News

Huawei Mate 50 Pro: Flaggschiff-Smartphone bietet Kamera mit variabler Blende

Huawei hat sein neues Kamera-Flaggschiff-Smartphone offiziell vorgestellt. Das Huawei Mate 50 Pro kommt zwar weiterhin ohne Google-Dienste daher, bietet aber ein spannendes Kamera-Setup. Die Ultra Aperture XMAGE-Kamera wartet mit zehnfach einstellbarer physischer Blende sowie 200-fachem Zoom auf.

Das Huawei Mate 50 Pro im Detail

Das Huawei Mate 50 Pro setzt einmal mehr auf eine besonders hochwertige Ausstattung, mit der man den Thron unter den Smartphone-Kameras zurückerobern will. Zuletzt hatte sich das Google Pixel 7 Pro (unser Test) bei DxOMark an die Spitze geschoben.

Das neue Mate 50 Pro setzt auf eine Ultra Aperture XMAGE-Kamera mit einer intelligenten, variablen und physischen Blende, die in zehn Größen eingestellt werden kann. Sie passt ihre Größe im Automatik-Modus selbstständig an das Motiv und die Aufnahmesituation an. Im Profi-Modus lassen sich die Tiefenschärfe und der Grad der Unschärfe manuell einstellen.

Maximal sind offenblendig Bilder in f/1.4 möglich, was für eine besonders niedrige Tiefenschärfe und ein ansprechendes Bokeh sorgen soll. Die XD Fusion Engine-Funktion verbessert jedes Bild, indem sie die visuelle Informationsverarbeitung des menschlichen Gehirns nachahmt.

Auf Pixelebene sollen so Details, Farbe, Dynamikbereich, Bokeh und andere Faktoren verarbeitet werden. Im Nachtmodus soll das Smartphone mit einem besonders hohen Dynamikumfang aufwarten und mit stark ausgeprägten hellen und dunklen Bereichen punkten.

Huawei Mate 50 Pro
Bild: Huawei

Hinzu kommen eine Periskop-Telekamera mit 200-fachem Zoom und eine Weitwinkel-Makrokamera, die auch Makro-Videoaufnahmen und Makro-Bild-im-Bild (PiP) beherrscht, um bewegte Nahaufnahmen genau wiederzugeben.

Insgesamt setzen sich die rückseitigen Kamera aus den folgenden Linsen zusammen:

  • 50 MP Ultra Aperture Kamera (F1,4 – F4,0 Blende, OIS)
  • 13 MP Ultraweitwinkel-Kamera (F2,2 Blende)
  • 64 MP Telefotokamera (F3,5 Blende, OIS)

Die Frontkamera löst mit 13 Megapixeln auf, bietet eine Blende von f/2.4 und verfügt zudem über eine zusätzliche 3D-Kamera mit Tiefenerkennung.

Großes Display mit 120 Hz, aber nur 4G

Das Huawei Mate 50 Pro setzt zudem auf ein 6,74 Zoll großes OLED-Display mit einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz und 300 Hz Touch-Sampling-Rate sowie einer FHD-Auflösung von 2.616 x 1.212 Pixeln.

Im Inneren verrichtet der Snapdragon 8+ Gen 1 von Qualcomm seinen Dienst, das allerdings nur 4G/LTE beherrscht und dem 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. 256 GB an internem Speicher werden geboten, die per NM-Card um weitere 256 GB erweitert werden können.

Das Gehäuse im schicken Design mit der ikonischen Symmetrie und dem Space-Ring ist zudem nach IP68 gegen Wasser und Staub geschützt. Als Betriebssystem kommt das neue EMUI 13 zum Einsatz. Der Akku bietet eine Kapazität von 4.700 mAh und wird via SuperCharge mit maximal 66 Watt schnellgeladen.

„Nach ausgiebiger Nutzung sind dank innovativem Energiesparmodus mit SuperEnergy Boosting selbst bei einem Akkustand von nur mehr 1 Prozent noch bis zu drei Stunden Standby oder zwölf Minuten Anrufe möglich,“ verspricht der Hersteller.

Preis und Verfügbarkeit des Huawei Mate 50 Pro

Das Huawei Mate 50 Pro ist ab sofort im Handel sowie im Online-Store des Herstellers in den Farben Black und Silver erhältlich. Die UVP des Herstellers liegt bei 1.199 Euro.

Zwischen dem 27. Oktober und 30. November gibt es beim Kauf im Huawei Online Store zudem die FreeBuds 2 (UVP: 199 Euro) kostenlos dazu. Die schicken In-Ear-Kopfhörer hatten wir uns im Test bereits selbst zur Brust genommen und waren begeistert.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,993 Beiträge 2,106 Likes

Huawei hat sein neues Kamera-Flaggschiff-Smartphone offiziell vorgestellt. Das Huawei Mate 50 Pro kommt zwar weiterhin ohne Google-Dienste daher, bietet aber ein spannendes Kamera-Setup. Die Ultra Aperture XMAGE-Kamera wartet mit zehnfach einstellbarer physischer Blende sowie 200-fachem Zoom auf. Das Huawei Mate 50 Pro im Detail Das Huawei Mate 50 Pro setzt einmal mehr auf eine besonders … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"