News

Snapdragon 4 Gen 1 und Snapdragon 6 Gen 1: Neue Qualcomm SoCs für Mittelklasse

Mit dem Snapdragon 4 Gen 1 und Snapdragon 6 Gen 1 hat Qualcomm neue SoCs für die Smartphone-Mittelklasse vorgestellt, die dem bekannten Namensschema des Snapdragon 8 Gen 1 folgen und für eine gesteigerte Performance bei besserer Effizienz in mittelpreisigen Geräten sorgen sollen.

Snapdragon 4 Gen 1 und Snapdragon 6 Gen 1 vorgestellt

Der Snapdragon 4 Gen 1 startet als günstiger Mittelklasse-SoC von Qualcomm noch Ende September 2022. Er wird im 6-nm-Verfahren gefertigt und soll bis zu 15 Prozent schneller (bei der GPU immerhin 10 Prozent) werkeln als sein Vorgänger, der vermutlich im Snapdragon 480+ zu finden sein dürfte.

Laut Angabe des Herstellers soll er eine „beeindruckende Performance und KI“ bieten und mit fortschrittlichen Fotografie-Features aufwarten, sowie eine mehrtägige Akkulaufzeit ermöglichen. Konkrete Details zu den Taktraten der einzelnen Kerne lässt Qualcomm offen, verrät aber, dass der Chip dank Tripple-ISP und „Multi-Frame Noise Reduction“ für klare und detailreiche Fotos sorgen soll.

Hinsichtlich der Auflösung ermöglicht der Snapdragon 4 Gen 1 Kameras mit bis zu 108 Megapixeln. Unterstützt werden Displays mit Full-HD+ Auflösung und bis zu 120 Hz. Verbaut ist zudem das Snapdragon X51 5G Modem-RF System, das via 5G Downloads mit bis zu 2,5 Gb/s ermöglicht, während FastConnect 6200 2×2 Wi-Fi und Bluetooth unterstützt.

Snapdragon 6 Gen 1 startet 2023

Etwas später, Anfang 2023, geht der Qualcomm Snapdragon 6 Gen 1 an den Start, der sich hinsichtlich der Leistung zwischen dem 4er- und 8er-Modell positioniert. Auch er setzt auf eine Triple-ISP und unterstützt Kamerasensoren mit einer Auflösung von bis zu 200 Megapixeln. Fotos und Videos können zudem in KI-unterstütztem HDR aufgenommen werden.

Die siebte Generation der Qualcomm AI Engine soll eine um das Dreifache verbesserte KI-Leistung bieten und mit neuen Features wie einem KI-basierten Aktivitätstracking aufwarten. Der SoC wird im 4-nm-Verfahren gefertigt und dürfte damit besonders energieeffizient arbeiten.

Er setzt sich aus vier A78- und vier Cortex A55-Rechenkernen und einer nicht näher genannten Grafikeinheit zusammen und unterstützt das schnellere Snapdragon X62 5G Modem-RF System inklusive 3GPP Release 16 5G für 2,9 GB/s Downloadgeschwindigkeit in der Spitze und Qualcomm FastConnect 6700 für 2×2 Wi-Fi 6E.

Qualcomm spricht von einer um bis zu 35 Prozent verbesserten Leistung der Andreno GPU, sowie bis zu 40 Prozent Mehrleistung bei den CPU-Kernen, vermutlich verglichen mit den aktuellen Top-Modellen in der Mittelklasse, wie dem Snapdragon 695.

Snapdragon 4 Gen 1 und Snapdragon 6 Gen 1
Bild: Qualcomm

Ob der Hersteller, wie zuletzt beim Snapdragon 8+ Gen 1, zu einem späteren Zeitpunkt optimierte Plus-Modelle folgen lässt, hat Qualcomm nicht verraten. Wir sind jedenfalls gespannt, welche Verbesserungen die neuen SoCs für die Smartphone-Mittelklasse bereithalten.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,317 Beiträge 2,055 Likes

Mit dem Snapdragon 4 Gen 1 und Snapdragon 6 Gen 1 hat Qualcomm neue SoCs für die Smartphone-Mittelklasse vorgestellt, die dem bekannten Namensschema des Snapdragon 8 Gen 1 folgen und für eine gesteigerte Performance bei besserer Effizienz in mittelpreisigen Geräten sorgen sollen. Snapdragon 4 Gen 1 und Snapdragon 6 Gen 1 vorgestellt Der Snapdragon 4 … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"