News

Anker EverFrost: Kühl- und Gefrierlösung mit Akku angekündigt

Dass Anker nur Bluetooth-Lautsprecher und Kopfhörer zum schmalen Taler fertigen kann, hat der Hersteller spätestens mit seiner Anker 767 Powerhouse Powerstation unter Beweis gestellt. Offenbar hat das Unternehmen Erkenntnisse aus dem Bau der potenten Powerstation genutzt, um nun einen mobilen Kühlschrank auf die Beine zu stellen. Die Anker EverFrost soll dabei nicht nur kühlen, sondern sogar frieren können. Bis zu -20 Grad Celsius sollen möglich sein.

Anker EverFrost kommt in drei Größen

Wenn man einen Blick auf die Anker Everfrost wirft, mag man zunächst denken, dass es sich hierbei um eine waschechte Powerstation handelt. Doch dem ist nicht so. Zumindest nicht ganz. Zwar verbirgt sich in dem cool designten Stück Technik ein ausdauernder Akku, doch mit Öffnen des Deckels kommt die eigentliche Funktion zutage. Hierbei handelt es sich nämlich um einen mobilen Kühlschrank. Damit überrascht uns der Experte für Unterhaltungselektronik schon wieder mit einem gänzlich neuen Produkt im eigenen Portfolio und unterstreicht sein Interesse am Markt der modernen Energielösungen. Erst kürzlich berichteten wir über die neuen Balkonkraftwerke des Herstellers.

anker everfrost
Bild: Anker

Wer nun denkt, dass die Anker EverFrost nichts anderes ist als eine Kühlbox, der dürfte überrascht sein. Schließlich spricht der Hersteller davon, dass hier Temperaturen von bis zu -20 Grad möglich sein sollen. Damit lässt sich selbst Tiefgefrorenes im gefrorenen Zustand belassen. Um unterschiedlichen Ansprüchen gerecht zu werden, möchte Anker die mobile Kühllösung in drei unterschiedlichen Größen in den Handel bringen. Zur Wahl stehen dabei zum einen zwei Modelle mit jeweils einem Fach und 33 bzw. 43 Litern Volumen. Alternativ soll es eine große Version mit zwei Fächern und insgesamt 53 Litern Fassungsvermögen geben.

Akkulaufzeit von bis zu 42 Stunden

Dabei soll die Anker EverFrost ihr Kühlfach erstaunlich schnell herunter temperieren können. Laut Herstellerangaben soll es gerade einmal eine halbe Stunde dauern, bis Nahrungsmittel im Inneren des mobilen Kühlschranks von 25 auf 0 Grad herab gekühlt sind. Natürlich frisst auch eine mobile Kühllösung jede Menge Energie. So auch die Anker EverFrost. Deshalb verbaut der Hersteller einen recht großen Akku mit einer Kapazität von 299 Wh. Bei optimalen Bedingungen soll dieser bis zu 42 Stunden durchhalten können. Ist der Akku dann einmal leer, gibt es verschiedene Möglichkeiten, um diesen wieder aufzuladen. Der klassischste Weg geht sicherlich über eine Haushaltssteckdose.

anker everfrost
Bild: Anker

Alternativ soll man zum Laden aber auch ein Sonnenpanel oder aber ein Akkupack anschließen können. Übrigens dient der integrierte Akku nicht unbedingt nur dem Kühlen von Lebensmitteln. Obendrein verfügt die Anker EverFrost über USB-Ports mit denen man Geräte wie Notebook oder Smartphone aufladen kann. Für Nutzerkomfort sorgen nicht nur die beiden Rollen, mit denen man den Kühlschrank wie einen Rollkoffer von A nach B rollen kann. Obendrein bietet der Hersteller auch hier eine praktische App-Steuerung. Mehr Infos zur spannenden Produktneuheit möchte das Unternehmen nun häppchenweise auf der dazugehörigen Webseite schalten. Der Kickstarter-Launch soll am 23. März 2023 sein.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

10,289 Beiträge 2,617 Likes

Dass Anker nur Bluetooth-Lautsprecher und Kopfhörer zum schmalen Taler fertigen kann, hat der Hersteller spätestens mit seiner Anker 767 Powerhouse Powerstation unter Beweis gestellt. Offenbar hat das Unternehmen Erkenntnisse aus dem Bau der potenten Powerstation genutzt, um nun einen mobilen Kühlschrank auf die Beine zu stellen. Die Anker EverFrost soll dabei nicht nur kühlen, sondern … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"