Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Tineco Pure One S11 Tango EX Test – Smarter Akkusauger mit viel Zubehör

Der aus Hongkong stammende Hersteller Tineco ist überwiegend für (smarte) Akkustaubsauger, Teppichreiniger und Nasssauger bekannt. Nachdem wir mit dem Pure One Air Pro (Test) bereits ein vergleichsweise günstiges und mit dem Pure One S15 Pro (Test) eines der Top-Modelle testeten, widmen wir uns mit dem Pure One S11 Tango EX heute einem Mittelklasse-Modell. Der smarte Akkustaubsauger, den man auch als Handstaubsauger verwenden kann, verfügt unter anderem über eine 130 W starke Saugleistung und die iLoop Smart-Sensor-Technologie, die die Saugleistung der Verschmutzung anpasst. Ob der Tineco Pure One S11 Tango EX im Test überzeugen kann und welche Funktionen das Universal-LED-Display oder auch die App bieten, erfahrt ihr in unserem Test.

Technische Daten des Tineco Pure One S11 Tango EX

Typ Smarter Akkustaubsauger
Nennleistung 450 W
Saugleistung bis zu 130 W/22.000 pa
Staubbehälterkapazität 0,6 l
Filterung 4-stufiges Filtersystem (Zyklon-System, Maschenfilter, Vorfilter, HEPA-Filter)
Lautstärke bis zu 72 dB(A)
Besonderheiten iLoop intelligenter Staubsensor, Universal-LED-Display, WLAN, Tineco App
Akkukapazität 2.0000 mAh
Akkulaufzeit bis zu 60 min
Ladezeit 3-4 h
Spannung 21,6 V
Netzeingang 100 – 240 V
Abmessungen ‎110,7 x 26,5 x 22,1 cm
Gewicht 2,75 kg
Farbe grau
Lieferumfang Akkustaubsauger, LED-Multifunktionbürste mit Direktantrieb, LED-Hartbodenbürste, Mini-Turbobürste, 2-in-1-Staubbürste, Fugendüse, flexible lange Fugendüse, 2x 2000mAh Lithium-Ionen-Akku, Wandhalterung mit Ladestation, Haarreinigungswerkzeug, automatisches Filterreinigungswerkzeug, Extra-Vorfilter, Bedienungsanleitung (DE/FR/ES/IT)
Preis € 299,00 *

Lieferumfang und Aufbau

  • der Lieferumfang enthält nicht nur viele Bürsten und Düsten…
  • … sondern auch einen zweiten Akku und eine Wandhalterung
  • einfacher und schneller Zusammenbau

Tineco liefert den Pure One S11 Tango EX in einem relativ kompakten braunen Karton aus. Nach dem Öffnen blicken wir auf das graue metallische Saugrohr und drei weitere kleinere Kartons, auf denen die darin enthaltenen Teile abgebildet sind. Nicht oder nur selten benötigte Teile lassen sich dadurch wieder gut an ihrem vorgesehenen Platz verstauen. Der Lieferumfang ist sehr umfangreich und enthält neben dem Akkusauger selbst eine Vielzahl von Bürsten und Düsen sowie weiteres Zubehör.

Der Aufbau des Pure One S11 Tango EX gestaltet sich als sehr einfach. Der Staubbehälter und das Filtersystem sind bereits in das Handteil eingesetzt, so dass dieses nur noch mit dem Saugrohr und dem benötigten Aufsatz zusammengesteckt werden muss. Die Teile rasten beim Zusammenstecken hörbar ein.

Während Tineco bei anderen Modellen, wie dem Pure One Air Pro, auf eine Dockingstation für den Boden setzt, setzt man beim Pure One S11 Tango EX auf eine Wandhalterung. Diese wird mit zwei Schrauben an der Wand befestigt und bietet Platz für den Akkusauger sowie drei Aufsätze. Der Akku wird automatisch geladen, sobald sich der Pure One S11 Tango EX in der Wandhalterung befindet, weiterhin befindet sich oben an der Wandhalterung auch eine Lademöglichkeit für einen zweiten Akku.

Design und Verarbeitung des Tineco Pure One S11 Tango EX

  • sehr modernes Design und gute Verarbeitung
  • überwiegend aus Kunststoff, Saugrohr aus Metall
  • Display zeigt die Verschmutzung und mögliche Probleme an

Das Design des Tinceo Pure One S11 Tango EX ist sehr modern, aber auch zurückhaltend. Er lässt sich damit optisch gut in die Wohnung integrieren. Das Handteil ist grau bis schwarz und an vielen Stellen transparent, so dass man das Innere des Akkusaugers sieht. Dies gilt auch für die Akkus. Die verschiedenen Aufsätze und die Wandhalterung sind dagegen überwiegend weiß. Als Material kommt sowohl beim Akkusauger selbst als auch beim Zubehör Kunststoff zum Einsatz, der jedoch einen hochwertigen Eindruck hinterlässt. Das dunkelgraue und leicht glänzende Saugrohr ist dagegen aus Metall. Die Buttons des Akkusaugers haben einen angenehmen Druckpunkt und die Verarbeitung ist durchweg sehr gut. Alles passt, wie es soll, nichts knarzt und auch scharfe Kanten, kleinere Mängel oder Unsauberheiten sind uns nicht aufgefallen.

Das runde Display des Pure One S11 Tango EX informiert über die erkannte Staubmenge bzw. die Verschmutzung und weist auf eventuelle Probleme hin. Bei wenig Staub ist der Staubkontrollring am Rand des Displays blau, desto mehr Staub vorhanden ist, desto mehr färbt sich der Ring violett oder dann auch rot. In der Mitte des Displays weisen drei nebeneinander angeordnete Symbole auf mögliche Probleme hin. Von links nach rechts betrachtet leuchten diese auf, wenn die Bürstenrolle verheddert, der Luftkanal blockiert oder der Staubsensor defekt ist. Darüber befindet sich zudem ein WiFi-Symbol. Eine Akkustandsanzeige suchen wir hier leider vergebens, drei LEDs zeigen den groben Akkustand direkt am Akku an.

Bedienung

  • einfache Bedienung über nur zwei Knöpfe, Power-Button mit Feststelltaste
  • zwei Modi: automatische und maximale Saugleistung
  • Tineco-App für weitere Einstellungen, Informationen zur Reinigung und Statistiken

Das kompakte Handteil wiegt mit Akku 1580 g. Der Power-Button ist gut erreichbar und lässt sich einfach betätigen. Der Tineco Pure One S11 Tango EX besitzt zudem auch einen Schalter, der den Power-Button permanent betätigt. Auf Grund der iLoop Smart-Sensor-Technologie, die die Saugleistung automatisch der Verschmutzung anpasst, verzichtet Tineco auf verschiedene Leistungsstufen. Die via iLoop gewählte Saugleistung kann am bereits erwähnten Staubkontrollring abgelesen werden. Die Farbe des Rings verändert sich zudem während des Reinigungsvorgangs, dieser ist wieder vollständig blau, wenn der Boden sauber ist. Weiterhin finden wir auf der Oberseite einen Button, mit dem zwischen automatischer und maximaler Saugstärke gewechselt werden kann, falls man länger die volle Leistung des Akkusaugers benötigt. Nach dem Einschalten ist immer der Auto-Modus ausgewählt.

Weitere Funktionen und Einstellungen per Tineco-App

Der smarte Akkustaubsauger ist außerdem mit der Tineco-App kompatibel. Nach dem Start der App muss man ein Konto erstellen, die Art des Gerätes und dann das Gerät auswählen. Der Tineco Pure One S11 Tango EX ist nicht seperat aufgelistet, so dass man hier den S11 Plus wählen muss. Anschließend leitet die App Schritt für Schritt durch den Kopplungsvorgang.

Nach der erfolgreichen Kopplung stehen weitere Funktionen und Einstellungen für den Akkusauger zur Verfügung. Die Oberfläche ist aufgeräumt und umfasst die vier Tabs Reinigungsstatus, Akku, Filter und Staubbehälter. Der Tab Reinigungsleistung enthält den, vom Display bekannten, Staubkontrollring, zudem kann man bei der Saugleistung zwischen auto, manuell (15 Stufen) und maximaler Leistung wählen. Die weiteren Tabs enthalten nur wenige Informationen und zeigen den Akkustand an, bzw. wann der der Filter oder Staubbehälter gereinigt werden muss. Oben rechts findet man zudem ein Kalendersymbol über das man zu Reinigungsstatistiken für den Tag, die Woche, den Monat oder auch die gesamte Nutzungsdauer gelangt.

Unserer Meinung nach handelt es sich bei der App um eine nette Spielerei, deren Mehrwert allerdings eher gering ist. Die meisten User werden wohl der iLoop Smart-Sensor-Technologie vertrauen oder bei stärken Verschmutzungen die maximale Saugleistung wählen, statt per App fein nachzujustieren. Als praktisch empfinden wir aber die Erinnerung an die Reinigung des Filters, da man diese oft vor sich hin schiebt oder gar vergisst.

Praxistest des Tineco Pure One S11 Tango EX

  • sehr gute Reinigungsleistung
  • flexibel einsetzbar, auch als Handsauger
  • iLoop Smart-Sensor-Technologie passt die Saugleistung zuverlässig an

Kommen wir nun zum Wichtigsten, der Reinigungsleistung. Der Tineco Pure One S11 Tango EX leistete mit der LED-Multifunktionbürste auf Laminat, Fliesen und auch Teppich sehr gute Arbeit. Die ebenfalls im Lieferumfang enthaltene LED-Hartbodenbürste erzielte ebenfalls sehr gute Reinigungsergebnisse, aus Komfortgründen verwendeten wir aber überwiegend die Multifunktionbürste. Auch die weiteren Aufsätze konnten im Test überzeugen. Mit der Mini-Turbobürste, der breiten 2-in-1-Staubbürste und den schmalen Fugendüsen deckt Tineco die wohl wichtigsten Anwendungsfälle ab. Praktischerweise lässt sich der Akkusauger auch, ohne Saugrohr, als Handsauger verwenden, was bspw. beim Absaugen von Bett und Couch mit der Mini-Turbobürste sehr hilfreich ist.

Gute Reinigungsleistung und zuverlässiger Staubsensor

Die Böden wurden dank der hohen Saugleistung und auch dem Direktantrieb schnell, zuverlässig und gründlich gereinigt. Dabei konnte auch die iLoop Smart-Sensor-Technologie überzeugen. Während diese auf Laminat und Fliesen, die nur leicht verschmutzt waren, eine niedrige Leistungsstufe wählte, wurde bei stärkeren Verschmutzungen oder auch Teppichen zuverlässig automatisch eine höhere Leistungsstufe gewählt. Die Anpassung erfolgte dabei schnell und zuverlässig, so dass Verschmutzungen direkt beseitigt wurden und wir nicht mehrmals über diese Stellen fahren mussten. Dank der LED-Beleuchtung werden zudem Staub und Schmutz, auch in spärlich ausgeleuchteten Bereichen, nicht übersehen.

Die Nutzung empfanden wir auf Grund des geringen Gewichts, der gummierten Rollen und einer guten Lenkbarkeit als angenehm. Einzig unter Möbeln zeigte der Akkusauger leichte Schwächen. Durch das Design der Multifunktionsbürste berührt diese, bei einem spitzer werdenden Winkel, recht früh nicht mehr den Boden. Möchte man bspw. etwas weiter unter dem Bett saugen, muss man das Handteil daher schräg halten.

Bei maximaler Saugleistung erreichten wir eine Akkulaufzeit von 10 Minuten, durch den zweiten Akku kann anschließend aber direkt weiter gesaugt werden. Im Auto-Modus fällt die Akkulaufzeit deutlich höher aus, Tineco gibt bis zu 60 Minuten an.

Einfache Reinigung der Aufsätze und Filter

Der Staubbehälter des Tineco Pure One S11 Tango EX fasst bis zu 600 ml und kann direkt per Knopfdruck über dem Mülleimer geöffnet werden. Ein Ausbau aus dem Handteil ist nicht notwendig. Weiterhin müssen die Bürsten und Filter regelmäßig gereinigt werden. Ein Werkzeug zum Entfernen von Haaren aus den Bürsten, eines zum Reinigen des Vorfilters sowie ein weiterer Vorfilter sind im Lieferumfang enthalten. Der Maschenfilter und der HEPA-Filter können unter fließendem Wasser ausgespült werden und müssen anschließend bis zu 24 Stunden trocknen. Die Reinigung ist durchaus nutzerfreundlich.

Tineco Pure One S11 Tango EX Test: Fazit

Der Tineco Pure One S11 Tango EX stellt sich im Test als sehr guter Akkusauger heraus. Tineco überzeugt unter anderem mit einem modernen und ansprechenden Design, sehr guter Verarbeitung und praktischen Features, wie LED-Beleuchtung. Die Reinigungsleistung kann auf allen Böden und auch bei der Verwendung als Handsauger überzeugen. Dank der iLoop Smart-Sensor-Technologie wird die benötigte Saugleistung zudem zuverlässig ermittelt und angepasst, um den Akku zu schonen. Der Lieferumfang des Akkusaugers fällt sehr umfangreich aus und bietet neben einer Vielzahl von Aufsätzen auch eine Ladestation, einen zweiten Akku und weiteres Zubehör.

Etwas enttäuscht sind wir dagegen vom Display bzw. den darauf angezeigten Informationen. Trotz ausreichend Platz, zeigt dieses, sofern keine Probleme auftreten, nur den Staubkontrollring und ein WiFi-Symbol, nicht aber den Akkustand. Es wäre wünschenswert, dass Tineco dieses in Zukunft besser ausnutzt, statt solche Informationen in eine App auszulagern. Es handelt sich hierbei jedoch nur um eine Kleinigkeit und die positiven Eindrücke des Pure One S11 Tango EX überwiegen sehr deutlich.

Tineco Pure One S11 Tango EX

Verarbeitung
Bedienkomfort
Leistung
Preis-Leistungs-Verhältnis

88/100

Leistungsstarker Akkusauger mit sehr umfangreichem Zubehör. Das Potenzial des Displays wird leider nicht ausgenutzt.

Philipp Schneider

Ich bin Philipp, interessiere mich schon immer sehr für Technik, bastele gerne an PCs herum und mag es einfach neues zu testen. Aktuell beschäftigen mich neben PCs und Hardware vor allem Themen wie Smart Home und Smartphones, aber auch Heimkino, Konsolen und Gaming. Neben Technik interessiere ich mich vor allem fürs Reisen und Sport.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

13,985 Beiträge 3,167 Likes

Der aus Hongkong stammende Hersteller Tineco ist überwiegend für (smarte) Akkustaubsauger, Teppichreiniger und Nasssauger bekannt. Nachdem wir mit dem Pure One Air Pro (Test) bereits ein vergleichsweise günstiges und mit dem Pure One S15 Pro (Test) eines der Top-Modelle testeten, widmen wir uns mit dem Pure One S11 Tango EX heute einem Mittelklasse-Modell. Der smarte … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"