News

Datenschutz: Instagram muss 405 Millionen Euro zahlen

Instagram hat in der EU gegen Datenschutzregeln, die insbesondere personenbezogene Daten Jugendlicher schützen sollen, verstoßen und muss nun eine Strafe von 405 Millionen Euro zahlen. Verhängt wurde diese von den zuständigen irischen Behörden.

Telefonnummern und Mail-Adressen konnten veröffentlicht werden

Meta, das Unternehmen hinter Instagram wie hinter Facebook und WhatsApp, ist dazu verpflichtet, die Daten Minderjähriger in der EU besonders gut zu schützen. Hierzu zählt auch der Auftrag, die Veröffentlichung solcher Daten, die eine private Kontaktaufnahme außerhalb der eigenen Plattformen ermöglichen, zu verhindern. Genau diesem Auftrag ist das Unternehmen jedoch nicht nachgekommen. So war es Minderjährigen möglich, auf Instagram Geschäftskonten zu eröffnen – und im Zuge dessen Telefonnummern sowie Mail-Adressen öffentlich anzeigen zu lassen.

Meta will Strafe nicht akzeptieren

Meta hat bereits angekündigt, die Strafe nicht akzeptieren zu wollen. Das Unternehmen von Mark Zuckerberg wies darauf hin, die entsprechenden Einstellungen bereits vor einem Jahr dahingehend angepasst zu haben, dass die Daten Jugendlicher nun nicht mehr öffentlich sichtbar seien – selbst dann nicht, wenn diese ein Geschäftskonto nutzten.

Es dürfte also zu einem weiteren Rechtsstreit zwischen der EU und Meta kommen. In der Vergangenheit hatte es dieser bereits zahlreiche gegeben, da das US-Unternehmen immer wieder gegen geltende Datenschutzregeln verstieß. Erst im März war Meta zu einer Strafzahlung von 17 Millionen Euro verurteilt worden. Doch nicht nur in der EU gerät der Konzern immer wieder in Probleme. Auch in den USA häufen sich Klagen gegen Meta, da Datenschutzbestimmungen verletzt wurden. So läuft derzeit etwa in Texas ein Verfahren, da Meta illegal Gesichtserkennungen durchgeführt haben soll. In Illinois war Meta aufgrund des gleichen Vergehens zu einer Entschädigungszahlung von 650 Millionen US-Dollar verurteilt worden.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,251 Beiträge 2,035 Likes

Instagram hat in der EU gegen Datenschutzregeln, die insbesondere personenbezogene Daten Jugendlicher schützen sollen, verstoßen und muss nun eine Strafe von 405 Millionen Euro zahlen. Verhängt wurde diese von den zuständigen irischen Behörden. Telefonnummern und Mail-Adressen konnten veröffentlicht werden Meta, das Unternehmen hinter Instagram wie hinter Facebook und WhatsApp, ist dazu verpflichtet, die Daten Minderjähriger … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"