News

Ecovacs Goat G1: Mähroboter mit Kameras und GPS kommt ohne Begrenzungsdraht aus

Mit dem Ecovacs Goat G1 hat der Hersteller einen spannenden Mähroboter offiziell vorgestellt. Dank Kameras und GPS-Navigation ist das Helferlein in der Lage, zuverlässig den Rasen zu mähen, ohne dass dabei ein Begrenzungsdraht verlegt werden müsste.

Ecovacs Goat G1 im Detail

Der Mähroboter Ecovacs Goat G1 adaptiert viele Technologien aus den Saugrobotern des Herstellers wie dem Deebot T10 Plus (unser Test) oder dem Top-Modell Deebot X1 OMNI (unser Test). Mit dem ersten eigenen Mähroboter will man die etablierten Namen in diesem Bereich herausfordern und hat dabei einige spannende Besonderheiten im Schlepptau.

Dank seiner „Robotic Vision“ ist der Goat G1 in der Lage, zuverlässig, zentimetergenau und autark im Garten zu navigieren. Mit einer 360-Grad-Kamera auf der Oberseite erkennt der Roboter seine Umgebung und bewegt sich zuverlässig durch den Garten, während Objekte und Hindernisse erkannt und vermieden werden. Hier kommt die AIVI-3D-Technologie der eigenen Saugroboter zum Einsatz.

Ecovacs Goat G1
Bild: Ecovacs

Eine zweite, 150-Grad-Fish-Eye-Kamera mit einer Sichtweite von bis zu 100 Metern verbessert die Navigation zusätzlich und scannt die Umgebung mit 25 Bildern pro Sekunde in Echtzeit. Dank UWB und GPS bewegt sich der Ecovacs Goat G1 zuverlässig durch den eigenen Garten und das ganz ohne dass du einen Begrenzungsdraht verlegen müsstest.

Die Frontkamera kann zudem über die Begleit-App eingesehen werden, womit der G1 zu einer selbst fahrenden Überwachungskamera für den Außenbereich mutiert.

Zuverlässige Mäharbeiten

Die Grenzen müssen lediglich zunächst durch die Aufstellung einer Stange und innerhalb der Ecovacs App definiert und der Ecovacs Goat G1 angelernt werden. Laut Angabe des Herstellers soll dieser einmalige, initiale Prozess in rund 20 Minuten erledigt sein.

Danach soll der Goat G1 systematisch und klar strukturiert seine Arbeit aufnehmen. Das Mähsystem arbeitet dabei in Bahnen, während sich der Roboter an unterschiedliche Gegebenheiten und beispielsweise an abfälliges Gelände anpassen kann.

Ecovacs Goat G1
Bild: Ecovacs

Einen 600 Quadratmeter großen Garten soll der G1 in nur einem Tag bewältigen können und dabei das Gras auf eine Höhe zwischen 3 und 6 cm stutzen. Der Mähroboter ist zudem nach IPX6 zertifiziert, womit ihm auch Regen nichts anhaben kann.

Hier klicken, um den Inhalt von youtu.be anzuzeigen

Preis und Verfügbarkeit

Details zur Akkulaufzeit nannte der Hersteller bislang allerdings noch nicht. Unbekannt sind ebenso die Preise für den Ecovacs Goat G1, der voraussichtlich im März 2023 in Europa auf den Markt kommen soll. Weitere Details findest du auf der Produktwebsite des Herstellers.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,002 Beiträge 2,106 Likes

Mit dem Ecovacs Goat G1 hat der Hersteller einen spannenden Mähroboter offiziell vorgestellt. Dank Kameras und GPS-Navigation ist das Helferlein in der Lage, zuverlässig den Rasen zu mähen, ohne dass dabei ein Begrenzungsdraht verlegt werden müsste. Ecovacs Goat G1 im Detail Der Mähroboter Ecovacs Goat G1 adaptiert viele Technologien aus den Saugrobotern des Herstellers wie … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"