Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Trust Caro Max – Was kann der tragbare Bluetooth-Lautsprecher?

Trust bietet nicht nur Gaming-Peripherie an, sondern auch andere technische Geräte wie beispielsweise tragbare Bluetooth-Lautsprecher. Zu ebendiesen zählt der Caro Max, den Trust unter anderem mit diversen Anschlussmöglichkeiten, einer IPX7-Zertifizierung und ‚Stereoklang‘ bewirbt.

Wie sich der Caro Max in der Praxis schlägt, und was der Lautsprecher für seinen aktuellen Preis von € 42,99* [Testzeitpunkt: 54 € ] leistet, klären wir im folgenden Test.

Technische Details (Herstellerangaben)

Treiber 45 mm, 20 W RMS
Frequenzbereich 20 – 20.000 Hz
Abmessungen 80 x 80 x 180 mm
Gewicht 553 g
Anbindung Bluetooth 5.0, USB-C, 3,5 mm Klinke, microSD
Akkulaufzeit 4.400 mAh, 12 h
Schutzart IPX7 (Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen, 1 Meter, 30 Minuten)
Varianten Schwarz, Grün (Camouflage)
Preis € 42,99*

Lieferumfang

Trusts Caro Max wird in einem bunt bedruckten Pappkarton geliefert. In dessen Inneren befinden sich die Lautsprecher und das Zubehör. Letzteres besteht aus zwei Heftchen mit rechtlichen Informationen und einer Anleitung. Dazu gibt es noch je ein ungesleevtes USB-C– und 3,5-mm-Klinken-Kabel mit einer Länge von je 0,5 m.

Design & Verarbeitung

Der Caro Max setzt auf den typisch-zylindrischen Aufbau vieler tragbarer Bluetooth-Lautsprecher. Die Klangerzeugung erfolgt dabei über zwei Lautsprechermembranen, die in entgegengesetzter Richtung verbaut sind und den Klang somit möglichst breit abstrahlen sollen. An den Enden der Lautsprecher befinden sich zudem Passivmembranen, die zur Bassverstärkung dienen.

Die Endstücke des Caro Max bestehen aus Kunststoff, der die Passivmembranen umrahmt. Die Lautsprecher werden hingegen von einem Gitter geschützt, das die Seitenflächen weitgehend bedeckt. Durchbrochen wird es lediglich von zwei Kunststoffstreifen: Einer beherbergt die Bedienelemente und ein weiterer die Halterung für die Trageschlaufe sowie das Anschlusspanel, das sich hinter einer Silikonlasche befindet.

Im Grundaufbau ist das Gehäuse des Caro Max zwar stabil und verwindungssteif, das gilt allerdings nicht für die Bereiche direkt an den Übergängen der einzelnen Kunststoffteile. Diese greifen nicht perfekt bündig ineinander, was sicht- und spürbar ist. Das dürfte weder beim Betrieb noch der Haltbarkeit zu Problemen führen, hätte aber vermieden werden können. Bei den übrigen Punkten, wie beispielsweise der Haptik oder dem Schutzgitter, können wir mit Hinblick auf die Verarbeitungsqualität hingegen nichts beanstanden.

Bedienung, Akkulaufzeit & Reichweite

Am Caro Max sind fünf Tasten untergebracht. Zwei davon dienen zur Lautstärkeeinstellung und je eine zum Anschalten, zur Bluetooth-Konfiguration und zum Pausieren. Die Lauter- und Leiser-Tasten sind dabei mit einem Vor- beziehungsweise Zurückspulen doppelbelegt.

Die Bedienung des Lautsprechers geht denkbar einfach von der Hand. Mit Hinblick auf die Wiedergabe über die microSD-Karte ist natürlich zu bedenken, dass man durch das zyklische Durchlaufen bei vielen Liedern nur mit Mühe den gewünschten Song auswählen kann. Eine andere Umsetzung wäre aber nicht möglich gewesen, und auch so hat die eigenständige Wiedergabe über microSD durchaus ihre Anwendungsgebiete.

Bei der Akkulaufzeit blieb der Caro Max in unserem Test leider hinter den Versprochenen zwölf Stunden zurück, wobei es sich hier natürlich um eine „bis zu“-Angabe handelte. Bei Bluetooth-Wiedergabe mit gehobener Zimmerlautstärke erreichten wir eine Akkulaufzeit von rund achteinhalb Stunden. Bei mehrtägigen Trips sollte dementsprechend eine Powerbank mit eingeplant werden.

Mit Hinblick auf die Reichweite liefert der Caro Max das übliche Bluetooth-Paket ab: Im freien Feld erreichte der Lautsprecher bei uns gute 25 Meter, bevor es zu ersten Aussetzern kam. Im Innenraum ist eine Wiedergabe auch im Nebenraum noch problemfrei möglich.

Klangqualität

Die beiden im Trust Caro Max verbauten Lautsprecher leisten eine solide Arbeit, können aber nicht über die Größe und Konstruktion des Geräts hinwegtäuschen. Die beiden verbauten Passivmembranen schaffen es nicht, einen eigenständigen Tieftöner zu ersetzen. Der Bass der Lautsprecher setzt daher erst ab rund 60 Hertz langsam ein.

Allzu tief ist der hörbare Bass somit nicht, zum Erzeugen einer Party-Stimmung eignet sich der Caro Max daher nur bedingt. Zudem wollen wir ein leises Grundrauschen nicht unerwähnt lassen, das allerdings selbst ohne laufende Musik schon ab circa 30 cm nicht mehr hörbar und somit vernachlässigbar ist.

Mit Hinblick auf das gesamte Klangbild liefern die Lautsprecher zwar kein übermäßig detailliertes, aber für den Outdoor-Einsatzzweck durchaus geeignetes Ergebnis ab: Draußen dürften man die Qualitätsunterschiede zu teureren Modellen kaum hören, und auch das Abstrahlverhalten der Caro Max ist für diesen Einsatzzweck gut geeignet. Als (dauerhaften) Ersatz für Standlautsprecher würden wir sie hingegen, aufgrund des etwas dünnen Basses und der begrenzten Detailvielfalt, nicht empfehlen.

Fazit

Mit den Caro Max bietet Trust für € 42,99* [Testzeitpunkt: 54 € ] tragbare Bluetooth-Lautsprecher an, deren Kaufempfehlung sich insbesondere am aktuellen Preis sowie dem angestrebten Einsatzbereich orientiert. Auf der Habenseite stehen etwa die zahlreichen Wiedergabequellen sowie typische Features wie die IPX7-Zertifizierung oder der leichte Transport.

Leichte Schwächen erlauben sich die Lautsprecher hingegen bei der Verarbeitungs- und Wiedergabequalität: Die Verbindungen der einzelnen Gehäuseteile sind zwar stabil aber optisch und haptisch nicht ganz einwandfrei, und wir hätten uns noch etwas mehr Bass gewünscht. Wie üblich gilt hier aber natürlich: Ein Probe- und Vergleichshören mit den eigenen Ohren lässt sich kaum ersetzen.

Trust Caro Max

Verarbeitung
Ausstattung
Klang
Preis-Leistungs-Verhältnis

75/100

Tragbare Bluetooth-Lautsprecher mit vielen Wiedergabeoptionen aber ohne Tiefbass

Trust Caro Max im Preisvergleich



€ 42,99
Zu eBay

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Valentin

Durchgeknallter Vollzeitnerd

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

2,241 Beiträge 955 Likes

Trust bietet nicht nur Gaming-Peripherie an, sondern auch andere technische Geräte wie beispielsweise tragbare Bluetooth-Lautsprecher. Zu ebendiesen zählt der Caro Max, den Trust unter anderem mit diversen Anschlussmöglichkeiten, einer IPX7-Zertifizierung und ‚Stereoklang‘ bewirbt. Wie sich der Caro Max in der Praxis schlägt, und was der Lautsprecher für seinen aktuellen Preis von [Testzeitpunkt: 54 € ] … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"