News

DJI Mavic 3E und 3T: Zwei neue Drohnen vorgestellt

Nach der First-Person-Drohne DJI Avata hat der Hersteller nun zwei weitere Modelle vorgestellt. Die DJI Mavic 3E und 3T warten beide mit einer innovativen Wärmebildkamera auf und sollen eine Flugzeit von bis zu 45 Minuten realisieren.

DJI Mavic 3E und 3T im Detail

Die beiden neuen Modelle DJI Mavic 3E und 3T erweitern die Mavic-3-Enterprise-Serie des Herstellers und richten sich mit ihrer besonderen Ausstattung vor allem an professionelle Nutzerinnen und Nutzer.

Sie setzen auf das kompakte Design der Mavic 3, warten aus technischer Sicht allerdings mit einigen spannenden Neuerungen auf. Hauptunterschied zwischen der 3E und 3T sind vor allem die Kameras.

DJI Mavic 3E und 3T
Bild: DJI

So ist die Mavic 3E mit einer Weitwinkelkamera mit 4/3 CMOS-Sensor, einer 20-Megapixel-Auflösung und einem mechanischen Verschluss ausgestattet. Hinzu gesellt sich eine Tele-Kamera mit einer Brennweite von 162 mm (Kleinbild-Äquivalent). Sie löst mit 12 Megapixeln auf und verfügt über einen 56-fachen Hybridzoom.

Anders die Mavic 3T. Ihre Weitwinkelkamera kommt auf 24 mm Brennweite und eine Auflösung von 48 Megapixeln, dafür aber ohne mechanischen Verschluss. Die Tele-Kamera ist hingegen dieselbe, die auch in der E3 zum Einsatz kommt.

Dafür bietet die DJI Mavic 3T zusätzlich eine besondere Wärmebildkamera mit einer äquivalenten Brennweite von 40 mm und einem diagonalen Sichtfeld von 61 Grad. Diese löst zwar nur mit 640 x 512 Pixeln auf, erlaubt dafür aber Punkt- und Flächentemperaturmessungen, Temperaturwarnungen, Farbpaletten und Isothermen.

Die Wärmebild- und Zoomkameras der Mavic 3T unterstützen zudem einen 14-fachen kontinuierlichen und gleichzeitigen Zoom für einfache Vergleiche.

45 Minuten Flugzeit

Die DJI Mavic 3E und 3T bieten zudem eine Flugzeit von bis zu 45 Minuten mit einer einzigen Akkuladung. Für die angedachte Anwendung im Enterprise-Segment interessant: So lässt sich bei nur einem Flug eine Fläche von bis zu zwei Quadratkilometern vermessen.

Die Akkus lassen sich an der 100-Watt-Ladestation rasant mit neuer Energie versorgen. Doch auch innerhalb der Drohne erfolgt die Aufladung mit 88 Watt schnell. Ohne Zubehör bringen die beiden Drohnen 915 Gramm (3E) bzw. 920 Gramm (3T) auf die Waage und passen zusammengefaltet, ohne Propeller, dank Abmessungen von 221 x 96,3 x 90,3 mm in jede Tasche.

Maximal werden beide Drohnen bis zu 15 m/s schnell und erreichen eine maximale Flugdistanz von 32 Kilometern. Videos zeichnen die Drohen im H.264-Format und in 4K-UHD-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde auf. Die Mavic 3E bietet eine maximale Datenrate von 130 MBit/s in 4K, die 3T kommt hingegen nur auf 85 MBit/s.

Hier klicken, um den Inhalt von youtu.be anzuzeigen

Für die Bedienung kommt der neue DJI RC Pro Enterprise-Controller zum Einsatz. Die Fernsteuerung hat einen leuchtstarken Bildschirm mit 1.000 Nits Helligkeit und ist damit auch bei direkter Sonneneinstrahlung sehr gut ablesbar. Darüber hinaus bietet sie ein integriertes Mikrofon für klare Kommunikation und kann in nur 1,5 Stunden mit 65 W Schnellladung aufgeladen werden.

Preise und Verfügbarkeiten

Die beiden Drohnen DJI Mavic 3E und DJI Mavic 3T können ab sofort direkt beim Hersteller vorbestellt werden. Dabei startet die 3E als „Worry-Free Basic Combo“ ab 3.640 Euro. Die Plus Combo der E3, die zusätzlich das DJI Mavic 3 Enterprise RTK-Modul und das DJI Mavic 3 Enterprise Akku-Set umfasst, liegt bei 5.280 Euro.

Die DJI Mavic 3T startet hingegen ab einer UVP von 5.690 Euro. Hier schlägt die Worry-Free Plus Combo mit denselben Inhalten wie im Falle der 3E mit einer UVP von 7.510 Euro zu Buche. Weitere Informationen und technische Details findest du auf der Website des Herstellers.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,199 Beiträge 2,109 Likes

Nach der First-Person-Drohne DJI Avata hat der Hersteller nun zwei weitere Modelle vorgestellt. Die DJI Mavic 3E und 3T warten beide mit einer innovativen Wärmebildkamera auf und sollen eine Flugzeit von bis zu 45 Minuten realisieren. DJI Mavic 3E und 3T im Detail Die beiden neuen Modelle DJI Mavic 3E und 3T erweitern die Mavic-3-Enterprise-Serie … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"