News

Anker 541 und 543: Nachhaltige Ladekabel auf Pflanzenbasis

Im Rahmen der IFA stellte sich Anker breit auf und präsentierte einige Neuheiten. Mit von der Partie waren unter anderem neue Kopfhörer, aber auch der erste 3D-Drucker des Unternehmens. Abseits davon stellte uns Anker praktisches Zubehör vor. Mit Anker 541 und Anker 543 kommen nämlich vielversprechende Bio-Kabel auf uns zu, die vor allem eines sein wollen – nachhaltig.

Maßgeschneidertes Netzteil für das iPhone 14

Hand aufs Herz: Welchen Stand würdest du dir auf der IFA eher ansehen? Den von LG, wo unter anderem ein 97 Zoll großer OLED-TV präsentiert wurde? Oder den von Anker, wo man nagelneue Ladekabel präsentierte? Viele würden sich wohl für ersteres entscheiden. Dabei hat Anker gleich drei spannende Neuheiten rund ums Laden präsentiert. Da wäre zum Einen das neue Ladegerät Anker 511 Nano 3. Dieses passt nicht nur optisch maßgeschneidert zum kommenden iPhone 14, welches am 07. September auf der alljährlichen Herbst-Keynote von Apple präsentiert wurde.

Bild: Anker

Obendrein passt es auch von den inneren Werten bestens zu Apples Edel-Smartphone. Schließlich bietet es 30 Watt Leistung, was bestens mit der neuesten Generation des iPhones harmoniert. Damit beim schnellen Laden auch alles nach höchsten Sicherheitsstandards abläuft, setzt Anker hier auf PowerIQ 3.0. Dieser Standard kombiniert höchste Sicherheit mit schnellem Laden. Zusätzlich dazu kommt ActiveShield 2.0 zum Einsatz. Dieses Feature misst regelmäßig die Temperaturen des Netzteils und schaltet es im Ernstfall ab.

Anker 541 und Anker 543 sind nachhaltige Bio-Ladekabel

Weiterhin präsentierte uns der chinesische Hardware-Entwickler eine Reihe neuer Ladekabel. Mit Anker 541 und Anker 543 kommen insgesamt 16 unterschiedliche Ladekabel auf uns zu. Diese große Anzahl lässt sich auf die Vielfalt zurückführen, in der Anker seine neuen Kabel anbieten möchte. So hat man zum einen die Wahl zwischen 90 cm oder 180 cm Länge. Darüber hinaus kann man sich zwischen einer Variante mit USB-C auf USB-C (Anker 543) mit 100 Watt Leistung oder aber USB-C auf Lightning (Anker 541) mit 30 Watt Leistung entscheiden.

Anker 541 (Bild: Anker)

Das Spannende an den beiden neuen Ladekabeln sind die Materialien, aus denen sie bestehen. So setzt Anker hier auf 40 Prozent rein pflanzliches Material. Laut Herstellerangaben soll es sich dabei um Zuckerrüben oder Mais als Rohstoff handeln. Trotz oder gerade wegen der pflanzlichen Komponenten sollen Anker 541 und Anker 543 erstaunlich viel Stabilität bieten können. Anker spricht davon, dass sie einer Belastung von 80 kg standhalten können sollen.

Preise und Verfügbarkeit

Die biologischen Ladekabel und das vielversprechende Ladegerät kannst du dir ab sofort kaufen. Das Anker 511 Nano 3 bekommst du in den Farben Lila, Schwarz und Weiß zu einer UVP von 24,99 Euro. Bei den Ladekabeln kannst du dich wiederum für die Farben Weiß, Schwarz, Grün oder Grau entscheiden. Das Anker 541 gibt es für 19,99 Euro (90 cm) oder 24,99 Euro (180 cm). Für das Anker 543 ruft der chinesische Hersteller 17,99 Euro (90 cm) bzw. 19,99 Euro (180 cm) auf.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,345 Beiträge 2,056 Likes

Im Rahmen der IFA stellte sich Anker breit auf und präsentierte einige Neuheiten. Mit von der Partie waren unter anderem neue Kopfhörer, aber auch der erste 3D-Drucker des Unternehmens. Abseits davon stellte uns Anker praktisches Zubehör vor. Mit Anker 541 und Anker 543 kommen nämlich vielversprechende Bio-Kabel auf uns zu, die vor allem eines sein … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"