Monitor & Beamer Testberichte

AOC Agon AG272FCX: Gaming-Monitor mit 27 Zoll im Test

Bedienung

Bildschirme sind für gewöhnlich ohne größere Schwierigkeiten zu bedienen. Dies trifft auch auf den getesteten AG272FCX zu. Gesteuert und konfiguriert wird er über eine kleinen Fernbedienung, die per Kabel an der Rückseite des Monitors angeschlossen wird. Die Bedienung erfolgt intuitiv.

AOC Agon AG272FCX Fernbedienung
AOC Agon AG272FCX Fernbedienung

Weitere Möglichkeiten der individuellen Einflussnahme auf den Bildschirm bieten sich hinsichtlich der ergonomischen Einstellungen. So lässt der Monitor sich drehen, kippen und in der Höhe verstellen. Dem Nutzer ist es dadurch problemlos möglich, den Bildschirm an seine bevorzugte Sitzposition sowie an seine Körpergröße und sonstige Umstände anzupassen.

Die Bedienung ist insgesamt erwartungsgemäß simpel und erfüllt die Ansprüche, die in der Regel an sie gestellt werden. Kurzum: Sie ist zweckmäßig und einfach.

Ausstattung und Extras

Da es sich um einen Gaming-Bildschirm handelt, finden sich besonders auf technischer Ebene viele kleine Besonderheiten, die dazu beitragen sollen, das Spielen nicht nur zu einem Zeitvertreib sondern zu einem echten Erlebnis zu machen. Flickerfree-Technologie und „Shadow Control“ sind zwei im Gaming-Bereich recht übliche Technologien, die auch beim AG272FCX zum Einsatz kommen. Sie ermöglichen Spielen ohne Flimmern und Flackern des Bildschirms und sorgen für eine Aufhellung zu dunkel geratener Flächen auf dem Bildschirm. Neben diesen beiden nützlichen Extras trumpft AOC mit verschiedenen Voreinstellungen möglich, die vom Nutzer ausgewählt werden können. Diese „Presets“ sind auf verschiedene Gaming-Szenerien und Spieltypen abgestimmt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eigene Einstellungen zu speichern und abzurufen.

Während die beiden zuerst vorgestellten Technologien im Gaming-Bereich mittlerweile zur Standardausstattung zählen, stellen die „Presets“ ein Alleinstellungsmerkmal dar, das definitiv positiv erwähnt werden muss.

Neben einem DisplayPort-Eingang bietet AOC beim AG272FCX zwei HDMI-Anschlüsse sowie einen analogen VGA-Port. Selbstverständlich sind auch USB-Anschlüsse und Lautsprecher zu finden. Die Auswahl der Anschlüsse ist insgesamt als mehr als ausreichend zu betrachten, ein DisplayPort-Anschluss wäre jedoch nicht verkehrt gewesen. Ein besonderes Extra für Gamer hält der Monitor noch bereit: Eine Headset-Halterung.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button