News

Thömus Lightrider E Ultimate: E-MTB wiegt nur 14,6 kg

Das Thömus Lightrider E Ultimate will das leichteste vollgefederte E-Mountainbike der Welt sein. Das Cross-Country-E-MTB des schweizerischen Herstellers unterbietet die 20-kg-Marke noch einmal deutlich und kommt auf nur 14,6 kg Eigengewicht. Doch auch die Technik dahinter kann sich absolut sehen lassen.

Thömus Lightrider E Ultimate: Elektro-Fully für Profis

Das niedrige Eigengewicht von nur 14,6 kg ist das Aushängeschild des Thömus Lightrider E Ultimate, das der Hersteller aus der Schweiz da nun vorgestellt hat. Bereits seit dem Winter 2021 arbeitet man mit Antriebsspezialisten maxon zusammen, um im Crosscountry Weltcup Rekorde zu brechen.

Es soll sich durch das leichte Gewicht wie ein E-MTB ohne Motor fahren lassen und auch fast so aussehen. Maxon steuert seinen leichten Bikedrive-Air-Motor bei, der auf eine Leistung von 220 Watt bei einem Drehmoment von 30 Nm kommt und dabei selbst nur 3,5 kg wiegt. Insgesamt landest du so bei einem Gewicht von 14,6 kg – noch einmal deutlich weniger als beispielsweise das Voll-Carbon-S-Pedelc Specter 1.

Thömus Lightrider E Ultimate
Bild: Thömus

Der Akku versteckt sich nahezu unsichtbar im Unterrohr und kommt auf eine Kapazität von 250 Wattstunden. Er ist in 3,5 Stunden vollständig geladen. Zudem wird auf Wunsch auch ein Range Extender mit weiteren 250 Watt geboten, Details zur Reichweite nannte der Hersteller jedoch nicht. Vermutlich, da diese stark vom jeweiligen Gelände abhängt.

Große Auswahl an Komponenten

Angeboten wird das E-MTB wahlweise in Rot, Schwarz oder Weiß und thront dabei immer auf 29 Zoll großen Schwalbe Nobby Nic-Reifen. Als Federgabel kommt eine Marzocchi Bomber Z2 140mm 29″ zum Einsatz.

Beides gilt für das günstigste Modell Thömus Lightrider E Ultimate XT Rot, während in den beiden anderen Modellen Schwalbe Racing-Reifen und eine Federgabel von FOX oder DT Swiss genutzt wird. Ähnlich verhält es sich mit den Dämpfern.

Vorbau und Lenker stammen in allen drei Modellen von Thömus selbst, während die Schaltung aus den XT oder XR-Reihe von Shimano oder von Deore stammt. Im Konfigurator kannst du das Lightrider E Ultimate zudem umfangreich anpassen und beispielweise zwischen 180-mm- und 203-mm-Scheibenbremsen wählen. Auch beim Lenker, den Griffen oder dem Sattel stehen etliche Optionen zu Wahl.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Zur Auswahl stehen zudem drei Rahmengrößen für Fahrerinnen und Fahrer bis 170 cm (XS/S), 168 bis 185 cm (M/L) oder ab 180 cm (L/XL).

Preis und Verfügbarkeit

Das vollgefederte E-MTB Thömus Lightrider E Ultimate kannst du dir direkt beim Hersteller auf der Website von Thömus vorbestellen. Los geht es ab einer unverbindlichen Preisempfehlung von 6.390 Schweizer Franken, was umgerechnet rund 6.435 Euro entspricht.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,271 Beiträge 1,874 Likes

Das Thömus Lightrider E Ultimate will das leichteste vollgefederte E-Mountainbike der Welt sein. Das Cross-Country-E-MTB des schweizerischen Herstellers unterbietet die 20-kg-Marke noch einmal deutlich und kommt auf nur 14,6 kg Eigengewicht. Doch auch die Technik dahinter kann sich absolut sehen lassen. Thömus Lightrider E Ultimate: Elektro-Fully für Profis Das niedrige Eigengewicht von nur 14,6 kg … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"