News

Beats Fit Pro: In-Ear-Kopfhörer mit Apples H1-Chip startet in Deutschland

Die Ende November vorgestellten Beats Fit Pro von Apple kommen endlich auch nach Europa. Bereits Ende Januar sollen die In-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) auch in Deutschland und europäischen Ländern im Handel erhältlich sein. Sie setzen auf den Apples H1-Chip, der auch in den AirPods 3 zum Einsatz kommt und sind vollständig in das Apple-Ökosystem integriert.

Die Beats Fit Pro im Detail

Die Beats Fit Pro sind im November 2021 zunächst in den USA und dann in China gestartet. Ab Ende Januar kommen die In-Ear-Kopfhörer auch in Deutschland und anderen Ländern auf den Markt. Laut einem Tweet von Beats Japan dürfte am 28. Januar mit einem Verkaufsstart zu rechnen sein. Die deutsche Website spricht hingegen auch weiterhin nur von „bald erhältlich“.

Dabei sollen die Beats Fit Pro dank flexibler Wingtips einen besonders guten Sitz und Halt im Ohr erlauben und somit auch für den Sport und anspruchsvolle Workouts geeignet sein. Die Ohrhörer sind nach IPX4 zertifiziert und damit gegen Schweiß und leichten Regen geschützt.

Zu den weiteren Features zählen eine aktiven Geräuschunterdrückung (ANC), eine automatische Klanganpassung an den Sitz der Ohrhörer (Adaptive EQ) und Spatial Audio für dynamisches Headtracking mit Raumklang. Die Fit Pro haben also einige Funktionen der Apple AirPods Pro (unser Test) geerbt.

Aus der 3. Generation der AirPods erben die Beats Fit Pro hingegen den Hautsensor. Er ermöglicht eine Erkennung, wenn die Ohrhörer getragen werden. Wird ein In-Ear-Kopfhörer aus dem Ohr genommen, wird dadurch die Wiedergabe automatisch pausiert und fortgesetzt, wenn der Earbud wieder an Ort und Stelle ist.

Das Design der Beats-In-Ears soll aktuellen Gerüchten zufolge dann auch bei den kommenden AirPods Pro 2 von Apple zum Einsatz kommen.

Beats Fit Pro Design

27 Stunden Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit gibt Beats mit bis zu sechs Stunden mit einer Akkuladung an, während das Ladecase Saft für weitere 21 Stunden Laufzeit liefert. Insgesamt sind also rund 27 Stunden drin, was einen guten Wert darstellt.

Über eine Schnellladefunktion soll eine Aufladung von fünf Minuten ausreichen, um die Earbuds für eine Stunde Musikwiedergabe fit zu machen. Geladen wird das Ladecase über USB-C, drahtloses Laden wird nicht unterstützt.

Auch mit Android kompatibel

Gesteuert werden die Beats Fit Pro zusätzlich über die Beats App, die auch auf Android zum Download angeboten wird. Darin gibt es unter anderem einen Passform-Test, der einen perfekten Sitz der In-Ears ermöglicht. Außerdem kann mithilfe der App zwischen den Hörmodi (Normal, ANC, Transparenzmodus) gewechselt und die Funktionalität der berührungsempfindlichen b-Taste angepasst werden.

Preis und Verfügbarkeit

Die Beats Fit Pro werden zunächst exklusiv über den Online-Store von Apple angeboten. Der Verkaufsstart soll Gerüchten zufolge bereits am 24. Januar erfolgen, während die Auslieferung dann am besagten 28. Januar beginnt. Ab dann werden die In-Ears auch in weiteren Shops, wie beispielsweise bei Amazon, angeboten. Die UVP des Herstellers liegt bei 229,95 Euro.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,249 Beiträge 1,471 Likes

Die Ende November vorgestellten Beats Fit Pro von Apple kommen endlich auch nach Europa. Bereits Ende Januar sollen die In-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) auch in Deutschland und europäischen Ländern im Handel erhältlich sein. Sie setzen auf den Apples H1-Chip, der auch in den AirPods 3 zum Einsatz kommt und sind vollständig in das Apple-Ökosystem … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"