News

Tesla Model S und X Plaid: Infotainment-System mit AMD-Ryzen-CPU

Die Elektroautos Tesla Model S Plaid und Model X Plaid setzen auf ein umfangreiches und leistungsfähiges Infotainment-System. Im Teardown zeigt sich jetzt, dass Tesla hier auf eine AMD-Ryzen-CPU mit vier Kernen setzt. Welche Hardware noch unter der Haube schlummert, erfahrt ihr bei uns.

Die Hardware im Tesla Model S Plaid und Model X Plaid

Für den Betrieb des Infotainment-Systems in den aktuellen Plaid-Versionen der beiden Elektroautos Model S und Model X setzt Tesla auf Hardware von AMD. Das hat Technik-Youtuber Ingineerix jetzt herausgefunden, der in einem aktuellen Video auf die verbaute Technik eingeht.

Besonders leistungsfähig fällt die Grafikkarte aus. Hier setzt Tesla auf eine aktuelle Grafikkarte mit Navi-23-GPU und einer FP32-Rechenleistung von rund 10 TFlops. Der Prozessor hingegen gehört nicht mehr ganz zu den aktuellen Top-Modellen.

Er trägt die Modellnummer YE180FC3T4MFG und dürfte damit zu den AMD Ryzen Embedded V1807B aus der erster Zen-Generation zählen. Darauf deuten auch der charakteristische Metallrahmen um den Chip, sowie der unter der Wärmeleitpaste versteckte längliche Siliziumchip hin.

Entsprechend setzt der AMD-Prozessor auf vier Zen-1-Kerne mit acht Threads und bietet darüber hinaus eine integrierte Vega-Grafikeinheit mit bis zu 11 Compute Units beziehungsweise 704 Shadern. AMD hatte bereits im Sommer 2021 verraten, dass besagte Vega-Einheit bei geringer 3D-Last zum Einsatz käme. Bei 3D-Spielen würden die Tesla Model S und X Plaid-Modelle automatisch zur Navi-32-Grafikkarte wechseln.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Navi-32-GPU mit 8 GByte GDDR6-RAM

Bei genauer Betrachtung der Grafikeinheit springt die Aufschrift K4ZAF325BM der vier Speicherbausteine ins Auge. Hier haben wir es also mit insgesamt 8 GByte des schnellen GDDR6-RAM zu tun.

Details zur Speicherbandbereite und Geschwindigkeit sind hingegen leider nicht zu erkennen. Auch der verbaute Arbeitsspeicher ist nicht konkret ersichtlich und lässt daher keine Rückschlüsse zu. Damit ist allerdings klar, dass das Infotainment-System im Tesla Model S Plaid und Model X Plaid durch eine hervorragende Gaming-Performance auf sich aufmerksam macht.

Kein Wunder also, dass der Hersteller auf seinen Werbefotos mit dem Rollenspiel-Hit The Witcher 3 von CD Projekt RED wirbt – auch heute noch eines der performancehungrigsten Games auf dem Markt.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

2,259 Beiträge 955 Likes

Die Elektroautos Tesla Model S Plaid und Model X Plaid setzen auf ein umfangreiches und leistungsfähiges Infotainment-System. Im Teardown zeigt sich jetzt, dass Tesla hier auf eine AMD-Ryzen-CPU mit vier Kernen setzt. Welche Hardware noch unter der Haube schlummert, erfahrt ihr bei uns. Die Hardware im Tesla Model S Plaid und Model X Plaid Für … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"