News

Ukrainekrieg: Russland blockiert GPS-Signale in der Ukraine

Um die Ortung und Navigation in der Ukraine lahmzulegen, stört Russland im Ukrainekrieg offenbar weiterhin das Satelliten-Navigationssystem Global Positioning System (GPS). Das hat die US Space Force in einem TV-Interview mitgeteilt.

Ukrainekrieg: GPS-Störsender von Russland im Einsatz

Technologie ist ein wichtiger Faktor im Ukrainekrieg. Drohnen, Lenkraketen sowie die Luftfahrt oder Navigation setzen auf das Satelliten-Navigationssystem Global Positioning System (GPS). Offenbar setzen die russischen Invasoren in der Ukraine allerdings Störsender ein, um das GPS-Signal zu blockieren.

Das hat zumindest General David Thompson, stellvertretender Leiter der Weltraumoperationen der US Space Force (USSF), in einem TV-Interview mit dem Sender NBC verraten. Selbst GPS-Signale im zivilen Luftfahrtbereich an der russischen Grenze zu Finnland sollen gestört werden.

Ukrainer könnten nicht in der Lage sein, GPS zu verwenden, weil sich Störsender im Einsatz befinden, die den Empfang und die Nutzung von GPS-Signalen verhindern.

Russland verfügt über eigenes Satelliten-Navigationssystem

Das von den USA kostenlos zur Verfügung gestellte GPS-Satelliten-Navigationssystem wird in nahezu allen Ländern der Welt genutzt und kommt in vielen Bereichen zum Einsatz. Russland (und China) sind hingegen nicht die GPS-Satelliten angewiesen, denn in Russland kommt das eigens entwickelte Glonass-System (Globalnaja nawigazionnaja sputnikowaja sistema) zum Einsatz, das vom russischen Verteidigungsministerium betrieben wird.

Bisher habe Russland allerdings „nur“ das GPS-Signal der im Orbit befindlichen Satelliten gestört und diese nicht direkt angegriffen, heißt es seitens der USSF. Allerdings habe man zu Testzwecken eine Rakete abgefeuert, um einen eigenen Satelliten zu zerstören, führt NBS weiter aus.

„Sie haben damit ein ziemlich klares Signal gesetzt, über ihre Absicht, unsere Möglichkeiten zu bedrohen,“ so Thompson. Seit Beginn des Ukrainekrieges vermehren sich die Berichte über russische Störsender, die GPS-Signale blockieren sollen.

Nahezu sämtliche Gebiete, in denen russische Truppen stationiert oder in Kampfhandlungen involviert sind, sind bis heute großflächig gestört. Natürlich weiß die russische Regierung unter Präsident Wladimir Putin von nichts.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

5,858 Beiträge 1,872 Likes

Um die Ortung und Navigation in der Ukraine lahmzulegen, stört Russland im Ukrainekrieg offenbar weiterhin das Satelliten-Navigationssystem Global Positioning System (GPS). Das hat die US Space Force in einem TV-Interview mitgeteilt. Ukrainekrieg: GPS-Störsender von Russland im Einsatz Technologie ist ein wichtiger Faktor im Ukrainekrieg. Drohnen, Lenkraketen sowie die Luftfahrt oder Navigation setzen auf das Satelliten-Navigationssystem … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"