News

DS 7 Weltpremiere: Crossback kommt in neuem Design und als Plug-in-Hybrid

Mit dem DS 7 Crossback hatte sich die einstige Citroen-Tochter DS Automobiles anno 2018 vom Mutterkonzern entfernt und auf eine lange Reise begeben. Nun steht uns noch in diesem Jahr ein Facelift des DS 7 ins Haus, der auf den Namenszusatz verzichtet, optisch und technisch aber einige Highlights bereithält.

Neuer DS 7 enthüllt

Der Premium-SUV DS 7 bekommt ein umfangreiches technisches und optisches Update und büßt dabei den Namenszusatz Crossback ein. Bereits an den Außenseiten zeigt sich die neue Designsprache des Automobilherstellers aus Frankreich. Ganz so futuristisch wie der E-Tense Performance ist der neue DS 7 allerdings nicht.

Der DS 7 wird in Mulhouse gefertigt und setzt auf eine auffällige Frontpartie mit einem neu designten Kühlergrill und neuen DS Wings, die den Grill optisch verlängern. In Kombination mit der neuen Lichtsignatur (DS Pixel LED Vision 3.0 und DS Light Veil) ergibt sich so eine frische, bullige Optik.

Diese wird nochmals durch den wuchtigen Stoßfänger und die neuen Räder, die bis zu 21 Zoll groß werden können, unterstützt. Angeboten wird der neue DS 7 in sechs Lackfarben, wobei zwei davon neu hinzugekommen sind: Seiden-Grau (bekannt vom DS 4) und Saphir-Blau.

Dank einer neuen Heckklappenverkleidung wirkt das Heck des DS 7 optisch gestreckt. Und tatsächlich: Hinsichtlich der Maße legt der SUV zu und kommt nun auf 4,59 Meter in der Länge (+ 2 cm), 1,90 Meter in der Breite (+ 1 cm) und 1,63 Meter in der Höhe (+1 cm).

Auf Chrom-Elemente verzichtet der 2022er Facelift dabei weitestgehend. Hier setzt DS Automobiles auf einen dynamischen Look mit scharfen Linien. Unter anderem sind die DS Wings, die Fensterrahmen und die Umrandungen der Heckleuchten in Matt-Schwarz erhältlich. Sogar das Herstellerlogo vorne und hinten kann auf Wunsch nun in schwarzer Farbe bestellt werden.

Der Verzicht auf Chrom hat aber noch einen anderen Grund. „Für die Herstellung von Chrom wird in der Produktion viel Energie und CO2 verbraucht. Der Verzicht auf viele Chrom-Elemente geht damit auch mit einer sparsameren und nachhaltigeren Produktion einher,“ schreibt der Hersteller.

Auch Innen viel Neues

Die Neuerungen des DS 7 beschränken sich allerdings nicht bloß auf das Exterieur. Auch im Innenraum hat sich eine Menge getan. So haben sich die Designer einmal mehr von den großen Modehäusern in Paris inspirieren lassen. Dadurch ist eine neue Innenausstattung namens Opera entstanden, die neben Basalt-Schwarz nun erstmals in Perl-Grau erhältlich ist und die obere Spitze der DS Ausstattungsvarianten darstellt.

Die neue Polsterung soll für ein hochwertiges Ambiete sorgen und setzt auf feinstes Nappaleder in Naturoptik, das dank Linienprägung das Design des Tagfahrlichtes, DS Light Veil, aufgreift.

DS 7 Interieur
Bild: DS Automobiles

Neben Opera bietet auch die zweithöchste Ausstattungslinie Rivoli reichlich Finesse. Die Innenausstattung ist in der Farbe Basalt-Schwarz ausgeführt und verfügt über eine intensive Rauten-Steppung, die mit Leder kombiniert ist. Das Einstiegs-Interieur Bastille wurde mit einer neuer Stoffverkleidung und Maserung in Schuppenmuster in Basalt-Schwarz aufgefrischt.

Optional gibt es den DS 7 auch in einer sportlichen Performance Line, bei der der Hersteller auf Alcantara in einem tieferen Schwarzton samt goldener und karmin-roter Details setzt. Zudem hat die Auswahl der Performance Line auch Auswirkungen auf das Design an der Außenseite, viele Elemente beim Exterieur sind damit auch in Matt-Schwarz und Karmin-Rot gehalten.

DS 7 2022
Bild: DS Automobiles

Neue Technik für den DS 7

Optisch hat sich, außen wie innen, beim neuen DS 7 2022 also eine Menge getan. Doch wie steht es um die Technik? Auch in diesem Bereich erwarten dich zahlreiche Neuerungen. Das Infotainmentsystem ist eine der größten Veränderungen des neuen DS 7 mit der Einführung des DS Iris Systems.

Diese Lösung bietet eine völlig überarbeitete Schnittstelle, die vollständig konfigurierbar, reaktiv und nahtlos eingelassen ist. DS Iris lässt dich via Sprachsteuerung beispielsweise die Navigation, Klimatisierung und Sitzheizung anpassen und informiert zudem über das Wetter.

Das Menü des hochauflösenden 12-Zoll-Touchscreens besteht aus Widgets, die alle frei individualisierbar sind. Die Funktion Mirror Screen für Smartphones ist nun auch kabellos (über Wi-Fi) verfügbar.

Mit DS Pixel LED Vision 3.0 zieht eine weitere technische Neuerung in den DS 7 ein. Die Pixel-Funktion bietet den Vorteil einer optimalen Beleuchtung ohne Blendung des Gegenverkehrs. Der Lichtstrom ist stärker und gleichmäßiger mit einer auf 380 Meter erhöhten Reichweite bei Fernlicht. Dabei setzt sich das Modul aus 84 LEDs zusammen, die sich über drei Reihen erstrecken.

DS Light Veil ist das neue Tagfahrlicht im DS 7. Es wurde von den Arbeiten an den Konzeptfahrzeugen DS X E-Tense und DS Aero Sport Lounge inspiriert. Das Licht scheint sich durch die Farbe der Karosserie zu bewegen. DS Light Veil besteht aus dem Tagfahrlichtmodul und vier weiteren vertikalen Leuchtelementen, die aus 33 LEDs bestehen. Die Innovation kommt durch den Herstellungsprozess: Die lasergravierte Polycarbonat-Oberfläche wird auf der Innenseite lackiert, sodass sie abwechselnd hell und in Wagenfarbe erscheint. Das System leuchtet sogar auf und erlischt, wenn das Auto ver- und entriegelt wird.

DS 7
Bild: DS Automobiles

Außerdem erhält der DS 7 eine 360-Grad-Kamera namens Vision 360, die dank hochauflösender Kameras eine hervorragende Rundumsicht bietet. Sie ist allerdings nur bei niedrigen Geschwindigkeiten aktiv.

Hinzu gesellen sich Highlights, die man bereits aus dem DS 7 Crossback kennt. Darunter die kameragesteuerte, aktive Federung (DS Active Scan Suspension), die Infrarotkamera samt Nachtsichtfunktion mit 300 Metern Reichweite (DS Night Vision), DS Driver Attention Monitoring, DS Drive Assist und das FOCAL Electra Sound System, das aus 14 Lautsprechern, einem Subwoofer und einem Verstärker mit einer Gesamtleistung von 515 Watt zusammensetzt.

Motorisierungen: DS 7 auch als Plug-in-Hybrid

Der DS 7 wird in insgesamt vier Motorsierungen angeboten. Drei Plug-in-Hybrid-Versionen und eine Diesel-Version, einen Benziner gibt es dementsprechend also nicht. Anders als die Landsleute von Peugeot, die den neuen 408 auch als Benziner, dafür aber nicht mit Diesel-Motor anbieten. Bereits ab dem Jahr 2025 will DS Automobiles nur noch reinelektrische und Plug-in-Hybrid-Versionen anbieten.

Mit dem DS 7 E-Tense 4×4 360 erwartet dich eine noch stärkere Motorisierung als bislang. Hier setzt der SUV auf 265 kW-Systemleistung (360 PS), Allradantrieb, PureTech-Motor mit 147 kW (200 PS) und zwei Elektromotoren mit 81 kW (110 PS) vorne und 83 kW (112 PS) hinten.

Das Fahrwerk ist um 15 mm abgesenkt, die Spur breiter (+24 mm vorn, +10 mm hinten) und die vorderen Bremsen haben einen Durchmesser von 380 Millimetern mit speziellen Bremssätteln der Motorsportabteilung DS Performance. Der DS 7 E-Tense 4×4 360 beschleunigt von 0 auf 100 km/h in lediglich 5,6 Sekunden.

DS 7 E-Tense 4x4 360
Bild: DS Automobiles

Hinzu gesellen sich:

  • DS 7 E-Tense 4×4 300: 220 kW-Systemleistung (300 PS) mit Allradantrieb
  • DS 7 E-Tense 225: 165 kW-Systemleistung (225 PS) mit Frontantrieb, PureTech-Benzinmotor mit 133 kW (180 PS) und einem Elektromotor vorne mit 81 kW (110 PS)
  • DS 7 BlueHDi 130: Dieselmotor mit 96 kW (130 PS) und Automatikgetriebe

Preise und Verfügbarkeiten

Der neue DS 7 soll im Spätherbst 2022 in Deutschland erhältlich sein. Details zu den preisen nannte der Hersteller bislang noch nicht, allerdings sollen Bestellungen bereits in Kürze möglich sein. Dann wird man auch die finalen Preise nachliefern.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

5,989 Beiträge 1,872 Likes

Mit dem DS 7 Crossback hatte sich die einstige Citroen-Tochter DS Automobiles anno 2018 vom Mutterkonzern entfernt und auf eine lange Reise begeben. Nun steht uns noch in diesem Jahr ein Facelift des DS 7 ins Haus, der auf den Namenszusatz verzichtet, optisch und technisch aber einige Highlights bereithält. Neuer DS 7 enthüllt Der Premium-SUV … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"