News

Surface Pro 10 und Surface Laptop 6 for Business vorgestellt

Wie erwartet hat Microsoft am 21. März das Surface Pro 10 und den Surface Laptop 6 for Business vorgestellt. Beide Geräte sollen nicht nur hinsichtlich der Performance zulegen, sondern auch bei Akkulaufzeit punkten, mehr Anschlüsse biete und auf KI-Funktionen setzen.

Microsoft Surface Pro 10 im Detail

Unter dem Motto „eine neue Ära für die Arbeit“ hat Microsof zwei neue Geräe der Surface-Familie enthüllt, die umfangreich Gebrauch von KI-Funktionen und dem eigenen Copilot machen sollen. Beide Notebooks bekommen die Copilot-Taste spendiert, die wir bereits im Medion E15443 (unser Test) gesehen haben, wo diese allerdings bisher kaum eine Funktion erfüllte. Das soll sich natürlich aber künftig ändern.

Das Surface Pro 10 for Business kommt, wie schon die Vorgänger, als 2-in-1-Convertible daher und wartet mit einem nur allzu bekannten Design auf. Unter der Haube werkelt ein Prozessor der Intel Meteor Lake-Reihe, wahlweise der Intel Core Ultra 5 135U oder der Core Ultra 7 165U, die deutlich mehr Leistung versprechen als der Cire i7-1265U des Vorgängermodells und auch bei der KI-Leistung deutlich zulegen.

In der Basis spendiert Microsoft dem Convertible magere 8 GByte LPDDR5X-Arbeitsspeicher, in der Spitze sind hingegen bis zu 64 GB RAM möglich. Gespeichert wird auf einer 256 GB, 512 GB oder 1 TB großen PCIe 4-SSD.  Das Convertible setzt auf ein 13 Zoll großes Touch-Display, das in 2.880 x 1.920 Pixeln auflöst und eine dynamische Bildrate von 120 Hz aufweist. Es fällt mit 600 Nits zudem angenehm hell aus.

Verbessert wurde zudem die Kamera, die nun in 1440p auflöst und ein breites Sichtfeld von 114 Grad mitbringt. Windows Studio Effects soll dafür sorgen, dass die Person immer im Bild ist und der Hintergrund automatisch unscharf gestellt wird.

Außerdem spendiert Microsoft dem Surface Pro 10 neue Anschlüsse. Neben dem Surface Connector-Port zum Laden gibt es zwei Thunderbolt-4-Anschlüsse mit DisplayPort-Alt-Modus und 45-Watt-Ladefunktion. Ein NFV-Modul ist ebenfalls neu, ein 5G-Modem gibt es gegen Aufpreis.

Die Akkulaufzeit soll laut Microsoft bei satten 19 Stunden liegen, während das dazugehörige, andockbare Keyboard neben der Copilot-Taste größere Tasten und eine hellere Hintergrundbeleuchtung aufweist.

Surface Laptop 6 for Business

Ähnlich sieht es beim schlanken Surface Laptop 6 for Business aus, der wahlweise mit 13,5- oder 15-Zoll-Touchsreen im 3:2-Format daherkommt, aber nur 400 Nits hell wird. RAM- und SSD-Bestückungen sind identisch und auch die Akkulaufzeiten liegen bei 18,5 Stunden für das kleinere Notebook und 19 Stunden beim 15-Zöller auf hohem Niveau.

Mehr Leistung versprechen die CPUs der Meteor Lake H-Serie, hier der Core Ultra 5 135H oder der Ultra 7 165 H, die mehr Kerne, höhere Taktraten und eine höhere TDP aufweisen, als die U-Varianten im Surface Pro 10. Damit soll sich der Surface Laptop 6 for Business auch für anspruchsvollere Anwendungen wie Photoshop & Co eignen.

Dafür fallen die Geräte mit Abmessungen von 340 mm x 244 mm x 16,9 mm (15 Zoll) beziehungsweise 308 mm x 223 mm x 16,7 mm (13,5 Zoll) angenehm kompakt aus. Auch das Gewicht von 1,68 kg beziehungsweise 1,38 kg spricht für die Mobilität.

Eine neue 1080p-Kamera soll auf Basis von KI-Funktionen mit dem Microsoft Studio Effects die Bildqualität verbessern können. Außerdem verspricht Microsoft zwei Mikrofone in Studio-Qualität, Omnisonic-Lautsprecher mit Dolby Atmos und Unterstützung für Bluetooth LE Audio.

Das 13,5-Zoll-Notebook wartet neben dem Surface Connect-Port mit einmal Thunderbolt 4, einmal USB-A 3.1 und einem 3,5-mm-Klinkenanschluss auf. Der 15-Zöller bekommt zusätzlich einen weiteren Thunderbolt-4-Anschluss spendiert.

Preise und Verfügbarkeiten

Microsoft Surface Pro 10 und Surface Laptop 6 können ab sofort vorbestellt werden und werden ab dem 09. April 2024 ausgeliefert. Los geht es ab Preisen von 1.399,00 Euro. Wann die Endkundengeräte für Privatanwender folgen, ließ Microsoft noch offen. Diese sollen aber Gerüchten zufolge im Sommer auch mit Qualcomms Snapdragon X ARM-Chip kommen.

Philipp Briel

Ich bin leidenschaftlicher Gamer seit meiner frühen Kindheit und habe neben dem PC nahezu jede Spielekonsole bereits besessen. Auch Technik begeistert mich, vor allem brenne ich für Peripherie, PCs, Notebooks und Gadgets.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

13,742 Beiträge 3,160 Likes

Wie erwartet hat Microsoft am 21. März das Surface Pro 10 und den Surface Laptop 6 for Business vorgestellt. Beide Geräte sollen nicht nur hinsichtlich der Performance zulegen, sondern auch bei Akkulaufzeit punkten, mehr Anschlüsse biete und auf KI-Funktionen setzen. Microsoft Surface Pro 10 im Detail Unter dem Motto „eine neue Ära für die Arbeit“ hat Microsof zwei neue Geräe der Surface-Familie enthüllt, die umfangreich Gebrauch von KI-Funktionen und dem eigenen Copilot machen sollen. Beide Notebooks bekommen die Copilot-Taste spendiert, die wir bereits im Medion E15443 (unser Test) gesehen haben, wo diese allerdings bisher kaum eine Funktion erfüllte. Das soll … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"