhörer.

Optik & Verarbeitung

  • edle Farbauswahl
  • hochwertige Verarbeitung durch gute Materialwahl
  • sehr angenehmes Tragegefühl

Das dunkelgraue Hard-Case weist eine durchaus hochwertige Verarbeitung auf und fühlt sich beim Anfassen auch richtig gut an. Dieser Ersteindruck wird zeitgleich untermahlt mit dem 1MORE-Schriftzug auf der Mitte des Cases. Beim Aufklappen erwartet uns auf der rechten Seite die Kopfhörer im zusammengeklappten Zustand.

Die Ohrmuscheln und der Kopfbalken des matt-grauen Over-Ear-Kopfhörers bestehen aus Proteinleder, was diese sehr weich anfühlen lassen und den Tragekomfort erhöhen. Für ein angenehmes Tragebedürfnis am Kopf gibt es zahlreiche Einstellungen, welche den Auszugs- und Klappwinkel betreffen und sich variabel feinjustieren lassen. Diese Funktionalität kann insbesondere bei Anwender mit großen, breiten Köpfen auf Anklang stoßen. Beim eigenständigen Tragen haben sich die 1MORE SonoFlow im Test selbst über mehrere Stunden angenehm angefühlt und zu keiner Zeit negativ bemerkbar gemacht. Auch ein Knarzen sucht man aufgrund der sehr guten Verarbeitung an den Kopfhörern vergeblich. Die Qualität der Bluetooth-Verbindung ist hervorragend und weist keinerlei Unterbrechungen auf – im Selbsttest konnte ich sogar über drei Etagen hinweg einwandfrei Musik ohne Rauschen oder Abbrüche erleben.

Weniger gut gefallen uns leider die angebrachten Tasten am 1MORE SonoFlow, da das haptische Feedback eher hart ausfällt und ein Klicken der Knöpfe beim Tragen deutlich wahrnehmbar im Ohr ankommt.

Soundqualität

  • Gute Feinabstimmung des Klangbilds
  • LDAC-Decodierung
  • Exzellent zum Telefonieren geeignet

1MORE hat in die SonoFlow auf alle Fälle interessante Hardware verbaut. So verfügen die Over-Ear-Kopfhörer über dynamische 40-mm-Treiber mit DLC-Verbundmembran und einer weichen TPU-Folie. Dies resultiert in einem klaren Klangbild, welches insgesamt recht stimmig wirkt. Die Höhen sind knackig, die Bässe sowie die Mitten kommen eher warm zum Hörer an. Nach eigenem Empfinden sind die Bässe während des Tests im Werkszustand eher sanft, können jedoch über die zugehörige App per voreingestellten Equalizer angepasst werden.

Dank der LDAC-Decodierung, welche über die App sowie in den Bluetooth-Einstellungen des Smartphones aktiviert werden kann, werden Stimmen noch präziser und Songs kommen mit mehr Informationen hervor. Diese Funktion ist ein absoluter Genuss für die Ohren.

Die Soundqualität ist aus unserer Sicht somit gut abgestimmt und sind für einen Kopfhörer in diesem Preissegment vollends in Ordnung – ein brachiales Erlebnis wie bei Studiokopfhörern darf man jedoch nicht erwarten.

Zur Telefonie können die 1MORE SonoFlow sehr gut verwendet werden. Meine Gesprächspartner haben mich beim Test im Homeoffice klar und deutlich verstanden und ein Rauschen während des Telefonats sei ebenfalls nicht aufgetreten.

Aktive Geräuschunterdrückung

  • reduziert Geräusche auf ein Minimum
  • …etwas Optimierungspotential aber vorhanden

Um sämtliche Umgebungsgeräusche zu unterdrücken, hat 1MORE in die SonoFlow fünf Mikrofone verbaut, welche unter Zuhilfenahme eines AI-Algorithmus eine insgesamt gute Arbeit leistet. Die SonoFlow können Stimmen im Hintergrund sowie das Klickern der Tastatur zwar nicht vollständig herausfiltern, jedoch angenehm auf das Mindeste reduzieren.

Dies kann man natürlich als Vorteil sowie auch als Nachteil sehen – beim Test in der Bahn und anschließend im Flieger war es mir dadurch aber möglich auf meinen Partner zu reagieren und nicht nur auf dessen Mimik achten zu müssen. Entsprechende Durchsagen am Bahnhof oder Flughafen ließen sich ebenso bei aktivierten ANC hören, was die Nutzung für unterwegs auf alle Fälle vereinfachte. Ständiger Lärm auf der Reise war durch das ANC nur schwach hörbar und wurde nicht mehr als störend empfunden. Dem Hörer ist es somit in gewisser Weise möglich in die eigene Welt abzutauchen und dennoch parallel auf das Umfeld reagieren zu können.

Akkulaufzeit

  • 70 Stunden mit ANC, 50 Stunden ohne ANC
  • fünf Minuten Schnellladen für Musikwiedergabe bis zu weiteren 5 Stunden

Man könnte schon beinahe sagen, dass Aufladen bei den SonoFlow ein Fremdwort sei. Soviel vorweg: Die Kopfhörer halten wirklich sehr lange bis sie mal wieder über das USB-C-Kabel aufgeladen werden müssen. Bei ausgeschalteter ANC ist während der Wiedergabe von Musik eine Akkulaufzeit von bis zu 70 Stunden möglich. Im ANC-Modus minimiert sich die Laufzeit um rund 20 Stunden, was folglich dennoch exzellente Werte sind. Die lange Laufzeit übertrifft sogar starke Flaggschiffe der Konkurrenz und gilt in dieser Preisklasse definitiv als Alleinstellungsmerkmal. Falls es doch mal schnell gehen sollte, so lassen sich, dank der integrierten Schnellladefunktion, mit einer nur 5-minütigen Akkuladung die Kopfhörer rund 5 weitere Stunden in Betrieb nehmen.

Eine Akkuladung übersteht somit mühelos die übliche Homeoffice-Woche und selbst Interkontinentalflüge stellen für den SonoFlow kein Problem in puncto Laufzeit dar.

App & Umfang

  • drei ANC-Modi auswählbar
  • zwölf voreingestellte EQ-Modi vorhanden
  • Töne zum Entspannen integriert

Um den Kopfhörer zu konfigurieren, so bietet 1MORE die App „1MORE MUSIC“ an. Bei verbundenem Kopfhörer lassen sich hierüber mehrere Einstellungen für einen besseren Klang treffen. Zukünftige Firmware-Aktualisierungen für den Kopfhörer lassen sich über einen eigenen Menüpunkt ebenfalls herunterladen und installieren. Zum Entspannen gibt es sogar eine Rubrik, über welche beruhigende Klänge abgespielt werden können.

In der App ist es uns möglich, zwischen drei verschiedenen ANC-Modi zu wechseln. Diese Funktion ist identisch zur physischen Taste an der rechten Ohrmuschel. Um das Maximum aus den Kopfhörern rauszuholen, so lohnt es sich bei der Ersteinrichtung direkt zu Beginn den „High-definition Codec (LDAC)“ zu aktivieren.

Um den SonoFlow besser auf den eigenen Geschmack anzupassen, so stehen uns zwölf voreingestellte Equalizer bereit. Diese unterscheiden sich deutlich voneinander und können manchen Songs eine bessere Dynamik verleihen lassen. An dieser Stelle habe ich durchaus Gefallen am Equalizer „Bass-Verstärker“ gefunden. Leider steht uns hierbei keine Option für einen konfigurierbaren Equalizer zur Verfügung – wer dies wünscht, der muss wohl auf Drittanbieterapps ausweichen.

Fazit

Die SonoFlow aus dem Hause 1MORE bieten viele gelungene Premium-Features, welche man sonst nur von großen Herstellern kennt, zu einem vergleichsweise niedrigen Gesamtpreis an. Für ein Budget bis rund 100€ erhält man mit den Over-Ear-Kopfhörern definitiv ein sauberes, ausgewogenes Klangbild mit LDAC-Support. Überzeugend ist auch die Sprachqualität für Telefonate, welche dank den Mikrofonen kristallklar ausgegeben wird. Das absolute Top-Feature der SonoFlow ist wohl die Akkulaufzeit. Eine Dauer von 70 Stunden ohne ANC bzw. 50 Stunden mit ANC sucht man in diesem Segment sonst vergeblich.

Wünschenswert wäre aus unserer Sicht eine Funktion zur stufenweisen Regelung der Active Noise Cancellation. Ebenso bedarf es in der zugehörigen Smartphone-App einen eigens, einstellbaren Equalizer. Die vorgefertigten Presets sind zwar durchaus ansprechend, jedoch sind persönliche Geschmäcker stets unterschiedlich. Da sich beide Vorschläge aus unserer Sicht sogar per Update seitens des Herstellers realisieren lassen, so sind wir gespannt, ob diese mit einer zukünftigen Version ausgerollt werden.

1MORE SonoFlow Test: Gold Award

1MORE SonoFlow

Verarbeitung
Tragekomfort
Soundqualität
ANC
Ausstattung
Preis-Leistungs-Verhältnis

93/100

Mit dem SonoFlow bietet 1MORE ein rundum gelungenes Gesamtpaket in Form eines Kopfhörers an, welches neben einer grandiosen Akkulaufzeit und guten Klang sich bestens für den Einsatz im Homeoffice oder für unterwegs eignet. In diesem Preis-Segment kann der Kopfhörer durchaus mit zahlreichen Premium-Features aus der Masse herausstechen und überzeugen.

1MORE SonoFlow im Preisvergleich



€ 79,99
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Niklas

Als versierter Softwareentwickler kann ich mich für sämtliche Themen rund um den PC vollstens begeistern. Diese Leidenschaft begann schon zu meinen Kindheitstagen und war wegweisend für meine persönliche Laufbahn. In meiner Freizeit bin ich auch dem Gaming nicht abgeneigt und stelle gerne meine Skills in kompetitiven Matches mit Freunden auf die Probe.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,219 Beiträge 2,109 Likes

1MORE hat mit dem SonoFlow am 15. September 2022 neue ANC-Kopfhörer vorgestellt, welche auf dem Datenblatt mit zahlreichen Premium-Funktionen glänzen. Für das grandiose Klangerlebnis sollen zwei 40-mm-Treiber zuständig sein, die Akkulaufzeit beträgt rund 70 Stunden und obendrein sind fünf ENC-Mikrofone für das ANC verbaut. Ob der Hersteller seinem Versprechen „BEMERKENSWERTER KLANG, UNENDLICHE STILLE“ gerecht … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"