News

Poco M4 5G: Budget-Smartphone startet mit starkem Akku und 90-Hz-Display

Mit dem Poco M4 5G startet eine abgespeckte Version des im vergangenen Jahr vorgestellten M4 Pro 5G nun auf dem globalen Markt. Zu den Highlights der Ausstattung zählen ein 5.000 mAh starker Akku und ein Full-HD+ Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz.

Poco M4 5G im Detail

Im Juni stellte Poco seine neuen Smartphones F4 und X4 GT offiziell vor. Das neue Poco M4 5G dürfte sich preislich noch einmal darunter positionieren. Auf der globalen Website der Xiaomi-Submarke zeigt sich das neue Modell jetzt im Detail, das wie das Pro-Modell aus dem vergangenen Jahr in drei Farben (Power Black, Cool Blue und POCO Yellow) angeboten wird.

Das Budget-Smartphone kommt auf Abmessungen von 163,99 x 76,09 x 8,9 mm (Höhe x Breite x Tiefe) und wiegt 200 Gramm. Ausgestattet ist es mit einem 6,58 Zoll großen DotDrop-Display, das in Full-HD+ auflöst (2.408 x 1.080 Pixel) und im Bildformat von 20:9 eine Bildwiederholrate von bis zu 90 Hz bietet.

Poco M4 5G Features
Bild: Poco

Das Display wird maximal 500 Nits hell und bietet ein Kontrastverhältnis von 1.500:1. Zudem ist es durch Corning Gorilla Gras gegen Kratzer geschützt. Im Smartphone arbeitet die Octa-Core-CPU MediaTek Dimensity 700, die mit bis zu 2,2 GHz taktet.

Angeboten wird das Smartphone dabei wahlweise mit 4 GB RAM und 64 GB Systemspeicher oder mit 6 GB und 128 GB, wobei der Speicher beider Modelle per microSD-Karte auf maximal 1 Terabyte erweitert werden kann.

Großer Akku, gute Ausstattung

Üppig fällt der Akku aus, den man aus dem Pro-Modell übernommen hat. Er kommt auf eine Kapazität von 5.000 mAh, lässt sich allerdings maximal mit 18 Watt via USB-C laden – beim Pro waren es immerhin 33 Watt.

Unterstützt werden zudem NFC, 5G im Dual-SIM-Modus, Bluetooth 5.1 und WLAN 802.11 a/b/g/n/ac. Zudem bietet das Poco M4 5G einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für die Verbindung mit Kopfhörern, einen seitlichen Fingerabdrucksensor und unterstützt die Gesichtsentsperrung per KI.

Die Kameras mit starkem Downgrade

Sehr fragwürdig ist hingegen das Kamera-Setup. Poco hatte das M4 5G bereits im April für den indischen Markt vorgestellt. Und das mit deutlich stärkeren Kameras als die nun enthüllte globale Version.

Während die Hauptkamera bei der indischen Variante mit 50 Megapixeln auflöst, musst du dich global mit lediglich 13 MP begnügen. Auch die Blendenöffnung fällt mir f/2.2 (gegenüber f/1.8) deutlich geringer aus.

Poco M4 5G Kameras
Bild: Poco

Übernommen wurde hingegen der 2-MP-Tiefensensor mit einer Blende von f/2.4, der allerdings ohnehin kaum der Rede wert ist. Ein weiteres Downgrade markiert die Selfie-Kamera, die statt 8 Megapixeln nur noch mit 5 MP auflöst – das dafür aber immerhin minimal offenblendiger (f/2.2 gegenüber f/2.45). Videos nimmt das M4 5G maximal in Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde auf.

Preis und Verfügbarkeit

Wann und zu welchem Preis das Poco M4 5G in Deutschland startet, hat der Hersteller bislang noch nicht verraten. In Indien werden jedenfalls mindestens 15.999 indische Rupien fällig, was umgerechnet rund 198 Euro entspricht.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,306 Beiträge 2,055 Likes

Mit dem Poco M4 5G startet eine abgespeckte Version des im vergangenen Jahr vorgestellten M4 Pro 5G nun auf dem globalen Markt. Zu den Highlights der Ausstattung zählen ein 5.000 mAh starker Akku und ein Full-HD+ Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz. Poco M4 5G im Detail Im Juni stellte Poco seine neuen Smartphones … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"