News

Synology FlashStation FS3410: Neuer NAS mit 24 Einschüben vorgestellt

Mit der Synology FlashStation FS3410 hat der Hersteller einen neuen Flash-Server vorgestellt, der sich vor allem an Unternehmen und professionelle Anwender richtet. Er ist mit 24 Einschüben bestückt und soll eine schnelle Ausführung E/A-intensiver Anwendungen ermöglichen.

Synology FlashStation FS3410 im Detail

Als reiner Flash-Server für Profis wartet die Synology FlashStation FS3410 mit 24 Slots auf und verspricht schnelle Datenübertragungen, umfassende Konnektivität und eine integrierte Hochverfügbarkeitsfunktionen. Die FS3410 mit dem Betriebssystem Synology DiskStation Manager (DSM) bietet zuverlässige und unkomplizierte Lösungen für Datensicherung, Dateifreigabe, Synchronisierung und Virtualisierung.

Dabei richtet sich der NAS als kostengünstige Lösung an alle zentralen und verteilten Unternehmensinfrastrukturen wie Dateiserver, VM-Speicher und -Sicherung und geschäftskritische Datenbankdienste.

Sie bietet über 356.500/129.400 iSCSI 4K Random Read/Write IOPS und über 6.950/3.400 MB/s an sequenzieller Lese- bzw. Schreibleistung, womit auch riesige Dateien schnell und zuversichtlich genutzt werden können.

Dank vier 1-Gigabit-LAN-Ports und zweier 10-GbE-Ports ist die FS3410 für eine schnelle Kommunikation gewappnet und ist mit PCIe 3.0-Erweiterungskarten sogar auf 25 GbE oder 40 GbE erweiterbar. Ein dedizierter OOB-Port (Out-of-Band-Management) hilft Systemadministratoren zudem dabei, den Aufwand für Wartung und Fehlerbehebung zu verringern.

Synology FlashStation FS3410
Bild: Synology

Der Hersteller verbaut zudem einen Intel Xeon D-1541 8-Core (16 Threads) Prozessor mit 2,1 GHz, max. bis zu 2,7 GHz und 16 GB DDR4-RAM, der optional auf bis zu 128 GB erweitert werden kann. 24 2,5-Zoll-SATA-SSDs finden im Inneren Platz. Der NAS im Rackmount 2HE-Format ist 88 x 430,5 x 692 mm groß und wiegt rund 15 kg.

Zertifiziert für VM und Container

Die Synology FlashStation FS3410 hilft zudem dabei, Virtualisierungsumgebungen zu implementieren und vereinfachen. Und das mit vollständiger Zertifizierung für VMware, vSphere, Microsoft Hyper-V, Citrix XenServer und OpenStack. Dabei kann der NAS aber auch als alternativer VM-Host genutzt werden und ist in der Lage, Docker-Container auszuführen.

Der Synology Virtual Machine Manager ist ein gehosteter Hypervisor für VMs mit Windows, Linux oder virtualisierten Versionen von Synology DSM, mit Wiederherstellungsmechanismen zum Schutz der Daten auf jeder VM.

Synology FlashStation FS3410
Bild: Synology

Geboten werden zudem zuverlässige Tools für den Datenschutz und die Verfügbarkeit der Daten. Darunter beispielsweise Synology High Availability, das es ermöglicht, rasches Failover zwischen zwei identischen FS3410-Einheiten zu gewähren, um den Betrieb im Notfall aufrechtzuerhalten.

Hyper Backup schützt den NAS durch Sicherung von Daten und Konfigurationen auf effiziente Weise an mehreren Zielen, mittels integrierter Deduplizierung, Integritätsprüfung, Komprimierung und Versionsverwaltung.

Zusammenarbeit, auch aus der Ferne

Die Productivity Suite von Synology bietet zudem eine sichere, private Cloud-Lösung für lokale und räumlich entfernte Mitarbeiter, um gleichzeitig Dokumente zu bearbeiten, Dateien für andere freizugeben, E-Mails zu verwalten, Sofortnachrichten zu versenden, und vieles mehr.

Die Tools erstrecken sich über Office- und Speicheranwendungen, bis hin zu einem sicheren E-Mail-Server, Einzel- und Gruppenchats, einem kollaborativen Kalender bis hin zu Synology Hybrid Share.

Letzteres kombiniert zuverlässigen lokalen Speicher und effiziente Synchronisierung freigegebener Ordner in der Cloud für nahtlose standortübergreifende Synchronisierung und lokalen Zugriff mit LAN-Geschwindigkeit. Herstellerseitig gibt es für die Synology FlashStation FS3410 zudem 5 Jahre Garantie.

Weitere Details findest du auf der offiziellen Produktwebsite. Mit der Synology DiskStation DS1522+ hatte der Hersteller Ende Juni 2022 eine kompakte Speicherlösung mit 5 Einschüben vorgestellt, falls dir das reichen sollte. Im Mai zeigte man mit dem Synology RT6600ax zudem einen neuen Wi-Fi-6-Router mit drei Funkeinheiten.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,024 Beiträge 1,950 Likes

Mit der Synology FlashStation FS3410 hat der Hersteller einen neuen Flash-Server vorgestellt, der sich vor allem an Unternehmen und professionelle Anwender richtet. Er ist mit 24 Einschüben bestückt und soll eine schnelle Ausführung E/A-intensiver Anwendungen ermöglichen. Synology FlashStation FS3410 im Detail Als reiner Flash-Server für Profis wartet die Synology FlashStation FS3410 mit 24 Slots auf … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"