News

Lenovo ThinkPad X1 Fold: 2. Generation des faltbaren Notebooks

Lenovo hat sein Lenovo ThinkPad X1 Fold vorgestellt. Der Hersteller möchte beim Nachfolger seines ersten faltbaren Notebooks vieles verbessert haben.

Die Wahl zwischen 12 Zoll und 16,3 Zoll

IFA-Zeit ist Technikzeit. Nachdem die beliebte und traditionsreiche Funkausstellung coronabedingt in den letzten beiden Jahren nur in abgesteckter Variante stattfand, fahren dieses Jahr viele Aussteller einiges auf. So bekommt man nicht nur neue PC-Cases wie das Asus Prime AP201 oder neue Peripherie von Speedlink geboten. Vor allem im Bereich der Notebooks gibt es für die Messegäste viel zu sehen.

Bild: Lenovo

Parallel zur Technikmesse hat Lenovo die zweite Generation seines ThinkPad X1 Fold vorgestellt. Das spannende faltbare Notebook punktet in aller erster Linie mit seinem Modularen Design und seiner Wandelbarkeit. So lässt es sich entweder als klassisches Notebook mit 12 Zoll Display oder aber um aufgefalteten Modus mit 16,3 Zoll Display nutzen. Damit ergeben sich die unterschiedlichsten Nutzungsmöglichkeiten.

Starke Leistung unter der Haube

Obwohl das Lenovo ThinkPad X1 Fold im äußerst schlanken Format daherkommt, bietet es dennoch leistungsstarke Hardware. So hat man die Wahl zwischen einem Intel Core i5 oder Intel Core i7 Prozessor. Unterstützung bekommt die CPU von bis zu 32 GB Arbeitsspeicher. Apropos Speicher. In der Maximalausstattung sind bis zu 1 TB SSD-Speicher möglich. Beim Akku setzt Lenovo auf eine Aufteilung in zwei separate Batterien. So beherbergt jede Hälfte des Foldables einen Akku mit jeweils 48 Wh. Wer mehr möchte kann sich obendrein noch kleinere 16 Wh starke Akkus einsetzen lassen. In Kombination zu den energieeffizienten CPUs soll das Lenovo ThinkPad X1 Fold ordentlich Akkulaufzeit bieten können.

Vielversprechender OLED-Screen

Das größte Highlight des faltbaren Notebooks ist zweifelsohne der große Bildschirm. Hier setzt Lenovo auf ein kontrastreiches und farbenfrohes OLED-Panel, das eine maximale Helligkeit von 44 nits bieten soll. Dank einer Auflösung von 2.560 x 2.024 Pixeln dürfte auch beim 16,3 Zoll großen Display alles gut zu erkennen sein. Weiterhin muss man Lenovo positiv beim Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit hervorheben.

Bild: Lenovo

Obwohl es sich um ein sehr schlankes Gerät handelt, verspricht das chinesische Unternehmen beim Lenovo ThinkPad X1 Fold nämlich einen hohen Wartungskomfort. Will meinen, dass man über eine Wartungsklappe an die wichtigsten Komponenten wie SSD oder Akku herankommen und diese gar austauschen können soll.

Preis und Verfügbarkeit

Beim Lenovo ThinkPad X1 Fold handelt es sich zweifelsohne um ein Nischenprodukt. Vielversprechend sieht es dennoch auch. Doch das Ganze hat auch seinen Preis. Das im Dezember diesen Jahres erscheinende faltbare Notebook soll zu einer UVP ab 2.999 Euro in den Handel kommen.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,289 Beiträge 2,035 Likes

Lenovo hat sein Lenovo ThinkPad X1 Fold vorgestellt. Der Hersteller möchte beim Nachfolger seines ersten faltbaren Notebooks vieles verbessert haben. Die Wahl zwischen 12 Zoll und 16,3 Zoll IFA-Zeit ist Technikzeit. Nachdem die beliebte und traditionsreiche Funkausstellung coronabedingt in den letzten beiden Jahren nur in abgesteckter Variante stattfand, fahren dieses Jahr viele Aussteller einiges auf. … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"