News

Reality Pro: Leak liefert viele Details zum Apple VR- und AR-Headset

Apples erstes Mixed-Reality-Headset für AR- und VR-Inhalte, Reality Pro, soll voraussichtlich in diesem Jahr erscheinen. Ob das auch für Deutschland oder nur die USA gilt, ist jedoch noch unklar. Nun machen neue Leaks die Runde, die weitere Details verraten.

Reality Pro Leak verrät Details

Seitz geraumer Zeit ranken sich Gerüchte um Apples MR-Headset Reality Pro, nachdem gerade seit Mai 2022 die Hinweise auf eine nahende Veröffentlichung zunehmen. Im Herbst vergangenen Jahres sicherste sich das Unternehmen zudem die Markennamen Reality One und Reality Pro, die in Verbindung mit dem HMD stehen sollen.

Bloomberg-Journalist Mark Gurman liefert in mehreren Leaks nun neue Details zum rund 3.000 US-Dollar teuren Headset, das einen Wechsel zwischen AR- und VR-Modus ermöglichen soll. Demnach plane Apple auch einen Absatz für Firmenlösungen wie virtuelle Meetings und immersive Videos. Apple wolle laut Gurman etwas „ganz Neues an den Tisch bringen“.

Die Bedienung solle ohne Controller möglich sein und via Kopf-, Augen- und Handtracking vonstatten gehen. Mittels mehrere nach außen gerichteter Kameras und innenliegender Sensoren soll das Headset so Eingaben erkennen können. Außerdem böte das Headset eine drehbare Krone, wie man sie von der Apple Watch kennt. Sie soll den Wechsel zwischen AR und VR ermöglichen.

Als Betriebssystem soll mit xrOS eine dreidimensionale Version von iOS zum Einsatz kommen, das ähnlich aufgebaut sein soll – inklusive Homescreen, Apps und Widgets. So will man langjährigen Fans den Einstieg und die Navigation erleichtern. Einen eigenen App-Store mit eigenen Anwendungen soll es aber geben.

Im VR-Modus werden Inhalte auf einem hochauflösenden Display dargestellt, während bei AR digitale Inhalte über die reale Ansicht gelegt werden. Dank Passthrough-Modus funktioniere dies auch ohne Öffnungen an der Front.

Apple Reality Pro: Nutzung ohne iPhone möglich

Weiterhin berichtet Gurman, das Apple Reality Pro ließe sich eigenständig und ohne iPhone oder andere Apple-Geräte verwenden. Verbaut ist offenbar eine angepasste Version von Apples M2-Chip, der durch einen eigens entwickelten Reality-Chip für die Grafikleistung unterstützt wird. Auch ein kleiner Lüfter soll verbaut sein.

Die Akkus sollen, auch im Hitzeproblemen vorzubeugen, ausgelagert und nicht im Headset integriert sein. Dabei soll ein Akkupack etwa die Größe von zwei übereinandergelegten iPhone 14 Pro Max haben und eine Laufzeit von rund zwei Stunden ermöglichen.

Zudem sollen hochwertige Materialien wie Aluminium und Glas verwendet werden. Das Design würde dabei an die AirPods Max erinnern, während das gebogene Display auch die Augen der Trägerin bzw. des Trägers nach außen zeigen können soll.

Zusammenarbeit mit Mac und AppleTV+

Ferner soll das Reality Pro laut Leak als externer Bildschirm für einen angeschlossenen Mac genutzt werden können und immersive Videoinhalte darstellen. Dabei sind auch Videocalls per Facetime möglich, bei denen Gesicht und Körper in der virtuellen Realität abgebildet werden sollen. So soll das Gefühl entstehen, dass zwei sich via VR unterhaltende Personen in demselben Raum befänden.

Weiterhin berichtet Gurman, Apple habe bei der Entwicklung von VR-Inhalten mit verschiedenen Medienpartnern zusammengearbeitet, darunter mehrere Film- und Audiofirmen wie Disney oder Dolby.

Auch will man eigene Inhalte in Form spezieller VR-Videos entwickeln, die via AppleTV+ zur Verfügung gestellt werden sollen. Sportinhalte in VR sollen dank des vor fast drei Jahren übernommenen Unternehmens Next VR angeboten werden, während auch Gaming eine Rolle spielen soll.

Unklar bleibt allerdings weiterhin, wann das AR- und VR-Headset Apple Reality Pro erscheinen soll. Mit einem Preis von 3.000 US-Dollar zielt man jedenfalls nicht auf den Massenmarkt ab. Gurman geht daher davon aus, dass ein günstigeres Modell im Jahr 2024 folgen könnte, das sich preislich dann mit Meta Quest Pro oder dem neuen HTX Vive XR Elite messen will.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

9,451 Beiträge 2,616 Likes

Apples erstes Mixed-Reality-Headset für AR- und VR-Inhalte, Reality Pro, soll voraussichtlich in diesem Jahr erscheinen. Ob das auch für Deutschland oder nur die USA gilt, ist jedoch noch unklar. Nun machen neue Leaks die Runde, die weitere Details verraten. Reality Pro Leak verrät Details Seitz geraumer Zeit ranken sich Gerüchte um Apples MR-Headset Reality Pro, … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"