News

Kärcher RCV 3: Vom Hochdruckreiniger zum Saugroboter

Kärcher möchte mit dem Kärcher RCV 3 in den umkämpften Markt der Saugroboter einsteigen. Die technischen Details lesen sich dabei schon einmal vielversprechend. So soll der Sauger nicht nur mit zuverlässiger LiDAR-Navigation daherkommen, sondern obendrein eine App-Steuerung sowie Wischfunktion bieten.

Kärcher erobert den Haushalt

Eigentlich kennen wir Kärcher vornehmlich von seinen Hochdruckreinigern, mit deren Hilfe sich beispielsweise die heimische Terrasse von Unkraut und grobem Schmutz befreien lässt. In diesem Bereich hat das Familienunternehmen mit Sitz im beschaulichen Winnenden es sogar in den Duden geschafft und das Verb „kärchern“ etabliert. Doch offenbar möchte Kärcher nun auch den Haushalt erobern. Erste Ambitionen dafür sah man bereits, als der Hersteller erstmalig seine Fensterreiniger mit integrierter Absaugfunktion an den Start brachte. Diese haben mittlerweile in vielen Haushalten Einzug gehalten und erleichtern die Fensterreinigung ungemein.

Alternativen zum Kärcher RCV 3

Kärcher RCV 3 punktet mit Preis-Leistungs-Verhältnis

Nach der Fenster- folgt nun die Bodenreinigung. Mit dem Kärcher RCV 3 feiert das Unternehmen nämlich einen Neuzugang in den eigenen Reihen. Hierbei handelt es sich um einen Saugroboter, der mit einem tollen Preis-Leistungsverhältnis auftrumpfen möchte. Der smarte Haushaltshelfer kommt mit einer Saugleistung von guten 2.500 Pascal daher. Sein Durchmesser von knapp 35 cm klingt genauso branchenüblich wie der restliche Aufbau. So verfügt er auf der Unterseite über eine Hauptbürste sowie eine Seitenbürste. Die Höhe von 9,4 cm könnte für sehr flaches Mobiliar ein wenig hoch sein. Das lässt sich auf die LiDAR-Sensorik zurückführen, die der Kärcher RCV 3 bietet.

kärcher rcv 3
Bild: Kärcher

Diese sorgt nicht nur dafür, dass der Saugroboter seine Umgebung schnell kartieren kann. Obendrein dürfte sich der Roboter dadurch selbst bei absoluter Dunkelheit bestens in der Wohnung zurechtfinden. Fehlen darf natürlich auch eine App-Steuerung nicht. In dieser lässt sich die Reinigung den eigenen Vorstellungen entsprechend anpassen und ein Blick in die erstellte Karte werfen. Wie es sich 2023 für einen Saugroboter gehört, bietet natürlich auch der Kärcher RCV 3 eine Wischfunktion. Zuviel darf man hier aber wohl nicht erwarten. Schließlich handelt es sich um ein starres Wischtuch auf der Unterseite, welches mithilfe eines 170 ml fassenden Wassertanks befeuchtet wird.

Preis und Verfügbarkeit

Den Kärcher RCV 3 kann man sich ab sofort im hauseigenen Onlineshop des Traditionsunternehmens sichern. Eine UVP von 369,99 Euro klingt dabei durchaus fair. Ausgeliefert werden soll der Saugroboter dann ab Ende Januar.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

9,009 Beiträge 2,614 Likes

Kärcher möchte mit dem Kärcher RCV 3 in den umkämpften Markt der Saugroboter einsteigen. Die technischen Details lesen sich dabei schon einmal vielversprechend. So soll der Sauger nicht nur mit zuverlässiger LiDAR-Navigation daherkommen, sondern obendrein eine App-Steuerung sowie Wischfunktion bieten. Kärcher erobert den Haushalt Eigentlich kennen wir Kärcher vornehmlich von seinen Hochdruckreinigern, mit deren Hilfe … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"