News

Cambridge Analytica: Meta stimmt Vergleich zu, muss 725 Mio. US-Dollar zahlen

Der Meta-Konzern hat vor Gericht einem Vergleich mit Cambridge Analytica zugestimmt und ist bereit, 725 Millionen US-Dollar zu zahlen. Der Rechtsstreit zieht sich bereits seit dem Jahr 2018, nachdem Meta Nutzerdaten mit der Data-Mining-Firma geteilt hatte.

Meta stimmt Zahlung von 725 Mio. US-Dollar zu

Wegen dem Cambridge Analytica Skandal sollte Meta (damals noch Facebook) 5 Milliarden US-Dollar an Strafe zahlen. Hintergrund war, dass das Unternehmen illegal und ungefragt Nutzerdaten von bis zu 87 Millionen Facebook-Nutzerinnen und -Nutzern an die Data-Mining-Firma übermittelt hatte.

Nun stimmte Meta einer Vergleichszahlung in Höhe von 725 Millionen US-Dollar zu, um die Sammelklage ad acta legen zu können. Wie The Verge berichtet, muss der Vergleich allerdings noch von den zuständigen Bundesrichtern innerhalb des Northern District of California genehmigt werden – Fehler räumt Meta allerdings nicht ein.

In einer Presseerklärung schreibt die zuständige Anwaltskanzlei Keller Rohrback LLP, dass sich der Fall seit 2018 ausgeweitet habe und nun auf die allgemeinen Praktiken beim Teilen von Daten Dritter von Facebook/Meta abziele.

Vergleich in historischem Ausmaß

Weiterhin heißt es, dass die Vergleichszahlung die höchste Summe sei, die jemals zum Beilegen einer Sammelklage im Datenschutzrecht innerhalb der USA verhängt worden sei.

Dabei geht es auch darum, dass der Facebook-Konzern nicht nur die Daten von Dritten ohne deren Zustimmung weitergegeben habe, sondern auch dass man den Zugang und die Nutzung dieser Informationen nicht angemessen überwacht habe.

Gegenüber CNBC sagte ein Sprecher von Meta, dass man den Vergleich angestrebt habe, da er „im besten Interesse unserer Gemeinschaft und unserer Aktionäre“ sei. „In den letzten drei Jahren habe wir unseren Ansatz im Bereich des Datenschutz angepasst und umfassendes Datenschutzprogramm eingeführt,“ so der Meta-Sprecher weiter.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

9,287 Beiträge 2,616 Likes

Der Meta-Konzern hat vor Gericht einem Vergleich mit Cambridge Analytica zugestimmt und ist bereit, 725 Millionen US-Dollar zu zahlen. Der Rechtsstreit zieht sich bereits seit dem Jahr 2018, nachdem Meta Nutzerdaten mit der Data-Mining-Firma geteilt hatte. Meta stimmt Zahlung von 725 Mio. US-Dollar zu Wegen dem Cambridge Analytica Skandal sollte Meta (damals noch Facebook) 5 … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"